Erwartungen verfehlt

Volvo Car-Aktie auf Talfahrt: Volvo Car mit Umsatzrückgang trotz höherer Verkaufszahlen

24.04.24 16:17 Uhr

Volvo Car-Aktie auf Talfahrt: Mehr Menschen kaufen Autos von Volvo - Warum der Umsatz dennoch zurückging | finanzen.net

Der schwedische Autobauer Volvo Car hat trotz höherer Verkaufszahlen im ersten Quartal einen Gewinnrückgang erlitten.

Werte in diesem Artikel
Aktien

39,62 SEK 3,73 SEK 10,39%

Zwar wurde das Unternehmen fast 182 700 Autos los und damit zwölf Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie es am Mittwoch in Göteborg mitteilte. Umsatz und Überschuss sanken jedoch überraschend, weil die Einnahmen aus der Auftragsproduktion zurückgingen und die Verluste von Beteiligungsunternehmen wuchsen. An der Börse kamen die Neuigkeiten schlecht an.

Die Aktie von Volvo Car verliert am Mittwoch in Stockholm zeitweise 8,69 Prozent und fällt auf 36,04 Schwedische Kronen. Allerdings hatte das Papier seit der Vorlage der Rekord-Geschäftszahlen aus dem vergangenen Jahr Anfang Februar bis Dienstagabend rund 45 Prozent gewonnen.

Im ersten Quartal schlugen geringere Einnahmen aus Auftragsproduktion, Währungseffekte und ein veränderter Modellmix negativ zu Buche. Dadurch ging der Umsatz im Jahresvergleich um zwei Prozent auf 93,9 Milliarden schwedische Kronen (8,1 Mrd Euro) zurück. Analysten hatten hingegen mit einem Anstieg gerechnet.

Der Überschuss sank sogar um zehn Prozent auf 3,6 Milliarden Kronen, weil Volvo höhere Verluste von Gemeinschaftsunternehmen und Beteiligungen schultern musste. Diese Posten ausgeklammert, wuchs der operative Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) hingegen um acht Prozent auf 6,8 Milliarden Kronen.

Konzernchef Jim Rowan zeigte sich angesichts der starken Nachfrage zuversichtlich für das laufende Jahr, auch wenn das Umfeld schwierig bleibe. Nachdem der Absatz im vergangenen Jahr um 15 Prozent auf fast 709 000 Fahrzeuge gestiegen war, soll er 2024 nun mindestens genauso stark zulegen. Rowan stellte für dieses Jahr ein profitables Geschäftswachstum in Aussicht.

Zudem bestätigte der Manager seine Wachstumspläne für das Jahr 2026. Bis dahin peilt das Unternehmen mit seiner Modellpalette aus reinen E-Autos und Hybridfahrzeugen weiterhin einen Umsatz zwischen 550 und 600 Milliarden Kronen an. Die Ergebnisse von Gemeinschaftsunternehmen und Beteiligungen herausgerechnet, sollen davon acht Prozent als operativer Gewinn übrigbleiben.

/stw/nas/jha/

GÖTEBORG (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Volvo Car

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Volvo Car

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Volvo

Nachrichten zu Volvo Car

Analysen zu Volvo Car

DatumRatingAnalyst
01.02.2024Volvo Car SellUBS AG
30.08.2023Volvo Car OutperformBernstein Research
23.08.2023Volvo Car OutperformBernstein Research
09.06.2023Volvo Car SellUBS AG
07.06.2023Volvo Car NeutralJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
30.08.2023Volvo Car OutperformBernstein Research
23.08.2023Volvo Car OutperformBernstein Research
30.05.2022Volvo Car OutperformBernstein Research
09.12.2021Volvo Cars BuyKepler Cheuvreux
DatumRatingAnalyst
07.06.2023Volvo Car NeutralJP Morgan Chase & Co.
27.04.2023Volvo Car NeutralJP Morgan Chase & Co.
27.10.2022Volvo Car NeutralJP Morgan Chase & Co.
27.10.2022Volvo Car NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.04.2022Volvo Car NeutralGoldman Sachs Group Inc.
DatumRatingAnalyst
01.02.2024Volvo Car SellUBS AG
09.06.2023Volvo Car SellUBS AG
05.06.2023Volvo Car SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volvo Car nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"