06.11.2019 13:05

Société Générale-Aktie gewinnt - Schwacher Aktienhandel zehrt an Gewinn der Société Générale

Gewinneinbruch: Société Générale-Aktie gewinnt - Schwacher Aktienhandel zehrt an Gewinn der Société Générale | Nachricht | finanzen.net
Gewinneinbruch
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.10. zusätzlich! -W-

Ein Einbruch im Aktienhandel hat der französischen Großbank Societe Generale (SocGen) im dritten Quartal einen starken Gewinnrückgang eingebrockt.
Werbung
Doch das Geldhaus konnte seine Kapitalausstattung weiter verbessern, und Bankchef Fréderic Oudéa kommt mit der Verkleinerung des Handelsgeschäfts schneller voran als geplant, wie die SocGen am Mittwoch in Paris mitteilte.

Unter dem Strich verdiente die SocGen im dritten Quartal 854 Millionen Euro und damit rund 35 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Analysten hatten im Schnitt mit einem geringeren Rückgang gerechnet. Die bereinigten Betriebskosten der Bank gingen zwar im Vorjahresvergleich um 1,3 Prozent zurück. Allerdings konnten die Einsparungen den Rückgang der Erträge nicht auffangen.

Denn die gesamten Erträge der Bank sanken um fast acht Prozent auf knapp 6 Milliarden Euro. Besonders heftig traf es den Aktienhandel: Dort nahm die Bank 20 Prozent weniger ein als ein Jahr zuvor. Aber auch im Privatkundengeschäft auf dem Heimatmarkt Frankreich musste das Geldhaus Federn lassen. Nur im Auslandsgeschäft ging es bei Erträgen und Gewinn etwas aufwärts.

Allerdings konnte die SocGen ihre Kapitalausstattung bereits das zweite Quartal in Folge verbessern. Die harte Kernkapitalquote lag Ende September mit 12,5 Prozent fast einen halben Prozentpunkt höher als noch zur Jahresmitte. Das lag auch am Verkauf von Geschäftsbereichen. Zudem gelang es der Bank früher als geplant, Vermögenswerte mit einem risikogewichteten Volumen von zehn Milliarden Euro abzubauen. Dieses Ziel hatte sich das Management eigentlich erst für das Jahr 2020 gesetzt.

JPMorgan belässt Societe Generale auf 'Overweight'

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Societe Generale nach Zahlen zum dritten Quartal auf "Overweight" mit einem Kursziel von 28 Euro belassen. Die französische Großbank habe insbesondere bei der harten Kernkapitalquote positiv überrascht, schrieb Analyst Kian Abouhossein in einer ersten Reaktion am Mittwoch. Zudem sei der Vorsteuergewinn auf vergleichbarer Basis besser als am Markt erwartet ausgefallen.

So reagiert die Société Générale-Aktie

Anleger an der Pariser Börse verziehen der Bank daher auch den überraschend starken Gewinneinbruch. Für den Aktienkurs der SocGen ging es bis zur Mittagszeit um fünf Prozent auf 28,32 Euro nach oben. Damit war das Papier mit Abstand Spitzenreiter im französischen Leitindex Cac 40 und konnte seine seit Jahresbeginn eingefahrenen Kursverluste mehr als ausgleichen.

/stw/men/fba

PARIS / NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: Hadrian / Shutterstock.com, Tupungato / Shutterstock.com

Nachrichten zu Société Générale (Societe Generale)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Société Générale (Societe Generale)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Société Générale (Societe Generale) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX fester -- Asiens Börsen mehrheitlich leichter -- Volkswagen erzielt dank Markterholung wieder Milliardengewinn -- Fresenius bestätigt Prognose nach robustem Q3 -- Airbus, FMC im Fokus

Deutsche Börse mit Ergebnisrückgang - Gewinnziel bestätigt. Bank of Japan hält still und sieht weiter schrittweise Erholung. Tiffany akzeptiert offenbar neue Konditionen für Übernahme durch LVMH. Amgen übertrifft Erwartungen und engt Umsatzprognose ein. Indexänderung: CropEnergies lösen Rocket Internet im SDAX ab. MAN mit neuer Prognose: Herber Umsatz- und Gewinnrückgang erwartet.

Umfrage

Die Infektionszahlen steigen und die Corona-Schutzmaßnahmen werden verstärkt. Decken Sie sich angesichts dessen vermehrt mit Waren des täglichen Gebrauchs ein?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Amazon906866
BYD Co. Ltd.A0M4W9
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Allianz840400
BASFBASF11
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
AlibabaA117ME