+++ ZertifikateAwards: Bitte stimmen Sie 2x für finanzen.net ab und gewinnen Sie eine Reise nach Berlin! +++-w-
30.12.2014 11:47

ING-DiBa mit 40 neuen Wertpapier-Sparplänen

Werbung
Frankfurt/Main (ots) - Die ING-DiBa weitet ab 1. Januar 2015 ihr bestehendes Aktien-, Fonds- und ETF-Sparplanangebot aus.

Die Anzahl der Aktiensparpläne wird um 20 auf 50 erhöht. Zu den neu dazugekommenen Aktientiteln gehören internationale Unternehmen wie bspw. Apple, Nestlé, Coca-Cola, Facebook oder ING Groep:

Apple Airbus Group Amazon Barrick Gold Berkshire Hathaway Coca-Cola Drillisch eBay Facebook Freenet General Electric Google Hannover Rück ING Groep METRO Nestlé NIKE OSRAM Licht Procter & Gamble Samsung Electronics

Die Anzahl der Fondssparpläne erhöht sich um 13 auf insgesamt 130. Neu hinzukommen:

JPM Europe Equity Plus Allianz Euroland Equity Growth Allianz Global Intellectual Capital Allianz Informationstechnologie Allianz Telemedia DWS Aktien Strategie Deutschland Easyfolio 30 Easyfolio 50 Easyfolio 70 JPMorgan Glob.Healthcare Fund PremiumStars Chance PremiumStars Wachstum SEB Concept Biotechnology

Darüber hinaus haben ING-DiBa Kunden ab 1. Januar 2015 auch die Möglichkeit, anstatt aus bisher 25 nun aus insgesamt 32 ETF-Sparplänen auszuwählen. Die Neuen sind:

AMUNDI ETF MSCI WORLD EX EMU ComStage SDAX® TR UCITS ETF db x-trackers II IBOXX SOVEREIGNS EUROZONE ETF db x-trackers Portfolio Total Return UCITS ETF 1C Lyxor ETF MSCI All Country World Lyxor ETF MSCI EMU Growth LYXOR ETF WORLD WATER

Mit der Erweiterung bietet die ING-DiBa ihren Kunden, die mit Wertpapieren regelmäßig sparen und Vermögen aufbauen wollen, insgesamt 218 Sparpläne an. Zum Angebot gehören neben Aktien-, ETF- und Fondssparpläne auch sechs Zertfikatesparpläne.

Für den Kauf von Aktien-, ETF- und Zertifikatesparplänen über die Börse oder Direkthandel berechnet die Bank 1,75% vom Kurswert. Bei Fondssparplänen wird der ING-DiBa Ausgabeaufschlag fällig. Die Mindestrate beträgt 50 Euro. Die regelmäßige Einzahlung kann wahlweise monatlich, alle zwei Monate oder alle drei Monate vorgenommen werden. Änderungen sind jederzeit kostenfrei möglich.

OTS: ING-DiBa AG newsroom: http://www.presseportal.de/pm/59133 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_59133.rss2

Pressekontakt: Alexander Baumgart Telefon 069 / 27 222 66145 a.baumgart@ing-diba.de

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow schließt etwas leichter -- DAX geht sich mit Gewinnen ins Wochenende -- Intels Geschäft mit Rechenzentren enttäuscht -- Daimler hebt Gewinnprognose an -- Gilead, CureVac, AmEx, Wirecard im Fokus

Goldman Sachs zahlt im Korruptionsfall 1MDB weitere Milliardensumme. Siemens Healthineers: US-Kartellfreigabe für Varian-Übernahme. Uber und Lyft erleiden Niederlage vor Gericht bei Fahrerstatus in Kalifornien. Walmart verklagt US-Regierung wegen drohender Opioid-Strafen. Siemens Energy-Aktie moderat im Plus - Künftig Chance auf DAX-Aufstieg. Ceconomy mit gutem Start ins neue Geschäftsjahr.

Umfrage

Die Infektionszahlen steigen und die Corona-Schutzmaßnahmen werden verstärkt. Decken Sie sich angesichts dessen vermehrt mit Waren des täglichen Gebrauchs ein?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Apple Inc.865985
BayerBAY001
CureVacA2P71U
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
AlibabaA117ME
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
XiaomiA2JNY1
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
SAP SE716460