04.12.2020 22:00

Analyst: Die Aurora Cannabis-Aktie könnte bald 0 US-Dollar wert sein

Bearishe Prognose: Analyst: Die Aurora Cannabis-Aktie könnte bald 0 US-Dollar wert sein | Nachricht | finanzen.net
Bearishe Prognose
Folgen
Anleger von Aurora Cannabis hatten in diesem Jahr wenig Freude an ihrem Investment. Doch die Aktie könnte noch viel tiefer fallen, glaubt ein Analyst - dabei hatte es jüngst erst noch Hoffnung für Aktienbesitzer gegeben.
Werbung
• Aurora Cannabis mitten in Erholungsrally
• Analyst rät zum Kauf oder Shorten der Aktie
• Gründe für einen Aktiencrash

Mehr als 50 Prozent hat die Aurora Cannabis-Aktie in diesem Jahr an der NYSE verloren - zwischenzeitlich rutschte der Aktienpreis sogar unter 4 US-Dollar. Doch zuletzt hatte Hoffnung die Märkte getrieben - und auch Anteilsscheine des kanadischen Cannabis-Riesen angeschoben. Allein im November kam es zu einer satten Erholung: Die Aktie von Aurora Cannabis verteuerte sich um 186 Prozent.

Gerade inmitten dieses Aufwärtstrends gibt ein Analyst eine äußerst bearishe Prognose ab.

Cannabis-Aktien boomen: Jetzt in den Cannabis-Aktien-Index investieren! (Anzeige)

Wird Aurora Cannabis auf 0 fallen?

Gerade weil die Aktie im abgelaufenen Börsenmonat so stark performte, zeigt sich Gordon Johnson, Analyst bei GLJ Research, wenig zuversichtlich für die weitere Entwicklung. Dabei verwies der Experte insbesondere auf die schwache Geschäftsentwicklung im abgelaufenen Quartal: Zwar konnte das Unternehmen auf Umsatzseite die Wartungen klar schlagen, unter dem Strich wurde das Minus aber signifikant größer. Zudem verbrannte Aurora Geld in deutlich erhöhter Geschwindigkeit.

Dass die Anleger der Aktie im November trotzdem deutlich auf die Beine halfen, war insbesondere der Hoffnung auf eine Öffnung des US-amerikanischen Cannabis-Marktes zu verdanken. Der Wahlsieg von Joe Biden weckte Begehrlichkeiten - denn unter dem neuen US-Präsidenten dürften die Chancen auf eine Legalisierung in einem der größten potenziellen Cannabis-Märkte der Welt deutlich steigen. Für Johnson gibt es allerdings nur einen Weg, auf die Aktienrally zu reagieren: "Verkaufen. Oder sogar Leerverkäufe tätigen - denn diese Aktie wird auf 0 US-Dollar fallen", zitiert Yahoo Finance den Experten.

Drei Gründe für einen Crash

Dabei nennt Johnson dem Portal zufolge auch Gründe, die für eine Implosion des Aktienkurses von Aurora Cannabis sprechen.
Zunächst nennt er das Überangebot von Cannabis am Markt, das in der Vergangenheit dafür gesorgt hat, dass Aurora im Eiltempo Geld verloren hat.

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Die besten Cannabis-Aktien kaufen

Und auch die Aussichten auf Wachstumschancen auf dem US-Markt bewertet Johnson deutlich weniger positiv, als viele Anleger. Marihuaha-Investoren interpretieren die Gesetzeslage in den USA falsch, glaubt der Experte. Er halte eine Legalisierung selbst unter Neu-Präsident Biden für "höchst unwahrscheinlich", da der US-Senat weiter fest in republikanischen Händen sei. Und selbst wenn es zu einer Legalisierung kommen werde, könne Aurora davon nicht profitieren, da das Unternehmen in den Vereinigten Staaten "nicht legal operieren" könne, wenn es keine Änderungen im kanadischen Recht gebe.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Jarretera / Shutterstock.com

Nachrichten zu Aurora Cannabis

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Aurora Cannabis

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.07.2019Aurora Cannabis NeutralCompass Point
21.02.2019Aurora Cannabis NeutralSeaport Global Securities

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
08.07.2019Aurora Cannabis NeutralCompass Point
21.02.2019Aurora Cannabis NeutralSeaport Global Securities

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Aurora Cannabis nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Aurora Cannabis Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Wall Street im Minus -- DAX tiefrot -- Citigroup-Gewinn sinkt nicht so stark wie befürchtet -- BMW blickt zuversichtlich auf 2021 -- JPMorgan, Wells Fargo, SAP, Daimler im Fokus

Weg für Corona-Impfstoffproduktion in Marburger BioNTech-Werk frei. SAP-Chef: Erster Handelstag von Qualtrics in Kürze. Apples Appstore entfernt Wimkin-Plattform wegen Aufrufen zur Gewalt. Pfizer liefert vorübergehend weniger Corona-Impfstoff nach Europa. Amazon macht Alexa-Technik für fremde Sprachassistenten verfügbar. KKR verkauft fast alle Aktienanteile an ProSiebenSat.1.

Umfrage

Die Demokraten planen ein Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump. Macht dies Ihrer Meinung nach noch Sinn?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln