Neu: Nutzen Sie neue Funktionen auf finanzen.net als Erstes - hier informieren!
27.01.2022 13:06

Nestlé-Aktie schwach: Nestlé will Kakaobauern Geld für Schulbesuch ihrer Kinder zahlen

Kinderarbeit stoppen: Nestlé-Aktie schwach: Nestlé will Kakaobauern Geld für Schulbesuch ihrer Kinder zahlen | Nachricht | finanzen.net
Kinderarbeit stoppen
Folgen
Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé will das Risiko von Kinderarbeit in der Kakao-Produktion reduzieren.
Werbung
Unter anderem sollen Kakaobauern einen finanziellen Anreiz für die Anmeldung ihrer Kinder in der Schule erhalten, wie das Unternehmen mit Sitz in Vevey am Genfersee am Donnerstag mitteilte. Gleichzeitig sollen die Bauern zu nachhaltigem Anbau animiert werden. Dazu gibt es weitere Anreize für landwirtschaftliche Praktiken, die etwa die Umwelt schonen, den Ertrag steigern und für die Erschließung neuer Einkommensquellen, etwa Hühnerhaltung oder Imkerei.

In diesem Jahr will Nestlé 10 000 Familien in der Elfenbeinküste berücksichtigen, ab 2024 auch Kakaobauern in Ghana. Diese beiden Länder sind die größten Kakao-Produzenten der Welt. Armut ist weit verbreitet, und der Klimawandel, der die Kakaobäume beeinflusst, stellt die Bauern vor immer neue Herausforderungen. Nach Schätzungen des Aktionsbündnisses "Make Chocolate Fair" arbeiten in den beiden Ländern 1,5 Millionen Minderjährige "unter ausbeuterischen Bedingungen" auf Kakaoplantagen in Westafrika. Das Bündnis "Aktiv gegen Kinderarbeit" schätzt, dass es weltweit mehr als 200 000 Kinder gibt, die wie Sklaven auf Kakaoplantagen arbeiten müssen.

Aus dem neuen Nestlé-Programm sollen Familien in den ersten beiden Jahren jeweils bis zu 500 Franken (482 Euro) bekommen, anschließend 250 Franken pro Jahr. Das Geld geht sowohl an die Bauern als auch deren Frauen, die sich traditionell um die Kinderbetreuung kümmerten, wie das Unternehmen mitteilte. Nestlé will irgendwann nur noch zertifizierte Kakao-Produkte verwenden, also solche, die nachhaltig und fair produziert werden. Wann es so weit ist, teilte das Unternehmen nicht mit. Es will seine jährlichen Investitionen zur Förderung der Nachhaltigkeit verdreifachen und bis 2030 insgesamt 1,3 Milliarden Franken (1,25 Mrd Euro) dafür ausgeben.

An der Schweizer Börse gibt die Nestlé-Aktie am Donnerstag zeitweise um 0,42 Prozent auf 117,46 Franken nach.

/oe/DP/stk

VEVEY (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Nestlé SA (Nestle)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Nestlé SA (Nestle)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: 360b / Shutterstock.com, Ken Wolter / Shutterstock.com

Nachrichten zu Nestlé SA (Nestle)

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Knappheit
Danone und Reckitt fahren Export von Babynahrung in die USA hoch - Aktien uneinheitlich
Der französische Lebensmittelkonzern Danone und der britische Konsumgüter-Hersteller Reckitt Benckiser kurbeln ihre Exporte von Säuglingsnahrung in die USA angesichts der Knappheit dort an.
29.04.22

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nestlé SA (Nestle)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.05.2022Nestlé Market-PerformBernstein Research
09.05.2022Nestlé BuyGoldman Sachs Group Inc.
25.04.2022Nestlé OverweightJP Morgan Chase & Co.
25.04.2022Nestlé BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.04.2022Nestlé AddBaader Bank
09.05.2022Nestlé BuyGoldman Sachs Group Inc.
25.04.2022Nestlé OverweightJP Morgan Chase & Co.
25.04.2022Nestlé BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.04.2022Nestlé AddBaader Bank
22.04.2022Nestlé OverweightBarclays Capital
19.05.2022Nestlé Market-PerformBernstein Research
22.04.2022Nestlé HoldDeutsche Bank AG
22.04.2022Nestlé NeutralCredit Suisse Group
21.04.2022Nestlé Sector PerformRBC Capital Markets
21.04.2022Nestlé Sector PerformRBC Capital Markets
21.04.2022Nestlé UnderperformJefferies & Company Inc.
28.03.2022Nestlé UnderperformJefferies & Company Inc.
17.02.2022Nestlé UnderperformJefferies & Company Inc.
03.02.2022Nestlé UnderperformJefferies & Company Inc.
05.01.2022Nestlé UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nestlé SA (Nestle) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX beendet Sitzung knapp über 14.000 Punkten -- CureVac spürt immer noch Folgen von Impfstoff-Misserfolg -- VW, Aareal Bank, RWE, Nordex, Daimler Truck, BMW im Fokus

App-Store von Apple laut Studie an 400.000 Arbeitsplätze in Deutschland gekoppelt. Affenpocken-Impfstoff laut Hersteller in ausreichender Menge vorhanden. Danone und Reckitt fahren Export von Babynahrung in die USA hoch. EZB-Direktor Panetta für Zinspolitik als Hauptinstrument der Geldpolitik - Rehn für kleinen Zinsschritt im Juli.

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln