28.10.2021 16:58

Shopify-Aktie leichter: Warenmangel bremst E-Commerce-Anbieter Shopify etwas aus

Hinter den Erwartungen: Shopify-Aktie leichter: Warenmangel bremst E-Commerce-Anbieter Shopify etwas aus | Nachricht | finanzen.net
Hinter den Erwartungen
Folgen
Der kanadische E-Commerce-Lösungsanbieter Shopify ist im dritten Quartal wegen Problemen beim Warennachschub nicht so stark gewachsen wie erhofft.
Werbung
Das über Plattformen des Unternehmens abgewickelte Volumen stieg zwar um 35 Prozent auf fast 42 Milliarden US-Dollar (36 Mrd Euro), blieb damit aber hinter den Erwartungen der Experten zurück. Auch das Umsatzplus von 46 Prozent auf gut 1,1 Milliarden Dollar fiel geringer aus als von Analysten prognostiziert. Die Dienste von Shopify richten sich an kleine und mittlere Unternehmen. Shopify erwirtschaftet den größten Teil seines Erlöses in Nordamerika.

Unterdessen fiel im operativen Geschäft ein Verlust von vier Millionen Dollar an nach einem operativen Gewinn von rund 50 Millionen Dollar vor einem Jahr. Das lag vor allen an deutlich gestiegenen Kosten für Marketing und Vertrieb sowie Forschung und Entwicklung, wie das von dem deutsch-kanadischen Unternehmer Tobias Lütke gegründete Unternehmen am Donnerstag in Ottawa mitteilte. Unter dem Strich verdiente der Konzern 1,15 Milliarden Dollar und damit mehr, als er umgesetzt hat. Dies ist aber nur auf die Neubewertung von Aktienanlagen zurückzuführen.

An der Börse wurden die Zahlen zunächst mit Enttäuschung aufgenommen. Die Shopify-Aktie verliert dort 5,98 Prozent auf 1.442,50 US-Dollar. Das Papier gehört am Finanzmarkt zu den Gewinnern der Corona-Pandemie. Seit Ende 2019 hat der Börsenwert um rund 240 Prozent auf 170 Milliarden Dollar angezogen. Zum Vergleich: Der Kurs der Amazon-Aktie stieg in diesem Zeitraum um 84 Prozent. Allerdings ist weltgrößte Online-Händler an der Börse mit einer Marktkapitalisierung von 1,7 Billionen Dollar ein ganz anderes Kaliber.

Mit der Marktkapitalisierung umgerechnet knapp 150 Milliarden Euro spielt Shopify in dieser Wertung in einer Liga mit SAP, dem wertvollsten börsennotierten deutschen Unternehmen. Shopify wurde von dem deutschen Auswanderer Lütke gegründet und 2015 an die Börse gebracht. Er leitet das Unternehmen immer noch, hält sich aber mit öffentlichen Auftritten sehr zurück. Lütke ist Anfang 40, sein Vermögen wurde von der Nachrichtenagentur Bloomberg zuletzt auf zwölf Milliarden Dollar geschätzt. Er zählt damit in diesem Ranking zu den reichsten Kanadiern.

/zb/stw/mis

OTTAWA (dpa-AFX)

Bildquellen: Ali Jabber / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.12.2021Amazon BuyUBS AG
17.11.2021Amazon BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2021Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
30.10.2021Amazon OutperformRBC Capital Markets
29.10.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
02.12.2021Amazon BuyUBS AG
17.11.2021Amazon BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2021Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
30.10.2021Amazon OutperformRBC Capital Markets
29.10.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen schließen im Minus -- DAX geht tiefer ins Wochenende -- AstraZeneca erwägt wohl IPO der Impfstoffsparte -- Allianz verspricht Dividendenwachstum -- Tesla, DiDi, Aurubis, Daimler im Fokus

Porsche SE verlängert Pötsch-Vorstandsmandat. Walgreens Boots Alliance prüft wohl Verkauf von britischer Tochter Boots. BioNTech-Chef erwartet Notwendigkeit von neuem Impfstoff. Nordex sichert sich Großauftrag. US-Jobwachstum gerät im November überraschend ins Stocken. VW senkt Absatzziel für ID-Elektromodelle in China.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln