04.12.2020 14:58

BVB-Aktie fester: Hoffnung auf Einsatz von Hummels - Haaland fehlt bis Januar

Fußverletzung: BVB-Aktie fester: Hoffnung auf Einsatz von Hummels - Haaland fehlt bis Januar | Nachricht | finanzen.net
Fußverletzung
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Borussia Dortmund kann weiter auf einen Einsatz von Abwehrchef Mats Hummels am Samstag (15.30 Uhr/Sky) im Spiel bei Eintracht Frankfurt hoffen.
Werbung
"Die News über Mats sind gut. Wir werden sehen, ob er spielen kann", sagte BVB-Trainer Lucien Favre am Freitag. Der Weltmeister von 2014 hatte sich beim 1:1 des Fußball- Bundesligisten gegen Lazio Rom am Mittwoch eine Fußverletzung zugezogen und in der Schlussphase stark humpelnd den Platz verlassen.

Dagegen haben sich die Hoffnungen auf eine Verkürzung der bis Januar prognostizierten Ausfallzeit von Erling Haaland nicht erfüllt. "Er fällt definitiv bis Januar aus - so wie es der Doc gesagt hat", stellte Favre klar. Torjäger Haaland hatte noch am Vortag via Twitter ("Gute Nachrichten. Habe mit meinen Ärzten gesprochen. Bald zurück") Optimismus verbreitet.

Favre ließ offen, wer den mit Abstand erfolgreichsten Schützen aus Norwegen ersetzen soll. Zu einem möglichen Startelf-Debüt von Youssoufa Moukoko äußerte sich der Fußball-Lehrer zurückhaltend: "Wir dürfen nicht vergessen, dass er erst 16 ist. Er ist gut, aber wir haben auch noch andere Möglichkeiten."

Neben Haaland werden auch Thomas Meunier und Thomas Delaney fehlen. Noch offen ist der Einsatz der angeschlagenen Profis Emre Can und Raphael Guerreiro. Trotz der wachsenden Personalprobleme sieht Sportdirektor Michael Zorc das Team nach dem überraschenden 1:2 am vergangenen Bundesliga-Spieltag daheim gegen den bis dahin sieglosen 1. FC Köln in der Pflicht: "Wir haben gegen Köln Punkte abgegeben, die wollen wir uns wieder holen."

BVB-Sportdirektor Zorc dementiert Spekulationen über Reinier

BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat Meldungen aus Spanien dementiert, wonach die auf zwei Jahre angelegte Leihe des Brasilianers Reinier verkürzt werden könnte. "Grundsätzlich haben wir diese Überlegung nicht. Wir haben die Geduld mit ihm. Ich hoffe, er hat sie auch", sagte Zorc am Freitag. Der im Sommer von Real Madrid ausgeliehene Offensivspieler konnte beim Fußball-Bundesligisten bisher nur wenig Spielpraxis sammeln. Deshalb soll der spanische Renommierclub über eine vorzeitige Rückkehr des 18 Jahre alten brasilianischen U23-Nationalspielers nachdenken.

"Wir machen in solchen Fällen eine zweijährige Leihe. Eine einjährige Leihe wäre grenzwertig", sagte Zorc und äußerte Verständnis für den schwierigen Einstand von Reinier: "Er hatte keinen einfachen Start bei uns und kam aus einer mehrmonatigen Zeit zu uns, in der er nicht gespielt hat. Und jetzt wurde er durch die Infektion nochmals zurückgeworfen."

Via XETRA klettert die BVB-Aktie derzeit um 1,05 Prozent auf 5,79 Euro.

/bue/DP/eas

DORTMUND (dpa-AFX)

Bildquellen: Sascha Steinbach/Freier Fotograf/Getty Images

Nachrichten zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Relevant
    2
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.01.2021BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.11.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.09.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.04.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.03.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.01.2021BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.11.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.09.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.04.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.03.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.11.2016BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
16.12.2014BVB (Borussia Dortmund) HaltenGSC Research GmbH
08.10.2010Borussia Dortmund GmbHCo haltenBankhaus Lampe KG
10.06.2010Borussia Dortmund wurde ausgestopptFocus Money
14.08.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
19.06.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
17.04.2007Borussia Dortmund DowngradeGSC Research
18.08.2006Borussia Dortmund reduzierenAC Research
22.05.2006Borussia Dortmund verkaufenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BVB (Borussia Dortmund) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute live um 18 Uhr!

Finanzielle Unabhängigkeit scheint für viele Menschen unerreichbar - das muss aber nicht so bleiben: Im Online-Seminar heute Abend live um 18 Uhr erfahren Sie, mit welchem Anlagekonzept Sie finanzielle Unabhängigkeit im Ruhestand erreichen.

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX etwas schwächer -- Asiens Börsen schließen im Plus -- ifo-Index im Januar gefallen -- Siemens Energy bestätigt Jahresausblick -- Siltronic-Übernahme -- Merck, Philips, Orange, Tesla im Fokus

Deutsche Banken müssen Kosten laut Moody's drastisch senken. Börsengang von Auto1 wird mindestens 1,5 Milliarden Euro schwer. Sanofi-Aktie in Grün: Sanofi plant Joint Venture für digitale Gesundheitsdienste. Samsung-Erbe will nicht gegen Haftstrafe vorgehen. AstraZenecas Lieferprobleme bedrohen Europas COVID-19-Impfkampagne. Siemens Gamesa schafft operativ schwarze Zahlen.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln