Investieren in Zeiten hoher Inflation: Partizipieren Sie an Unternehmen, die sich im Umfeld steigender Preise besser behaupten können - Mehr erfahren!-w-
11.05.2022 23:47

Apple räumt überraschenden Bug bei iPhones ein

iOS-Fehler: Apple räumt überraschenden Bug bei iPhones ein | Nachricht | finanzen.net
iOS-Fehler
Folgen
Wie ein iOS-Entwickler auf Twitter mitteilte, kann es bei einer Neuinstallation der Apple Music App zu einem überraschenden Bug kommen.
Werbung
• iOS-Entwickler entdeckt einen Bug und teilt ihn auf Twitter
• Apple untersucht den Fehler derzeit
• Eine Einstellung kann den Bug verhindern

iOS-Bug: Apple Music wirft andere App aus dem Dock

Wie 9to5Mac am 5. Mai berichtet, gibt es bei iOS 15 einen überraschenden Bug. Der iOS-Entwickler Kevin Archer entdeckte diesen zuerst und postete ein Video dazu auf Twitter. In dem Video sieht man den Prozess des Herunterladens der Apple Music App aus dem App Store und wie die App an die Standardposition des Startbildschirm-Docks zurückkehrt. Dies ist die Position ganz unten rechts, wo sich die Musik-App in der Standardkonfiguration auf einem neuen iPhone befindet. Aufgrund des aktuellen technischen Fehlers wirft Apple Music jede andere App, die sich zuvor auf dieser Position befunden hat aus dem Dock und platziert sich selbst automatisch dort.

Apple untersucht den Fehler

Auch wenn man hier schnell von einer "wettbewerbswidrigen" Praxis ausgehen könnte, handelt es sich wohl tatsächlich nur um einen Bug. Denn laut heise werden auch Apps von Apple selbst - wie zum Beispiel die integrierte Kamera-App - nicht verschont. Auch auf eine Anfrage von 9to5Mac hin bestätigte Apple, dass es sich bei diesem Vorgang um einen Fehler handele, der untersucht werde. "Der von 9to5Mac analysierte Code von iOS 15 zeigt, dass es eine iOS-interne Datei mit der Standardposition jeder App auf dem Startbildschirm gibt, die verwendet wird, um die Apps nach der Wiederherstellung des Telefons zu organisieren. Es scheint, dass Apple einfach nie getestet hat, was passieren würde, wenn man eine Standard-App aus dem Dock neu installiert, nachdem man sie gelöscht hat", vermutet 9to5Mac. Vermutlich werde Apple diesen Fehler in einem kommenden Update beheben.

Diese Funktion verhindert den Bug

Nachdem heise versuchte, den Bug zu reproduzieren, stellte sich heraus, dass es eine Funktion gibt, die den Bug verhindert. So sei die Voraussetzung dafür, dass es zu dem Fehler komme, dass Nutzer die Standard-Einstellung beibehalten haben, dass neue Apps auf dem Home-Bildschirm installiert werden. Ist diese Einstellung hingegen deaktiviert, so dass neue Apps nur in der App-Mediathek installiert werden, soll der Bug nicht auftreten.

E. Schmal/Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Apple Inc.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Apple Inc.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Zhao jian kang / Shutterstock.com, Denis Kuaev / Shutterstock,.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.06.2022Apple BuyUBS AG
17.06.2022Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
16.06.2022Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
15.06.2022Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
14.06.2022Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
21.06.2022Apple BuyUBS AG
17.06.2022Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
16.06.2022Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
15.06.2022Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
14.06.2022Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
07.06.2022Apple Equal WeightBarclays Capital
03.06.2022Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2022Apple Market-PerformBernstein Research
29.04.2022Apple NeutralCredit Suisse Group
29.04.2022Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
21.04.2021Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: Wall Street letztendlich leichter -- DAX schließt unter 13.200 Punkten -- Neue Daten zu Omikron-Impfstoffen von BioNTech & Co. -- Nordex, Coinbase, Singulus, Bayer im Fokus

McDonald's mit neuem Finanzvorstand. Normalisierung des Flugbetriebs erst 2023 erwartet - Lufthansa reaktiviert den A380. Sparkassenverband tritt bei Bitcoin-Handel auf die Bremse. EssilorLuxottica-Chairman Leonardo Del Vecchio verstorben. Prosus will Bewertungsabschlag durch unbefristeten Aktienrückkauf mindern. Intesa Sanpaolo kauft ab 4. Juli eigene Aktien zurück.

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln