finanzen.net
JETZT ETF-Sparplan starten und von niedrigen Einstiegskursen profitieren.-w-
10.02.2019 14:36

Alles unter den Hammer: Kein Investor für Freiberger SolarWorld-Werk

Keine Perspektive mehr: Alles unter den Hammer: Kein Investor für Freiberger SolarWorld-Werk | Nachricht | finanzen.net
Keine Perspektive mehr
Die Hoffnungen auf einen Investor für das Freiberger Werk des insolventen Unternehmens SolarWorld haben sich zerschlagen.
Werbung
"Es besteht keine erkennbare Perspektive mehr, noch einen Investor zu finden", sagte Insolvenzverwalter Christoph Niering der Deutschen Presse-Agentur. Man habe weltweit gesucht und über zwei Dutzend Kaufinteressenten gefunden - aus China über Deutschland bis nach Australien. "Viele haben sich die Produktions- und Forschungsanlagen angeschaut, aber letzten Endes sahen sie keine wirtschaftliche Perspektive oder konnte die erforderliche Finanzierung nicht zustande bringen." Niering führte das vor allem auf den dramatischen Preisverfall für Solarmodule infolge der Billigkonkurrenz aus Südkorea und China zurück.

SolarWorld hatte im Mai 2017 zum ersten Mal Insolvenz angemeldet. Damals arbeiteten rund 3000 Menschen in dem Unternehmen, das einst als Vorzeigebetrieb der deutschen Energiewende galt. Unter dem Namen SolarWorld Industries versuchte Firmengründer Frank Asbeck im August 2017 einen Neustart. Im März 2018 kam die erneute Pleite für das Unternehmen - mit dann noch rund 600 Beschäftigten.

"Noch nie musste ich ein derart modernes und zukunftsorientiertes Unternehmen schließen", bedauerte Niering. Zudem kritisierte er, dass die Bundesregierung trotz wiederholter Bitten keine Unterstützung gewährt habe. So sei zumindest der Erhalt der Technologie über eine Forschungsfabrik denkbar gewesen, erklärte Niering. "Für die Mikroelektronik gibt es dies bereits."

Spätestens im März, soll die Versteigerung losgehen. Dafür kommt alles unter den Hammer, was abgebaut werden kann und nicht zum Gebäude gehört. "Wir haben bewusst lange mit der Versteigerung gewartet, um nicht die Möglichkeit für einen Neuanfang auszuschließen", so Niering. Weltweit werden den Interessenten nun Computer, Werkstatteinrichtungen und Modulfertigung zum Kauf angeboten. "Im Grunde die komplette Fabrik."

Manche interessierten sich für einzelne Komponenten, andere möglicherweise gleich für eine ganze Fertigungsstraße. "Man muss aber sehen, dass SolarWorld in den vergangenen Jahren weniger in Technik investieren konnte, weil die finanziellen Mittel fehlten." Ähnlich wie in der Computerbranche gebe es in sehr kurzen Zeitabständen immer wieder neue Produktionstechniken. Auch Gebäude und Grundstücke sollen verkauft werden - möglichst an ortsansässige Unternehmen. Niering beschäftigt an den Standorten Freiberg und Arnstadt derzeit noch 35 Mitarbeiter, die sich um die Verwaltung und die Immobilien kümmern.

Zum 1. August 2018 wechselten 216 SolarWorld-Beschäftigte in eine Transfergesellschaft, die Ende Januar 2019 auslief. "Davon haben 180 eine neue Beschäftigung gefunden", sagte eine Sprecherin der Agentur für Arbeit in Freiberg auf Anfrage. 36 ehemalige Mitarbeiter haben sich den Angaben zufolge zum 1. Februar arbeitslos gemeldet.

FREIBERG (dpa-AFX)

Bildquellen: Matthias Rietschel/Getty Images

Nachrichten zu SolarWorld AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SolarWorld AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.11.2014SolarWorld buyDeutsche Bank AG
14.11.2014SolarWorld kaufenIndependent Research GmbH
24.10.2014SolarWorld buyDeutsche Bank AG
17.07.2014SolarWorld kaufenIndependent Research GmbH
03.06.2014SolarWorld HaltenIndependent Research GmbH
14.11.2014SolarWorld buyDeutsche Bank AG
14.11.2014SolarWorld kaufenIndependent Research GmbH
24.10.2014SolarWorld buyDeutsche Bank AG
17.07.2014SolarWorld kaufenIndependent Research GmbH
16.04.2014SolarWorld buyWarburg Research
03.06.2014SolarWorld HaltenIndependent Research GmbH
21.05.2014SolarWorld VerkaufenIndependent Research GmbH
28.03.2014SolarWorld SellWarburg Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SolarWorld AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Meistgelesene SolarWorld News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere SolarWorld News
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

SolarWorld Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX beendet den Handel deutlich stärker -- Dow letztlich tiefer -- Lufthansa schrumpft Flotte und schließt Germanwings -- WeWork will Softbank verklagen -- Exxon, MorphoSys, Biotest, SAP im Fokus

Verkauf von Commerzbank-Tochter liegt wohl wegen Corona auf Eis. Infineon schließt Cypress-Kauf ab. Allianz mit Online-HV - Aktienrückkauf ausgesetzt. Brenntag setzt Jahresprognose für 2020 aus. voestalpine senkt Gewinnziel. OSRAM ernennt Kathrin Dahnke zur Finanzvorständin. Deutsche Post DHL zieht Ausblick 2020 zurück.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
TecDAX: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
mehr Top Rankings

Umfrage

Corona-Crash an den Börsen: Wird der DAX im April noch weiter fallen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Amazon906866
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Allianz840400
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Carnival Corp & plc paired120100
Airbus SE (ex EADS)938914
Deutsche Telekom AG555750