28.03.2019 12:30

Wunschanalyse der Woche: Daimler

Euro am Sonntag-Aktien-Check: Wunschanalyse der Woche: Daimler | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Aktien-Check
Folgen
Jede Woche können Anleger auf finanzen.net abstimmen, welche Aktie besprochen werden soll. Dieses Mal fiel die Auswahl auf die Aktie von Daimler.
Werbung
€uro am Sonntag
von Stephan Bauer, Euro am Sonntag

Das Marktumfeld ist für die etablierten Automobilhersteller deutlich härter geworden. Der weltweite Autoabsatz hat vermutlich den Höhepunkt erreicht, der Handelskrieg bringt zusätzliche Risiken. Die Aktie des Stuttgarter Primus im Premiumsegment hat im Zwölf­monatsvergleich über 20 Prozent eingebüßt.


Unter anderem führten skeptische Analystenkommentare zu Belastungen. Das Bankhaus Lampe etwa hatte das Papier der Schwaben unlängst wegen der unsicheren Perspektiven und Konjunktursorgen auf "Halten" zurück­gestuft. Vor dem designierten Daimler-Chef Ola Källenius, der ab der Hauptversammlung am 22. Mai von Dieter Zetsche übernimmt, liegt ein schwieriger Weg: Tendenziell schwächer werdendem Absatz stehen hohe Investitionen in E-Mobilität, die Digitalisierung und autonomes Fahren gegenüber.


Hoffnung machen neue Allianzen wie die mit dem Premiumrivalen BMW, die viele Milliarden sparen könnten. Die Prognose für 2019 im­pliziert laut Lampe eine sinkende operative Profitabilität. Daimler selbst stellt für das ­laufende Jahr eine leichte Steigerung von Absatz, Umsatz und Ebit in Aussicht. Halten.

Daimler

Branche: Automobilhersteller
Firmensitz: Stuttgart
Börsenwert: 56,6 Mrd. €

Jede Woche können Anleger auf der Hauptseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie besprochen werden soll. Machen Sie mit! Bitte weit nach unten scrollen (rechte Seite)!




_______________________________

Bildquellen: Vladi333 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.06.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
15.06.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
11.06.2021Daimler OutperformRBC Capital Markets
28.05.2021Daimler NeutralUBS AG
25.05.2021Daimler OutperformRBC Capital Markets
16.06.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
15.06.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
11.06.2021Daimler OutperformRBC Capital Markets
25.05.2021Daimler OutperformRBC Capital Markets
25.05.2021Daimler OutperformBernstein Research
28.05.2021Daimler NeutralUBS AG
23.04.2021Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.04.2021Daimler NeutralUBS AG
16.04.2021Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.04.2021Daimler NeutralUBS AG
18.02.2021Daimler SellWarburg Research
02.02.2021Daimler VerkaufenDZ BANK
26.10.2020Daimler VerkaufenDZ BANK
07.10.2020Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
24.09.2020Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street von Zinsängsten belastet -- DAX geht mit unter 15.500 Punkten ins Wochenende -- Brenntag hebt Gewinnprognose an -- Tesla, VW, Lufthansa, Symrise, CureVac im Fokus

Urteil: AstraZeneca muss weitere 50 Millionen Dosen an EU liefern. HSBC vor Verkauf des französischen Retail-Geschäfts mit Verlust. EU lässt gesperrte Großbanken nun doch bei Finanzgeschäft für Wiederaufbaufonds zu. Aktionäre kippen neue Vergütungspläne für freenet-Vorstände. Letzter Verbrenner von AUDI kommt Mitte der Dekade.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
Materialien, die teurer sind als Gold
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Erstes Quartal 2021: Was sich in Carl Icahns Portfolio getan hat
Depot-Details
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln