my-si Webinar: Mit nachhaltiger, digitaler Strategie renditestark anlegen - So geht zeitgemäße Geldanlage heute - Hier anmelden-w-
01.08.2021 17:06

BDL: Im ersten Halbjahr weniger Fluggäste als 2020 - Erholung im Juni

Luftverkehrswirtschaft: BDL: Im ersten Halbjahr weniger Fluggäste als 2020 - Erholung im Juni | Nachricht | finanzen.net
Luftverkehrswirtschaft
Folgen
Der Bundesverband der Luftverkehrswirtschaft rechnet für die ersten sechs Monate des laufenden Jahres mit einem größeren Minus als im Vorjahreszeitraum.
Werbung

BERLIN (dpa-AFX) - "Der Rückgang der Passagierzahlen an den deutschen Flughäfen für das erste Halbjahr 2021 gegenüber 2019 wird deutlich über 80 Prozent liegen und damit noch einmal größer sein als im ersten Halbjahr 2020, wo der Rückgang bei 66 Prozent lag", sagte ein Sprecher am Sonntag. "Anders als im ersten Halbjahr 2020, das ja noch 2,5 Monate durch eine unbeschränkte Nachfrage geprägt war, hielt der massive Nachfragedruck im ersten Halbjahr 2021 über die gesamte Periode an." Zuvor hatten die "Stuttgarter Zeitung" und die "Stuttgarter Nachrichten" (Montag) berichtet.

Lediglich im Juni zeichnete sich den Angaben zufolge eine leichte Erholung ab. "Diese war insbesondere auf den beginnenden Urlaubsverkehr, die sinkenden Inzidenzen in Europa und den Fortschritt der Impfkampagne zurückzuführen."

Nach jüngsten Angaben des Flughafenverbands ADV von Ende Juli bedeuteten 5,5 Millionen Gäste an den 28 erfassten Flughäfen zwar eine extreme Steigerung von mehr als 260 Prozent im Vergleich zum pandemiegeprägten Vorjahresmonat, waren aber immer noch weniger als ein Viertel des Aufkommens im Vorkrisen-Juni 2019.

Anders als im Passagiergeschäft gibt es dem BDL zufolge im Frachtmarkt weltweit eine sehr positive Entwicklung, "trotz weiterhin knapper Kapazitäten aufgrund der fehlenden Beiladekapazität auf Passagierflügen". Der globale positive Trend der Luftfracht zeige sich auch an den deutschen Flughäfen, wo mehr Fracht verladen wurde als im Jahr 2019 und im Jahr 2020. Detaillierte Halbjahreszahlen will der Bundesverband am 10. August veröffentlichen./red/DP/he

Bildquellen: Markus Gann / Shutterstock.com

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Spekulative Anleger können beim CFD-Trading mit geringem Kapitaleinsatz hohe Summen bewegen. Im Online-Seminar heute um 18 Uhr, erklärt Handelsspezialist Bastian Priegnitz, wie CFDs funktionieren und analysiert live verschiedene CFD-Handelsstrategien.
Jetzt noch kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX gibt ab -- Lufthansa startet Milliarden-Kapitalerhöhung -- Vonovia kommt Mehrheit an Deutscher Wohnen näher -- BMW verweist bei Verbrennerausstieg auf Gesetzgeber - VW im Fokus

Bayer erweitert klinisches Entwicklungsprogramm von Finerenon. Shell will Biotreibstoff-Produktion für Flugzeuge hochfahren. AstraZeneca-Aktie gefragt: AstraZeneca-Krebsmittel Enhertu reduziert Krankheitsfortschritt um 72 %. EU verweist Bewertung von Joint Venture von Enel und Volkswagen nach Italien. Prudential plant milliardenschwere Kapitalerhöhung in Hongkong.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Jobs werden künftig Roboter übernehmen
Billiger als der Mensch.
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im August 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die 30 weltgrößten Unternehmen
Es gibt hunderte milliardenschwere Unternehmen. Die Top 30.
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln