22.10.2020 16:36

Amadeus FiRe spürt Belebung im dritten Quartal - Aktie dennoch schwächer

Besserung ausgemacht: Amadeus FiRe spürt Belebung im dritten Quartal - Aktie dennoch schwächer | Nachricht | finanzen.net
Besserung ausgemacht
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Der Personaldienstleister Amadeus FiRe hat nach dem Nachfrageeinbruch zu Beginn der Corona-Krise wieder Anzeichen einer Besserung ausgemacht.
Werbung
Nach dem Tiefpunkt zur Jahresmitte sei eine Belebung eingetreten, teilte das im SDAX gelistete Unternehmen am Donnerstag in Frankfurt mit. So habe Amadeus FiRe die Zahl der Aufträge in der Zeitarbeit im dritten Quartal stetig gesteigert. Jetzt gehe es darum, die Marktposition der Gesellschaft zu stärken. Das Management traut sich daher auch wieder eine Prognose für 2020 zu.

So soll das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen - wenn man auch noch Wertminderungen auf Kaufpreisallokationen herausrechnet - annähernd das Niveau aus dem Vorjahr erreichen. Das Unternehmen bezeichnet diese bereinigte Kennzahl als operatives Ebita.

In den ersten neun Monaten des Jahres steigerte Amadeus FiRe seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zwar um fast 17 Prozent auf 202,3 Millionen Euro. Das lag allerdings daran, dass die Gesellschaft Ende 2019 das Weiterbildungsunternehmen Comcave übernommen hatte. Das operative Ebita sank hingegen um elf Prozent auf 28,2 Millionen Euro. Unter dem Strich entfiel auf die Aktionäre ein Gewinn von 11,3 Millionen Euro, rund 46 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Auf XETRA steht die Amadeus FiRe-Aktie am Donnerstag aktuell 1,70 Prozent tiefer bei 98,30 Euro.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Amadeus Fire

Nachrichten zu Amadeus FiRe AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amadeus FiRe AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.11.2020Amadeus FiRe buyWarburg Research
22.10.2020Amadeus FiRe buyWarburg Research
16.10.2020Amadeus FiRe buyWarburg Research
15.09.2020Amadeus FiRe buyWarburg Research
06.08.2020Amadeus FiRe buyWarburg Research
18.11.2020Amadeus FiRe buyWarburg Research
22.10.2020Amadeus FiRe buyWarburg Research
16.10.2020Amadeus FiRe buyWarburg Research
15.09.2020Amadeus FiRe buyWarburg Research
06.08.2020Amadeus FiRe buyWarburg Research
06.12.2016Amadeus FiRe HaltenBankhaus Lampe KG
20.10.2016Amadeus FiRe HaltenBankhaus Lampe KG
21.07.2016Amadeus FiRe HaltenBankhaus Lampe KG
21.04.2016Amadeus FiRe HaltenBankhaus Lampe KG
16.02.2016Amadeus FiRe HaltenBankhaus Lampe KG

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amadeus FiRe AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht leichter ins Wochenende -- US-Börsen gehen ohne starke Ausbrüche aus dem Handel -- VW mit deutlichem Gewinnrückgang -- TUI-Belegschaft schrumpft wohl um ein Drittel -- IBM, Intel im Fokus

Investor: Russischer Stromkonzern sollte Uniper-Tochter übernehmen. Schlumberger verdient trotz Umsatzrückgang mehr. BMW schafft CO2-Flottenziel der EU für 2020 locker. Porsche SE erwartet höheren Gewinn für 2020. Investoren verklagen anscheinend Bayer wegen Glyphosat in Deutschland. Vivendi kauft Anteil an spanischem Medienkonglomerat Prisa. ifo: China überholt Deutschland - Weltgrößter Leistungsbilanzüberschuss.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln