28.07.2021 23:40

Geld verdienen mit Shopify - So geht’s

E-Commerce-Erfolg: Geld verdienen mit Shopify - So geht’s | Nachricht | finanzen.net
E-Commerce-Erfolg
Folgen
In Zeiten der Pandemie gewann der Online-Handel immer mehr an Wichtigkeit, wodurch die E-Commerce-Plattform Shopify große Erfolge erzielen konnte. Im Jahr 2020 stieg der Aktienwert des gleichnamigen Unternehmens um das 2,5-fache und im ersten Quartal des Jahres 2021 konnte es einen Gesamtumsatz von 988,6 Millionen US-Dollar erzielen.
Werbung
• E-Commerce-Sektor feiert Erfolge in Pandemie
• Shopify zunehmend beliebter bei Onlineshops
• E-Commerce wird durch Social Media unterstützt

Jedes Jahr wechseln tausende Onlineshops zu Shopify. Darunter vertrauen auch weltweit erfolgreiche Marken wie Babbel, Red Bull und Tesla auf das Shop-System Shopifys, wie auf der Website des Unternehmens nachzulesen ist. Was Shopify ist und wie auch private Nutzer damit Geld verdienen können, wird im folgenden Artikel zusammengetragen.

Was ist Shopify?

Was im Jahr 2006 als ein Projekt angefangen hat, mit dem der Gründer Tobias Lütke ursprünglich Snowboards online verkaufen wollte, wurde zu einem der größten globalen E-Commerce-Unternehmen. Über eine Million Unternehmen aus 175 verschiedenen Ländern benutzen das cloudbasierte Omnichannel-Shopsystem von Shopify. Dabei legt das Unternehmen vor allem großen Wert darauf, das Verkaufen von Produkten und Dienstleistungen für Unternehmen jeder Größe möglichst einfach und effizient zu gestalten. Um den Verkäufern den bestmöglichen Einstieg zu gewährleisten, bietet Shopify kostenfreie Webinare zu den Themen rund um die Onlineshop-Erstellung und Social-Media-Ads an. Zudem lassen sich in dem hauseigenen E-Commerce-Marketing-Blog hilfreiche Tipps und Tricks für die Erstellung eines erfolgreichen Onlineshops finden. Nachzulesen auf der Unternehmens-Website der E-Commerce-Plattform.

Diese Möglichkeiten haben Shopify-Nutzer

Shopify bietet die Möglichkeit, jede Art von Ware und Dienstleistung anzubieten. Doch um mit Shopify Geld verdienen zu können, gibt es verschiedene Wege: Zunächst gibt es die Option, einen Onlineshop zu erstellen, wofür die Plattform drei verschiedene Stufen der Abonnements anbietet. Während man mit "Basic Shopify" alles erhält, was man zum Aufbau eines persönlichen Onlineshops benötigt, bieten "Shopify" und "Advanced Shopify" zusätzlich erweiterte Funktionen, wie die Erstellung professioneller Berichte oder die Verwendung internationaler Domains an. Mit jeder dieser Stufen kann eine unbegrenzte Anzahl an Produkten oder Dienstleistungen zur Verfügung gestellt werden. Auch eine Kontaktierung des rund um die Uhr erreichbaren Supports und viele weiterer Vorteile werden durch jedes Shopify-Abonnement geboten, wie der Unternehmens-Website zu entnehmen ist.

So kann mit Shopify Geld verdient werden

Das Dropshipping ist eine immer beliebter werdende Art des Online-Handels. Der große Vorteil daran ist, dass der Verkauf ohne die Anmietung eines eigenen Lagers funktioniert. Kunden können Produkte für ihre Angebotspalette auswählen; die Bestellungen werden über einen Shopify-Account direkt an den Dropshipping-Partner weitergeleitet, so Shopify.

Eine weitere Möglichkeit, durch die mit Shopify Gewinn generiert werden kann, ist ohne den Neuaufbau eines Onlineshops realisierbar: Ein von Shopify generierter Einbettungs-Code erlaubt es, einer bereits bestehenden Website, einem Blog oder einer Facebook-Seite den "Jetzt kaufen"-Button hinzuzufügen. So können Kunden Produkte ab sofort über bereits bestehende Seiten erwerben, so Shopify.

Nutzer, die Interesse haben, mit einem vorhandenen Onlineshop zu der globalen E-Commerce-Plattform Shopify zu wechseln oder ein neues Online-Business zu starten, können laut Shopify die Angebote von Shopify 14 Tage lang kostenlos testen.

E. Schmal / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Ali Jabber / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    4
  • Alle
    6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Seitenhieb ausgeteilt
Elon Musk schießt gegen Präsident Biden nach erster rein ziviler SpaceX-Mission
Vor Kurzem erreichte SpaceX einen wichtigen Meilenstein: Nach dem ersten Weltraumflug mit rein ziviler Besatzung kehrten die "Astronauten" der Mission "Inspiration4" nach drei Tagen im All wieder sicher auf die Erde zurück. US-Präsident Joe Biden war dieser Fortschritt in Sachen Weltraumtouristik jedoch keine explizite Anerkennung wert, was wiederum SpaceX-Chef Elon Musk auf den Plan rief.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.09.2021Tesla NeutralUBS AG
01.09.2021Tesla UnderperformBernstein Research
09.08.2021Tesla BuyJefferies & Company Inc.
28.07.2021Tesla KaufenDZ BANK
27.07.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
09.08.2021Tesla BuyJefferies & Company Inc.
28.07.2021Tesla KaufenDZ BANK
27.07.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
02.07.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
24.06.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
15.09.2021Tesla NeutralUBS AG
27.07.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
27.07.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
27.07.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
05.07.2021Tesla NeutralUBS AG
01.09.2021Tesla UnderperformBernstein Research
27.07.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.07.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.07.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.06.2021Tesla UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Das Motto "so wenig wie möglich, so viel wie nötig" kann auch im Trading funktionieren. Im Trading-Seminar heute um 18 Uhr erfahren Sie, wie Sie mit nur drei Minuten pro Woche eine erfolgreiche Strategie handeln und dabei eine stabile Rendite erwirtschaften.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX stabil im Plus -- Asiens Börsen schließen fester -- Evergrande-Aktie mit Kurssprung -- BioNTech/Pfizer-Vakzin: FDA erlaubt Auffrischungsimpfung für Risikogruppen -- Lufthansa, Continental im Fokus

HELLA senkt Prognose für Umsatz und operative Gewinnmarge im Gesamtjahr. Norwegens Notenbank hebt Leitzins erstmals seit Beginn der Pandemie an. EuGH-Gutachten sieht rechtswidrige Thermofenster bei Volkswagen-Autos. Nordex erhält Auftrag aus Polen. Schweizer Notenbank behält rekordtiefen Negativzins bei. Rheinmetall treibt Wasserstoffstrategie weiter voran.

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln