09.05.2022 09:16

Plug Power-Aktie im Anlegerfokus: Die Geschichte des Wasserstoff-Unternehmens

Wasserstoff-Entwickler: Plug Power-Aktie im Anlegerfokus: Die Geschichte des Wasserstoff-Unternehmens | Nachricht | finanzen.net
Wasserstoff-Entwickler
Folgen
Plug Power gehört zu den Big Playern im Wasserstoff-Sektor. Doch welches Unternehmen verbirgt sich überhaupt hinter der erfolgreichen Plug Power-Aktie?
Werbung
• Plug Power entwickelt und produziert Wasserstoff-Brennstoffzellensysteme
• Bekannt wurde das Unternehmen durch das innovative GenDrive-System
• Im Jahr 2017 erwarb Amazon 50 Stammaktien

Plug Power: Ein Unternehmen auf Erfolgskurs

Der US-amerikanische Konzern Plug Power ist eines der wenigen Unternehmen, die sich schon seit knapp zwei Jahrzehnten auf dem Gebiet der Wasserstoff-Brennstoffzellen betätigen. Gegründet wurde das innovative Unternehmen bereits im Jahr 1997 und nur zwei Jahre später kam es zum Börsengang. Die Plug Power-Aktie ist an der NASDAQ gelistet und konnte über die vergangenen zwanzig Jahre, mit Ausnahme einiger weniger Rückschläge, langfristig Kursgewinne verzeichnen.

Brennstoffzellen und innovative Technologien

Plug Power ist ein US-amerikanisches Unternehmen mit Sitz in Latham in der Nähe von New York. Der Geschäftsschwerpunkt des Konzerns liegt, laut firmeneigener Website, auf der Entwicklung und Produktion von Wasserstoff-Brennstoffzellensystemen. Dahinter verbirgt sich das ambitionierte Vorhaben, eine Technologie zu entwickeln, die es zulässt, herkömmliche Batterien sowohl in elektrisch betriebenen Geräten als auch im Bereich der E-Mobilität zu ersetzen. Dafür hat Plug Power ein unternehmenseigenes Konzept mit dem Namen "GenDrive-System" entwickelt, welches Brennstoffzellen mit einem Speichersystem auf der Basis von Wasserstoff-Technologie integriert. Das Ziel ist es, Brennstoffzellen zu entwickeln, die innerhalb weniger Minuten wieder aufgeladen werden können, während konventionelle Batterien für diesen Vorgang mehrere Stunden benötigen. Die GenDrive-Technologie kam bereits bei Gabelstaplern zum Einsatz und das sehr erfolgreich, denn die Flurförderzeuge konnten eine konstante anhaltende Leistung erbringen und es konnte kein Leistungsabfall festgestellt werden, berichtet Plug Power auf seiner Website. Dabei bieten die GenDrive-Brennstoffzellen noch einen weiteren Vorteil, denn sie sind nicht größer als konventionelle Batterien.

Neben der Zentrale in Latham gibt es zwei weitere Niederlassungen in Spokane in der Nähe von Washington und in Rochester im Bundesstaat New York.

Gründung und Entwicklung des Konzerns

Gegründet wurde Plug Power im Jahr 1997 von George C. McNamee als Joint Venture-Projekt der DTE Energy in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Mechanical Technology Inc. Bereits zwei Jahre später fiel die Entscheidung zum Börsengang. Seitdem hat sich Plug Power als Marktführer auf dem Gebiet der wirtschaftlich tragbaren Wasserstoff- und Brennstoffzellen etabliert und besonders durch die mit GenDrive-Zellen betriebenen Gabelstapler an Bekanntheit gewonnen. Diese sind bereits in großen Konzernen wie Mercedes-Benz, Nike und BMW zum Einsatz gekommen, wie "Der Aktionär" berichtet. Im Jahr 2017 erwarb Amazon schließlich 50 Millionen Stammaktien von Plug Power und beschloss mit dem Konzern gleichzeitig eine Zusammenarbeit, die beinhaltet, dass dessen Wasserstoff-Technologie in den Amazon-Lagerhäusern zum Einsatz kommen soll, berichtete Bizz Energy. Im Januar 2021 gab Plug Power eine umfassende strategische Allianz mit der SK Group bekannt. Die Koreaner erwarben im Rahmen der Zusammenarbeit eine Beteiligung von knapp zehn Prozent am amerikanischen Wasserstoff-Spezialisten.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Amazon
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Amazon
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Plug Power Inc.

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.05.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
29.04.2022Amazon BuyDeutsche Bank AG
29.04.2022Amazon BuyMerrill Lynch & Co., Inc.
29.04.2022Amazon OverweightBarclays Capital
29.04.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
20.05.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
29.04.2022Amazon BuyDeutsche Bank AG
29.04.2022Amazon BuyMerrill Lynch & Co., Inc.
29.04.2022Amazon OverweightBarclays Capital
29.04.2022Amazon OutperformCredit Suisse Group
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen letztlich uneins -- METRO will für indisches Geschäft wohl Milliardenbetrag einstreichen -- Valneva, VW, Bayer im Fokus

Schröder will Aufsichtsrat-Posten bei Rosneft räumen. Zurich Insurance Group steigt aus russischem Markt aus. Rheinmetall erhält mehrere Großaufträge von Nato-Kunden. Bavarian Nordic wird wegen Affenpocken zum Spekulationsobjekt. Richemont hat im Geschäftsjahr 2021/22 Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln