Fristverlängerung

BHP gibt geplante Übernahme von Anglo American auf - Anglo American-Aktie und BHP-Aktie uneins

30.05.24 21:12 Uhr

NYSE-Titel BHP-Aktie und Anglo American-Aktie uneinheitlich: BHP will Anglo American nicht länger übernehmen | finanzen.net

Der weltgrößte Bergbaukonzern BHP Group gibt die geplante Übernahme des Rivalen Anglo American nach dessen Widerstand vorerst auf.

Werte in diesem Artikel

Der australische BHP-Konzern will keine verbindliche Offerte abgeben, wie er weniger als eine Stunde vor Ablauf der Angebotsfrist am Mittwoch mitteilte. Zuvor hatte das Management des britischen Unternehmens Anglo American eine Verlängerung der Frist abgelehnt. Die Übernahme wäre der größte Zusammenschluss in der Bergbaubranche seit mehr als einem Jahrzehnt gewesen.

Die vorläufige Übernahmeofferte der Australier hatte Anglo American mit rund 38,6 Milliarden britischen Pfund (54,4 Mrd Euro) bewertet. Anglo American hatte das Angebot jedoch als zu komplex und unattraktiv abgelehnt. Nachdem es jetzt zu keinem Übernahmeangebot kommt, muss BHP bis zu einem weiteren Versuch mindestens sechs Monate warten.

Die Aktien von Anglo American weiteten ihre Kursverluste nach den Neuigkeiten kurz vor Börsenschluss in London aus. Sie beendeten den Handel mit einem Abschlag von gut drei Prozent. Die BHP-Aktien gingen hingegen mit einem Plus von knapp einem Prozent aus dem Handel.

Die Übernahmepläne von BHP hatten vorausgesetzt, dass vor der Übernahme Unternehmensteile von Anglo American in Südafrika abgespalten würden. Das Risiko eines Scheiterns trügen nach Ansicht der Briten zu einem zu hohen Teil ihre eigenen Anteilseigner. Mehrere Großaktionäre hatten vergangene Woche signalisiert, dass sie die Bemühungen unterstützen, BHP zu einem anders strukturierten Angebot zu bewegen.

Anglo American-Aktien beendeten den Donnerstagshandel in London 1,21 Prozent stärker bei 25,10 GBP. Für BHP geht es derweil an der NYSE zeitweise um 1,24 Prozent nach unten auf 58,72 US-Dollar.

/lew/ngu/jha/

LONDON (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Anglo American

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Anglo American

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: MAL FAIRCLOUGH/AFP/Getty Images, Ryan Pierse/Getty Images

Nachrichten zu Anglo American PLC

Analysen zu Anglo American PLC

DatumRatingAnalyst
12.12.2023Anglo American OverweightJP Morgan Chase & Co.
30.08.2023Anglo American OverweightBarclays Capital
01.08.2022Anglo American OverweightJP Morgan Chase & Co.
03.08.2016Anglo American overweightJP Morgan Chase & Co.
23.10.2015Anglo American neutralIndependent Research GmbH
DatumRatingAnalyst
12.12.2023Anglo American OverweightJP Morgan Chase & Co.
30.08.2023Anglo American OverweightBarclays Capital
01.08.2022Anglo American OverweightJP Morgan Chase & Co.
03.08.2016Anglo American overweightJP Morgan Chase & Co.
03.04.2014Anglo American buyUBS AG
DatumRatingAnalyst
23.10.2015Anglo American neutralIndependent Research GmbH
16.10.2014Anglo American NeutralUBS AG
07.08.2013Anglo American haltenCredit Suisse Group
06.08.2013Anglo American haltenJefferies & Company Inc.
05.08.2013Anglo American haltenCitigroup Corp.
DatumRatingAnalyst
28.05.2013Anglo American verkaufenExane-BNP Paribas SA
16.04.2013Anglo American verkaufenExane-BNP Paribas SA
21.03.2013Anglo American verkaufenS&P Equity Research
04.03.2013Anglo American verkaufenNomura
19.02.2013Anglo American verkaufenJ.P. Morgan

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Anglo American PLC nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"