finanzen.net
11.09.2015 20:59

Rhön-Klinikum fasst weitere Zukäufe ins Auge

Expansion: Rhön-Klinikum fasst weitere Zukäufe ins Auge | Nachricht | finanzen.net
Expansion
Folgen
Die stark geschrumpfte Krankenhauskette Rhön-Klinikum schaltet wieder auf Expansion. "Wir schauen uns derzeit verschiedene Kliniken an, eine davon könnte zu uns passen", sagte Finanzvorstand Jens-Peter Neumann.
Werbung
Um welches Objekt es sich handelt, wollte der Manager nicht sagen.

   Nach dem Verkauf der meisten Häuser an Fresenius gehören dem MDAX-Konzern noch zehn Kliniken an fünf Standorten. Dazu zählt unter anderem das Uniklinikum Gießen und Marburg. Das Unternehmen ist grundsätzlich an Häusern der Maximalversorgung und Spezialkliniken, wenn diese das Portfolio sinnvoll ergänzen, interessiert, wie Neumann im Juni gesagt hatte.

   Nach einem Aktienrückkauf von gut 180 Millionen Euro wird Rhön-Klinikum noch über eine Netto-Cash-Position von 310 bis 340 Millionen Euro verfügen. Im weiteren Jahresverlauf wolle Rhön mit den Hausbanken über eine syndizierte Kreditlinie als Back-up-Fazilität sprechen, erklärte Neumann der Zeitung. "Wir sind auch nach dem Rückkauf sehr kurzfristig in der Lage, auf eine Kriegskasse von 500 Millionen Euro zuzugreifen - konservativ gerechnet", unterstrich der Manager.

   Ende Juli hatte Rhön-Klinikum angekündigt, sich mit der Kreisklinik an seinem Stammsitz in Bad Neustadt an der Saale zu verstärken. Die Kreisklinik erlöst den Angaben zufolge 30 Millionen Euro im Jahr und verfügt über rund 250 Betten.

Dow Jones

Bildquellen: Istockphoto, Lucky Business / Shutterstock.com

Nachrichten zu RHÖN-KLINIKUM AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RHÖN-KLINIKUM AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.06.2020RHÖN-KLINIKUM VerkaufenIndependent Research GmbH
27.03.2020RHÖN-KLINIKUM HaltenIndependent Research GmbH
05.03.2020RHÖN-KLINIKUM VerkaufenIndependent Research GmbH
03.03.2020RHÖN-KLINIKUM HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.03.2020RHÖN-KLINIKUM HoldKepler Cheuvreux
15.02.2017RHÖN-KLINIKUM buyWarburg Research
25.01.2017RHÖN-KLINIKUM buyWarburg Research
07.12.2016RHÖN-KLINIKUM buyJefferies & Company Inc.
05.08.2016RHÖN-KLINIKUM buyJefferies & Company Inc.
01.06.2016RHÖN-KLINIKUM kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.03.2020RHÖN-KLINIKUM HaltenIndependent Research GmbH
03.03.2020RHÖN-KLINIKUM HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.03.2020RHÖN-KLINIKUM HoldKepler Cheuvreux
26.02.2020RHÖN-KLINIKUM neutralIndependent Research GmbH
21.02.2020RHÖN-KLINIKUM HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.06.2020RHÖN-KLINIKUM VerkaufenIndependent Research GmbH
05.03.2020RHÖN-KLINIKUM VerkaufenIndependent Research GmbH
24.02.2020RHÖN-KLINIKUM ReduceKepler Cheuvreux
15.11.2019RHÖN-KLINIKUM UnderperformCredit Suisse Group
13.11.2019RHÖN-KLINIKUM UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RHÖN-KLINIKUM AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX letztlich unter 12.600-Punkte-Marke -- Milliardendeal: Microsoft kauft Videospielanbieter Bethesda -- Nikola-Chef Trevor Milton wirft hin -- Tesla, Deutsche Bank, Lufthansa im Fokus

Illumina will Krebsdiagnose-Spezialisten Grail kaufen. Goldmans M&A-Veteranen machen der nächsten Generation Platz. Volkswagen und Ford legen Flotten zum Teil zusammen. GRENKE gibt weitere Prüfung in Auftrag - Gründer lässt AR-Mandat ruhen. Airbus will 2035 Wasserstoff-Flugzeug bauen - Konsortium um Airbus erhält Millionen-Vertrag von der ESA. Commerzbank weist Geldwäsche-Vorwürfe zurück.

Umfrage

Wie zufrieden sind Sie mit den staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
NikolaA2P4A9
Daimler AG710000
Amazon906866
BayerBAY001
XiaomiA2JNY1
GRENKE AGA161N3
Microsoft Corp.870747
NVIDIA Corp.918422
Lufthansa AG823212
Wirecard AG747206