11.11.2020 14:50

Koenig & Bauer bekommt Corona-Krise zu spüren - K&B-Aktie macht Verluste wett

Auftragseingang fällt: Koenig & Bauer bekommt Corona-Krise zu spüren - K&B-Aktie macht Verluste wett | Nachricht | finanzen.net
Auftragseingang fällt
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer hat die jüngste Verschärfung der Corona-Pandemie im dritten Quartal zu spüren bekommen.
Werbung
Auftragseingang und Umsatz gingen deutlich zurück, wie das Unternehmen am Mittwoch in Würzburg mitteilte. Zudem belasteten Kosten für das jüngst eingeleitete Restrukturierungsprogramm den Konzern. Nach neun Monaten schrieb Koenig & Bauer rote Zahlen und erwartet auch für das Gesamtjahr einen operativen Verlust.

Die Erlöse sanken im dritten Quartal um fast ein Drittel auf rund 198 Millionen Euro - neben den Belastungen aus der Corona-Pandemie wirkten sich auch Umsatzverschiebungen auf das kommende Jahr negativ aus. Koenig & Bauer hatte jüngst seine internen Bilanzierungsrichtlinien geändert. Der Auftragseingang sank um knapp 14 Prozent auf 232,6 Millionen Euro.

Beim Ergebnis rutschte das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr in die Verlustzone. Das operative Ergebnis (Ebit) betrug im dritten Quartal minus 61,3 Millionen Euro, nach einem Plus von 4,6 Millionen im Vorjahr. Bereinigt um Sondereffekte wie Kosten für das Restrukturierungsprogramm lag der Verlust bei 2,2 Millionen Euro. Damit hätte es sich im Vergleich zu den Vorquartalen deutlich verbessert, so das Unternehmen.

Unter dem Strich verzeichnete Koenig & Bauer einen Nettoverlust von 64,8 Millionen Euro, nach einem Gewinn von 3,4 Millionen im Vorjahr. Nach neun Monaten summierte sich der Fehlbetrag auf 109 Millionen Euro.

Für das vierte Quartal werde sich die weiter verschärfenden Pandemie negativ auf die Entwicklung auswirken, erklärte Vorstandsvorsitzender Claus Bolza-Schünemann. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Management Umsatzerlöse zwischen 900 und 950 Millionen Euro sowie einen bereinigten Ebit-Verlust im mittleren zweistelligen Millionenbereich.

Mittelfristig erwartet das Unternehmen weiterhin eine Umsatzrendite von 7 Prozent. Bis 2024 sollen die jährlichen Einsparungen mehr als 100 Millionen Euro betragen.

Die Papiere von Koenig & Bauer zeigten sich im frühen XETRA-Handel am Mittwoch zeitweise 3,88 Prozent schwächer bei 18,07 Euro. Im Verlauf schütteln die Aktien das Minus ab und notierten zuletzt 0,11 Prozent fester bei 18,82 Euro.

/nas/jha/

WÜRZBURG (dpa-AFX)

Bildquellen: Koenig & Bauer AG

Nachrichten zu Koenig & Bauer AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Koenig & Bauer AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.12.2020KoenigBauer buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12.11.2020KoenigBauer buyWarburg Research
11.11.2020KoenigBauer HoldKepler Cheuvreux
11.11.2020KoenigBauer buyWarburg Research
30.09.2020KoenigBauer HoldKepler Cheuvreux
03.12.2020KoenigBauer buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12.11.2020KoenigBauer buyWarburg Research
11.11.2020KoenigBauer buyWarburg Research
30.09.2020KoenigBauer buyWarburg Research
29.09.2020KoenigBauer buyWarburg Research
11.11.2020KoenigBauer HoldKepler Cheuvreux
30.09.2020KoenigBauer HoldKepler Cheuvreux
08.05.2020KoenigBauer HoldKepler Cheuvreux
07.05.2020KoenigBauer HoldKepler Cheuvreux
30.04.2020KoenigBauer HoldKepler Cheuvreux
20.03.2020KoenigBauer ReduceCommerzbank AG
10.08.2009Koenig & Bauer verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.05.2009Koenig & Bauer verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.11.2008Koenig & Bauer verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.09.2008Koenig & Bauer sellWestLB AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Koenig & Bauer AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Meistgelesene Koenig Bauer News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Koenig Bauer News
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht im Minus ins Wochenende -- Wall Street schließt in Rot -- Citigroup-Gewinn sinkt nicht so stark wie befürchtet -- Bitcoin, BioNTech, BMW, JPMorgan, Wells Fargo, SAP, Daimler im Fokus

WhatsApp schiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln nach Kritik auf. KKR verkauft fast alle Aktienanteile an ProSiebenSat.1. Apples Appstore entfernt Wimkin-Plattform wegen Aufrufen zur Gewalt. General Electric verklagt Siemens Energy. Amazon macht Alexa-Technik für fremde Sprachassistenten verfügbar. Hyundai baut Brennstoffzellen-Fabrik in China. Marktmanipulations-Prozess gegen Ex-VW-Chef Winterkorn eingestellt.

Umfrage

Die Demokraten planen ein Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump. Macht dies Ihrer Meinung nach noch Sinn?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln