Breite Spanne der Kursziele

Analysten gespalten: Wohin geht es für die Plug Power-Aktie?

03.05.24 23:16 Uhr

Kann NASDAQ-Titel Plug Power-Aktie auf 18 Dollar steigen oder geht es weiter abwärts? Das sagen Analysten | finanzen.net

Die Aktie des Wasserstoffkonzerns Plug Power bewegte sich in den vergangenen Jahren überwiegend nach unten. Die Warnung vor einer möglichen Pleite sowie eine zunehmende Konkurrenz setzten dem Unternehmen zu. Obwohl sich die Geschäftsaussichten von Plug Power zuletzt wieder etwas aufgehellt haben, sind sich die Analysten alles andere als einig darüber, wie es für den Anteilsschein weitergehen wird.

Werte in diesem Artikel

• Plug Power-Aktie seit Monaten auf Talfahrt
• Kursziele der Analysten schwanken zwischen 2 US-Dollar und 18 US-Dollar
• Kann Plug Power in Zukunft profitabel werden?



In den letzten Monaten konnte der Wasserstoffkonzern Plug Power einige eher positive Nachrichten verkünden. Zwar erlitt der Konzern im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Milliardenverlust, allerdings sieht er sich dennoch nicht mehr von der Pleite bedroht. Eine "Going Concern"-Warnung, die Plug Power im dritten Quartal 2023 veröffentlicht hatte, wurde im Frühjahr 2024 wieder aufgehoben. Es bestehe nun "kein erheblicher Zweifel mehr" an der Fähigkeit des Unternehmens, "seine Geschäftstätigkeit fortzuführen", so der US-Konzern. Im April verkündete Plug Power außerdem, dass seine Wasserstoffanlagen in Georgia und Tennessee ihre Nennkapazität erreicht hätten. Dank dieser erhöhten Versorgung könne das Unternehmen nun von niedrigeren Wasserstoffkosten profitieren, was ein entscheidender Schritt auf dem Weg zu profitablem Wachstum sei. Auch Preiserhöhungen sollen laut Plug Power dabei helfen, der Profitabilität endlich näherzukommen. "Im Rahmen unserer Initiative zur Stärkung der finanziellen Leistungsfähigkeit freuen wir uns, Fortschritte in einer zweigleisigen Strategie zu machen: Niedrigere Kosten durch Kapazitätserweiterungen an unseren Anlagen in Georgia und Tennessee sowie verbesserte Margen durch die Neukalibrierung der Preise in unserem Portfolio", sagte CEO Andy Marsh.

Die Talfahrt der Plug Power-Aktie konnten diese Nachrichten jedoch nicht stoppen: Das an der US-Technologiebörse NASDAQ gelistete Papier verlor seit Jahresbeginn 45,56 Prozent an Wert und kostete zuletzt noch 2,30 US-Dollar (Stand: Schlusskurs vom 2. Mai 2024). Bei 2,25 US-Dollar erreichte die Aktie außerdem Ende April ein Mehrjahrestief. Kurse von mehr als 10 US-Dollar hat die Plug Power-Aktie zuletzt im Sommer 2023 gesehen. Nun befinden diese sich jedoch in weiter Ferne - und die Analysten sind sich uneinig darüber, ob der Anteilsschein jemals wieder aus dem Tal herausfinden wird.

Empfehlungen und Kursziele der Analysten für Plug Power variieren stark

Das Internetportal "TipRanks" verzeichnet aktuell 24 Analystenbewertungen für Plug Power. Dabei vergeben acht Experten ein "Buy"-Rating für das Papier, bei zwölf Analysten heißt es "Hold" und vier Investmentprofis empfehlen, die Plug Power-Aktie zu verkaufen. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 5,28 US-Dollar und damit mehr als doppelt so hoch wie der letzte Schlusskurs des Wasserstoffkonzerns. Doch die Analysten sind sich bei der Frage, wohin sich die Plug Power-Aktie entwickeln wird, alles andere als einig. Während das höchste Kursziel für den Konzern laut "TipRanks" bei sagenhaften 18,00 US-Dollar liegt, beträgt das tiefste gerade einmal 2,00 US-Dollar (Stand aller Daten: 2. Mai 2024). "The Motley Fool" gibt mit Blick auf die Analysten allerdings zu bedenken, dass womöglich noch nicht alle Experten ihre Kursziele nachgezogen haben, nachdem die Plug Power-Aktie in den letzten 30 Tagen um rund 27 Prozent gefallen ist. Die Einschätzungen des Kurspotenzials könnten also noch pessimistischer werden.

Citigroup-Analyst nennt vier Gründe für pessimistische Haltung

Das momentan tiefste Kursziel für Plug Power stammt laut "The Motley Fool" von Citigroup-Analyst Vikram Bagri. Er stufte den Anteilsschein kürzlich von "Neutral" auf "Sell" ab und senkte sein Kursziel von 3,25 US-Dollar auf nur noch 2,00 US-Dollar. Als Grund für diesen Schritt nannte Bagri laut dem Finanzportal "begrenzte Unternehmensliquidität, Verwässerung durch laufende Emissionen am Markt, schwer fassbare Rentabilität und zunehmenden Wettbewerb".

So habe Plug Power seine Liquiditätsprobleme vor allem durch eine Kapitalmaßnahme gelöst, indem neue Aktien im Wert von einer Milliarde US-Dollar an den Finanzdienstleister B. Riley verkauft wurden. Das verwässere zum einen die Anteile anderer Aktionäre, zum anderen sei es Plug Powers Wertpapierpartner laut "The Motley Fool" nun möglich, im Wesentlichen jederzeit große neue Aktienpakete zu verkaufen. Bagri glaubt daher, dass "diese Verwässerung anhalten wird, da das Unternehmen mehr Bargeld benötigt und die Rentabilität weiterhin schwer zu erreichen ist".
Denn Plug Power habe bisher nicht gezeigt, dass es konstante Gewinne erwirtschaften könne. So sei es dem Konzern beispielsweise in den letzten zehn Jahren nicht gelungen, über einen beliebigen Zeitraum von zwölf Monaten hinweg positive Gewinne zu erwirtschaften. Zuletzt sei die Rentabilität sogar noch gesunken, da Plug Power mehr ausgibt, um seine Expansionspläne voranzutreiben.

Auch die bereits erwähnten Preiserhöhungen, die Plug Power im April verkündete, sieht der Citigroup-Analyst skeptisch. Er frage sich, ob diese Preiserhöhungen angesichts des Wachstums der Wettbewerber und der technologischen Vorteile anderer etablierter Unternehmen nachhaltig sein könnten, heißt es bei "The Motley Fool". "Eine Erhöhung der Preise in einem überversorgten Markt für Elektrolyseure kann sich entweder stärker als erwartet negativ auf den Umsatz auswirken und/oder die Steigerungen werden angesichts des Wettbewerbs möglicherweise nicht zustande kommen", so Bagri, der daher bei der Einschätzung der Plug Power-Aktie vorsichtiger wurde.

Optimistischer Experte glaubt an starkes Wachstumspotenzial von Plug Power

Völlig anders schätzt Analyst Amit Dayal von der Investmentbank H.C. Wainwright die Situation des Wasserstoffkonzerns ein. Er bewerte die zukunftsgerichteten Finanzprognosen und strategischen Initiativen von Plug Power positiv, schreibt "TipRanks" mit Verweis auf Dayals Studie aus dem April. So erwarte Dayal durch die aktuellen Strategien von Plug Power zur Kostensenkung letztlich eine Verbesserung der Bruttomargen. Langfristig dürfte der Nettoumsatz des Wasserstoffkonzerns außerdem deutlich steigen: Der Experte sehe über das nächste Jahrzehnt hier eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (CAGR) von 37,8 Prozent. Er gehe daher davon aus, dass sich die Bruttomarge bis 2029-2030 bei steigenden Umsätzen von einem negativen Niveau auf mehr als 30 Prozent verbessern werde, so der Analyst laut "TipRanks".
Dayal empfahl die Plug Power-Aktie daher zum Kauf und vergab mit 18 US-Dollar das höchste bei "TipRanks" erfasste Kursziel.

Zahlenvorlage voraus - Booster für die Plug Power-Aktie?

Einen Hinweis darauf, welcher der beiden Analysten mit seiner Einschätzung näher an der Wahrheit liegt, könnte die nächste Bilanzvorlage von Plug Power liefern. Der Wasserstoffkonzern will seine Ergebnisse für das erste Quartal 2024 am 9. Mai präsentieren. Im Durschnitt erwarten Experten, dass Plug Power den Verlust je Aktie leicht auf -0,331 US-Dollar eingrenzen wird. Beim Umsatz wird jedoch ein Rückgang von 210 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum auf nun nur noch 162 Millionen US-Dollar prognostiziert.
Ob die Zahlen der Plug Power-Aktie wieder auf die Beine helfen oder sie weiter nach unten schicken werden, wird sich dann zeigen.

Redaktion finanzen.net

Dieser Text dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt keine Anlageempfehlung dar. Die finanzen.net GmbH schließt jegliche Regressansprüche aus.

Ausgewählte Hebelprodukte auf Citigroup

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Citigroup

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Plug Power Inc.

Nachrichten zu Plug Power Inc.

Analysen zu Plug Power Inc.

DatumRatingAnalyst
14.03.2019Plug Power BuyB. Riley FBR
23.08.2018Plug Power OutperformOppenheimer & Co. Inc.
25.07.2017Plug Power OutperformFBR & Co.
06.04.2017Plug Power OutperformFBR & Co.
06.04.2017Plug Power BuyRodman & Renshaw, LLC
DatumRatingAnalyst
14.03.2019Plug Power BuyB. Riley FBR
23.08.2018Plug Power OutperformOppenheimer & Co. Inc.
25.07.2017Plug Power OutperformFBR & Co.
06.04.2017Plug Power OutperformFBR & Co.
06.04.2017Plug Power BuyRodman & Renshaw, LLC
DatumRatingAnalyst
18.03.2015Plug Power NeutralROTH Capital Partners, LLC
13.11.2014Plug Power NeutralROTH Capital Partners, LLC
28.07.2006Plug Power DowngradeThomas Weisel Partners
01.07.2005Plug Power ErsteinschätzungPacific Growth Equities
30.06.2005Update Plug Power Inc.: Equal WeightPacific Growth Equities
DatumRatingAnalyst
27.02.2009Plug Power neues KurszielRBC Capital Markets
03.12.2007Plug Power ErsteinschätzungJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Plug Power Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"