Entwicklerkonferenz

Apple: Diese Highlights werden auf der diesjährigen WWDC erwartet

14.04.24 18:15 Uhr

Grenzenlose Spannung: WWDC 2024 von NASDAQ-Aktie Apple verspricht eine Revolution in der Technologie | finanzen.net

Apple hat für Mitte Juni die World Wide Developer Conference 2024 (WWDC) angekündigt. Das alljährliche Event ist prädestiniert für die Vorstellung neuer Software-Versionen von iOS und macOS sowie Hardware-Neuerungen.

Werte in diesem Artikel
Aktien

162,04 EUR 1,86 EUR 1,16%

174,68 EUR -0,26 EUR -0,15%

• Apples jährliche Worldwide Developers Conference (WWDC) für Mitte Juni angekündigt .
• Hinweise auf Vorstellung von künstlicher Intelligenz
• Neues iOS-Update soll grundlegende Veränderungen mit sich bringen

WWDC für Mitte Juni angekündigt

In einer Pressemitteilung kündigte Apple an, dass die jährliche Worldwide Developers Conference (WWDC) vom 10. bis 14. Juni 2024 online stattfinden wird. Für Entwickler und Studierende wird es am Eröffnungstag die Möglichkeit geben, persönlich bei einer speziellen Veranstaltung im Apple Park mit dabei zu sein. Die Teilnahme an der WWDC24, die die neuesten Entwicklungen von iOS, iPadOS, macOS, watchOS, tvOS und visionOS in den Mittelpunkt stellen wird, ist für alle Entwickler kostenlos, heißt es in der Pressemitteilung.

Hinweise auf Vorstellung von künstlicher Intelligenz

Laut dem IT-Onlinemagazin ComputerBase hält der Veranstalter sich zu den genauen Veranstaltungsdetails noch bedeckt. Ein großer Punkt auf der Agenda der diesjährigen Entwicklerkonferenz dürfte aber das Thema künstliche Intelligenz (KI) sein. In den vergangenen Monaten hat die Konkurrenz hier vorgelegt und diverse Chatbots, intelligente KI-Funktionen und ganze Large Language Models (LLM) auf den Weg gebracht bzw. angekündigt.

Obwohl Apple bereits seit Jahren künstliche Intelligenz in seinen Produkten verwendet, hat das Unternehmen es bisher vermieden, mit diesem Begriff zu werben, so Macworld. Nun wurde von Bloomberg unter Berufung auf interne Quellen berichtet, dass KI eine "große Rolle" auf dem Event im Juni spielen werde. Greg Joswiak, Marketing-Chef von Apple, bekräftigte die KI-Gerüchte, indem er die Einladung zur WWDC auf X (ehemals Twitter) mit "Absolutely Incredible" betitelt und damit einen weiteren Hinweis auf Artifical Intelligence (deutsch: künstliche Intelligenz) liefert. Mithin soll Apple an eigenen Chatbots und auch an neuen KI-Funktionen forschen. Unter anderem kauft der Konzern massig KI-Startups auf und hat in jüngster Vergangenheit ein eigenes M-LLM in einem Forschungspapier skizziert, welches auf den Namen MM1 hört. Dabei steht das M vor LLM für multimedial und impliziert, dass es neben Texten auch mit Bildern arbeiten kann.

Globale Präsenz durch weltweite Expansionen

Macword zufolge werden Funktionen direkt für Apple-Nutzer bestimmt sein, wie eine Verbesserung des Sprachassistenten Siri, andere werden sich an Entwickler richten, wie eine KI, die in Xcode Code erstellt. Zusammen mit Gerüchten, dass Google und Apple an einem Deal zur Verwendung von Gemini sitzen, könnte das kommende iOS 18 grundlegende Veränderungen mitbringen, heißt es ergänzend im Beitrag von ComputerBase.

Wie Bloomberg erfahren haben will, sollen mit dem iOS-Update neue KI-Funktionen, als auch eine moderne Design-Sprache kommen, die sich angeblich näher an Apples neuer Software visionOS anlehnt. Auch der Home-Bildschirm könnte übereinstimmenden Berichten von Bloomberg und MacRumors zufolge ein Update erhalten und somit erstmals das freiere Verschieben von App-Icons und Widgets ermöglichen, wie ComputerBase berichtet.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Alphabet A (ex Google)

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Alphabet A (ex Google)

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: TonyV3112 / Shutterstock.com, WaitForLight / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

Analysen zu Apple Inc.

DatumRatingAnalyst
09.05.2024Apple NeutralUBS AG
08.05.2024Apple NeutralUBS AG
03.05.2024Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
03.05.2024Apple HaltenDZ BANK
03.05.2024Apple BuyGoldman Sachs Group Inc.
DatumRatingAnalyst
03.05.2024Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
03.05.2024Apple BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2024Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2024Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
29.04.2024Apple OutperformBernstein Research
DatumRatingAnalyst
09.05.2024Apple NeutralUBS AG
08.05.2024Apple NeutralUBS AG
03.05.2024Apple HaltenDZ BANK
03.05.2024Apple NeutralUBS AG
29.04.2024Apple NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
02.02.2024Apple UnderweightBarclays Capital
02.01.2024Apple UnderweightBarclays Capital
21.04.2021Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"