Börse Stuttgart-News: Trend am Vormittag

16.05.12 14:21 Uhr

Werte in diesem Artikel
Indizes

17.419,3 PKT 48,9 PKT 0,28%

    STUTTGART (BOERSE-STUTTGART AG) - euwax trends am vormittag Mittwoch, 16. Mai 2012

 

Griechenland: Sorgenfalten werden immer tiefer

 

Facebook-Euphorie erinnert an den Neuen Markt

 

Die Ankündigung von Neuwahlen in Griechenland hatte viele Marktteilnehmer bereits am gestrigen Nachmittag verschreckt. Obwohl damit zu rechnen war, dass auch der letzte Versuch einer Regierungsbildung in Athen scheitern würde, sitzt der Schock an den Börsen tief. Es wird befürchtet, dass die Gegner des Sparprogramms nun noch mehr Zulauf bekommen könnten und Griechenland damit auf einen Staatsbankrott zulaufe - mit unabschätzbaren Folgen für die gesamte Eurozone. Dahingehend äußerte sich auch die Chefin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde: \"Ich hoffe, dass Griechenland in der Eurozone bleibt, aber wir müssen technisch auf alles vorbereitet sein. Ein Austritt Griechenlands aus der Eurozone wäre nicht gut. Dies hätte Konsequenzen für Wachstum, Handel und Finanzmärkte.\"

 

Die Angst vor den Folgen eines möglichen Austritts Griechenlands aus der Eurozone treibt den Börsianern immer tiefere Sorgenfalten in die Gesichter. Der Dax lag heute im Tief schon bei 6.297 Punkten, fing sich aber später wieder etwas und notierte am Mittag bei 6.367 Punkten mit 0,5 Prozent im Minus. Der Euro rutschte im Tief bis auf 1,2682 US-Dollar und lag am Mittag bei 1,2725 US-Dollar. Beim Handel mit Hebelprodukten war am Mittag kaum noch ein klarer Trend in Bezug auf den DAX erkennbar. Der Euwax Sentiment Index pendelte in dieser Phase leicht unterhalb der Nulllinie.

 

Eine große Euphorie hat sich rund um den Börsengang von Facebook entwickelt. Aktuellen Berichten zufolge möchte Facebook aufgrund der großen Nachfrage nun 421,2 Millionen Aktien ausgeben. Die Zeichnungsspanne wurde von 28 bis 35 US-Dollar auf 34 bis 38 US-Dollar angehoben. Somit hätte der Börsengang einen Gesamtwert von bis zu 16 Milliarden US-Dollar. Damit wäre das Unternehmen höher bewertet als die Deutsche Bank, Lufthansa und BMW zusammen. Der Handel mit Facebook-Aktien soll am Freitag an der Nasdaq aufgenommen werden. Eine genaue Uhrzeit für die Erstnotiz steht noch nicht fest. Erfahrungsgemäß könnte der erste Kurs aber zwischen 15:30 und 17:00 Uhr festgestellt werden. Simultan dazu können Facebook-Aktie dann auch an der Börse Stuttgart gehandelt werden. Optionsscheine auf Facebook sind bereits ab heute handelbar und wurden bereits rege gekauft. Der betreffende Emittent hat drei Call- und drei Put-Optionsscheine mit unterschiedlicher Ausstattung im Angebot. Dabei ist ablesbar, dass der Markt momentan von deutlichen Zeichnungsgewinnen ausgeht. Die Schätzungen liegen bisher bei einer Erstnotiz zwischen 45,00 und 53,50 US-Dollar. Allerdings sind diese Markterwartungen in den aktuellen Prämien der Scheine selbstverständlich bereits berücksichtigt worden. Börse Stuttgart TV Bei der Technische Analyse von Börsencharts gibt es viele Lesarten. Der Leiter der Charttechnik bei GodmodeTrader, Thomas May, hat sich unter anderem ausführlich mit der Fibonacci-Theorie beschäftigt. Wie sie funktioniert und was sie aktuell über den deutschen Leitindex DAX aussagt, verrät May im Interview bei Börse Stuttgart TV.

 

Interview hier abrufbar: https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersestuttgarttv/boersestuttgarttv.html?vid =7312

 

Disclaimer Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart AG keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

 

Kontakt:

 

Holger Scholze Börse Stuttgart holger.scholze@boerse-stuttgart.de

 

Quelle: Boerse Stuttgart AG

 

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein boerse-stuttgart AG verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

 

Mehr zum Thema DAX 40