finanzen.net
11.07.2019 18:39
Bewerten
(0)

Apple-Aktie: So viele Sell-Ratings gab es seit über 20 Jahren nicht

Experten pessimistisch: Apple-Aktie: So viele Sell-Ratings gab es seit über 20 Jahren nicht | Nachricht | finanzen.net
Experten pessimistisch
DRUCKEN
Analysten an der Wall Street werden zunehmend pessimistisch, wenn es an die Bewertung der Apple-Aktie geht.
Eine Reihe von Experten hat zuletzt ihr Kursziel für die Apple-Aktie zurückgefahren und das Rating angepasst.

Abstufung von Rosenberg

Zuletzt hatte sich Rosenblatt Securities in die Riege der Apple-Bären eingereiht und die Aktie abgestuft. Die Experten des Analysehauses haben das Kursziel auf 150 US-Dollar gesenkt, was einen Aktiensturz um rund 25 Prozent bedeuten würde. Dabei sehen die Analysten insbesondere die Aussichten in den kommenden sechs bis zwölf Monaten skeptisch, was auf die schwache Absatzentwicklung zurückgeführt wird. Wie Jun Zhang, Geschäftsführer von Rosenblatt Securities, erklärte, rechnet er insbesondere beim iPhone mit schwachen Verkaufszahlen, was zu einer Verschlechterung der fundamentalen Lage bei Apple führen werde. Auch ein zu erwartender leicht verbesserter iPad-Absatz sowie der Absatz anderer Geräte wie HomePod oder der Apple Watch könnten den Einbruch nicht auffangen, glaubt der Experte. Er sei nicht davon überzeugt, dass Apples iPhone-Probleme im Herbst mit der Präsentation der neuen Modelle verschwinden werden. "Mit begrenzten Upgrades für die neuen iPhone-Modelle im Herbst und den Erwartungen an ein 5G iPhone im Jahr 2020 gehen wir davon aus, dass große iPhone-Upgrades in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 herauskommen werden", schrieb Zhang. Darüber hinaus wird seiner Einschätzung nach auch das als neuer Hoffnungsbringer etablierte Service-Geschäft auf Umsatzseite wohl enttäuschen.

"Wir glauben nicht, dass Apple eine Short-Position ist (das Unternehmen verfügt über ausreichend liquide Mittel und ein sinnvolles Aktienrückkaufprogramm). Wir glauben jedoch, dass sich Apple in den nächsten sechs bis zwölf Monaten grundlegend verschlechtern wird ", schrieb er.

Zahlreiche Sell-Empfehlungen

Die Abstufung von Rosenberg führe nun dazu, dass sich die Zahl der Analysten, die die Apple-Aktie zum Verkauf empfehlen, erstmals seit 1997 auf fünf summiere, schreibt der Finanznachrichtendienst Bloomberg. Insgesamt habe die Skepsis von Experten gegenüber dem Unternehmen seit 2019 zugenommen - alle Sell-Ratings hat Apple in diesem Jahr eingefahren.

Der Pessimismus der Analysten ist wohl nicht einzig und allein auf die schwache Nachfragelage im iPhone-Segment zurückzuführen. Denn auch der Handelskrieg wird von vielen Experten als Belastungsfaktor angeführt, denn ein Großteil der Apple-Produkte wird in China gefertigt. Strafzölle treffen das milliardenschwere US-Unternehmen vor diesem Hintergrund besonders hart. Zumal sich der Konzern in China ohnehin schon großen Problemen gegenüber sieht, denn nicht erst seit den Handelsspannungen mit den Vereinigten Staaten tut sich das Unternehmen auf dem wichtigen chinesischen Markt so schwer, dass dies zu Jahresbeginn bereits eine Umsatzwarnung von Apple nach sich gezogen hatte.

Hinzu kommt, dass auch das Service-Geschäft, mit dem Apple die Abhängigkeit vom Hardware-Business verringern will, nur sehr langsam anläuft und wohl noch einige Zeit nicht die notwendigen Erträge abwerfen wird, um die Verluste im iPhone-Geschäft aufzufangen. Die schwierige Lage hatte zuletzt sogar Morgan Stanley dazu veranlasst, ein Worst Case-Szenario aufzubauen, in dem die Apple-Aktie bis auf 147 US-Dollar fallen kann.

Doch nicht alle Experten lassen sich von der zunehmenden Skepsis anstecken: JPMorgan bleibt Apple gegenüber trotz der wachsenden Unsicherheiten bullish. Erst Anfang der Woche erhöhte Analyst Samik Chatterjee das Kursziel für die Apple-Aktie von 233 auf 239 US-Dollar und damit rund 19 Prozent höher als der aktuelle Stand der Aktie.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: apple, Novikov Aleksey / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    8
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Attrappen aufgetaucht
Neue iPhone Leaks überraschen: Ein Detail der Apple-Smartphones sorgt für Diskussionen
Im September wird Apple voraussichtlich seine neue iPhone-Generation vorstellen. Wie immer schießen bereits Monate vorher Spekulationen über Aussehen und Ausstattung der neuen iPhones ins Kraut. Doch wenn sich die Gerüchte in diesem Jahr bestätigen, könnte Apple-Fans eine große Enttäuschung bevorstehen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.07.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
20.06.2019Apple HoldDeutsche Bank AG
20.06.2019Apple BuyCascend Securities
17.06.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
12.06.2019Apple buyUBS AG
20.06.2019Apple BuyCascend Securities
12.06.2019Apple buyUBS AG
04.06.2019Apple OutperformCowen and Company, LLC
04.06.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
24.05.2019Apple BuyCascend Securities
15.07.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
20.06.2019Apple HoldDeutsche Bank AG
17.06.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
04.06.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.06.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
20.05.2019Apple ReduceHSBC
10.04.2019Apple ReduceHSBC
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX stabil -- Wall Street startet im Plus -- Kursrally bei Gold -- Wirecard: Zusammenarbeit mit Aldi -- Zipse wird neuer BMW-Vorstandschef -- Software AG, Bayer, Sartorius, Microsoft, Boeing im Fokus

American Express meldet Gewinnsprung. Ex-Automanager Ghosn reicht Klage gegen Nissan und Mitsubishi ein. NORMA passt Jahresprognose an. Heidelberger Druck-Aktien setzen Kurseinbruch fort. Fortum steigert Gewinn überproportional. AB InBev verkauft Australien-Geschäft. Munich Re erzielt Milliarden-Gewinn.

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Die Performance der MDAX-Werte in KW 28 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
SAP SE716460
Amazon906866
Infineon AG623100
BayerBAY001
Netflix Inc.552484
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
Heidelberger Druckmaschinen AG731400