08.01.2022 23:20

Investor: Warum die Apple-Aktie auch bei 3 Billionen US-Dollar Marktkapitalisierung nicht überbewertet ist

Meilenstein erreicht: Investor: Warum die Apple-Aktie auch bei 3 Billionen US-Dollar Marktkapitalisierung nicht überbewertet ist | Nachricht | finanzen.net
Meilenstein erreicht
Folgen
Der Techriese Apple hat erstmals in seiner Geschichte die Marke von 3 Billionen Dollar Marktkapitalisierung erreicht und damit am Aktienmarkt neue Maßstäbe gesetzt. Der Chef einer Investmentgesellschaft sieht das Ende der Fahnenstange bei Apple aber noch nicht erreicht.
Werbung
• Apple knackt Meilenstein von 3 Billionen US-Dollar Marktkapitalisierung
• Investor glaubt an weiter stärkeres Wachstum als die Weltwirtschaft
• Bewertung gerechtfertigt


Die magische Kursmarke von 182,86 US-Dollar hatten Apple-Investoren bereits seit geraumer Zeit im Blick. Denn dieser Aktienkurs würde Apple am Finanzmarkt mit 3 Billionen US-Dollar bewerten. Am 3. Januar war es soweit: Der iPhone-Hersteller knackte den Bewertungsmeilenstein und stellte damit einen neuen Börsenrekord auf. Auch wenn der Zählerstand nicht dauerhaft verteidigt werden konnte: Experten sind sich sicher, dass die Geschichte der Apple-Aktie noch nicht auserzählt ist.

Investor sieht weiter großes Wachstum bei Apple

Patrick Armstrong, CIO der Investmentgesellschaft Plurimi Group, erklärte gegenüber CNBCs "Squawk Box Europe", wie es für die Apple-Aktie weitergehen könnte. Seiner Ansicht nach werde Apple beim Aktienkurs auch künftig schneller wachsen als die Gesamtwirtschaft.

Der Internationale Währungsfonds erwartet für 2022 ein Wachstum der US-Wirtschaft um 5,2 Prozent, während die Weltwirtschaft rund 4,9 Prozent steigen soll. Diese Marken wird Apple seiner Ansicht nach knacken, auch wenn er nicht davon ausgeht, dass vom aktuellen Kursniveau aus eine schnelle Verdopplung der Apple-Aktie zu erwarten ist. "Apple ist ein unglaublich positives Unternehmen in Bezug auf Cashflow-Generierung, Gewinn, Marktanteil und Gewinnmargen. Es ist fast ideal, wenn man sich all diese Metriken ansieht", so der Experte.

Hohe Bewertung der Apple-Aktie gerechtfertigt

Armstrong argumentierte darüber hinaus, warum er die hohe Bewertung der Apple-Aktie für gerechtfertigt hält. Der iPhone-Hersteller sei einfach "ein unglaubliches Unternehmen, das zu einem Premium Multiple gehandelt wird", so der Experte. Er halte dies aber für nicht außergewöhnlich. "Ich glaube nicht, dass daran etwas besonders ist. Ich denke, großartige Unternehmen sollten zu Premium-Multiples handeln. Ich glaube nicht, dass die Multiples [bei Apple] so extrem hoch sind, wie bei einigen anderen Unternehmen", betont der Investor.

Er selbst habe im Februar Apple-Aktien gekauft und im Dezember nach einem Einbruch nochmals aufgestockt.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Apple Inc.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Apple Inc.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: 1000 Words / Shutterstock.com, Anton_Ivanov / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    1
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Giganten im Überblick
NASDAQ, S&P 500 & Co: Tesla-Aktie, Apple-Aktie, Amazon-Aktie, Microsoft-Aktie & Co im Fokus: Das sind die Bilanzen der Tech-Riesen in der aktuellen Saison
Wie in jedem Quartal hält die jüngste Bilanzsaison für Börsianer mit Spannung erwartete Zahlenwerke bereit. Besonders ins Augenmerk rücken die US-Tech-Giganten wie Apple, NVIDIA, Microsoft, PayPal, Facebook, Amazon, Google, Tesla und Co.
27.05.22
27.05.22

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.05.2022Apple BuyUBS AG
29.04.2022Apple Market-PerformBernstein Research
29.04.2022Apple NeutralCredit Suisse Group
29.04.2022Apple BuyUBS AG
29.04.2022Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.05.2022Apple BuyUBS AG
29.04.2022Apple BuyUBS AG
29.04.2022Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.04.2022Apple BuyDeutsche Bank AG
07.04.2022Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
29.04.2022Apple Market-PerformBernstein Research
29.04.2022Apple NeutralCredit Suisse Group
29.04.2022Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2022Apple Equal WeightBarclays Capital
27.04.2022Apple Equal WeightBarclays Capital
21.04.2021Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: US-Börsen schließen stark -- DAX geht höher ins Wochenende -- Canopy Growth enttäuscht -- Klage gegen Musk und Twitter wegen Übernahme -- VW, Mercedes-Benz, Henkel im Fokus

Dell Technologies mit Umsatzplus. L'Oréal muss Vichy-Ampullen zurückrufen. China sperrt offenbar Luftraum für russische Boeing- und Airbus-Flugzeuge. Jayden Braaf und Alexander Meyer wechseln zu Borussia Dortmund. Ortstermin in Peru in Zusammenhang mit Klimaklage gegen RWE. Lufthansa-Crews müssen Maskenpflicht nicht mehr durchsetzen.

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln