finanzen.net
03.07.2019 22:08
Bewerten
(0)

Netflix plant einen Coup in einem neuen Geschäftsbereich

Neuen Markt erobern: Netflix plant einen Coup in einem neuen Geschäftsbereich | Nachricht | finanzen.net
Neuen Markt erobern
Den Kampf um die Bildschirmzeit will Netflix für sich entscheiden und stößt daher in einen neuen Bereich vor: Der Streaming-Gigant breitet sich nun auch noch auf dem Gaming-Markt aus.
Der Druck auf Netflix wächst: Immer mehr Streaming-Anbieter tummeln sich auf dem Markt, weshalb Netflix nach Alternativen für weitere, lukrative Einnahmequellen sucht. Zwar steht der kalifornische Konzern nach wie vor an der Spitze, doch die Konkurrenz schläft nicht: Disney, Apple & Co. wollen Netflix die Top-Position im Streaming-Markt streitig machen. Um künftig nicht mehr nur von Serien und Filmen abhängig zu sein, strebt der Streaming-Gigant daher nun in den Gaming-Markt.

Kampf um die Bildschirmzeit

In einer Nachricht an die Shareholder schrieb das Unternehmen kürzlich: "Mit ‘Fortnite’ konkurrieren wir mehr als mit HBO (und verlieren daran mehr Nutzer)". Denn Menschen, die gerade mit Videospielen beschäftigt sind, werden kaum zur gleichen Zeit auch noch Filme oder Serien schauen. Bei dem Vorstoß in die Videospiele-Industrie gehe es dem Unternehmen darum, "Unterhaltungszeit auf Kosten anderer Aktivitäten zu gewinnen", erklärte daher Netflix-Chef Reed Hastings bei einer Telefonkonferenz mit Investoren. Ein Großteil der Bildschirmzeit solle weiterhin auf Netflix entfallen, so das Ziel des US-amerikanischen Unternehmens.

Zwar sollen Serien und Filme weiterhin das Kerngeschäft des Streaming-Riesen darstellen, aber: "Die Idee ist, dass wir unsere Original-Serien und -Filme nehmen und dann einen Spieleentwickler aus der Branche finden, der genauso leidenschaftlich an diesen Inhalten interessiert ist und eng mit ihnen zusammenarbeitet, um diese Dinge auf authentische Weise in Spiele einzubringen".

Erste Experimente geglückt

Bereits seit einigen Monaten experimentiert Netflix mit interaktiven Inhalten. Bei "Bandersnatch" beispielsweise werden die Zuschauer selbst Teil der Handlung und können diese beeinflussen. Das sei bei Netflix-Nutzern bislang sehr gut angekommen. "Ich finde es interessant zu sehen, wie sich verschiedene Formen der Unterhaltung auf andere Weise auf andere Plattformen übertragen können", merkte Doug Bowser, Präsident von Nintendo of America, an. "Es ist eine aufregende Gelegenheit für uns alle."

Netflix will Fankultur fördern

Schon in den kommenden Monaten sollen nun die ersten Spiele von Netflix auf den Markt kommen: Neben dem Rollenspiel "The Dark Crystal: Age of Resistance Tactics" seien auch Spiele zur beliebten Serie "Stranger Things" in Entwicklung. "Kurz nach der ersten Staffel von Stranger Things wurde uns klar, dass es sich um ein Phänomen handelt. Es war unser erster Versuch, Konsumgüter und Waren herzustellen. Wir hatten noch nie so etwas getan", sagte Chris Lee, Director für interaktive Spiele bei Netflix, jüngst auf der Games-Messe E3.

"Netflix’ Ambition ist es, die Fankultur rund um seine Serien und Filme mit eigenen Spielen weiter zu fördern", erläuterte ein Netflix-Sprecher gegenüber dem SPIEGEL.

Ob der Streaming-Gigant auch in dieser Branche Erfolg haben wird, bleibt abzuwarten. Allzu lange dürfte es allerdings nicht mehr dauern, bis die ersten Spiele erscheinen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: dennizn / Shutterstock.com, Netflix

Nachrichten zu Netflix Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Netflix Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.07.2019Netflix BuyPivotal Research Group
18.07.2019Netflix OutperformCredit Suisse Group
12.07.2019Netflix OutperformCredit Suisse Group
12.07.2019Netflix Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
20.06.2019Netflix OutperformWolfe Research
18.07.2019Netflix BuyPivotal Research Group
18.07.2019Netflix OutperformCredit Suisse Group
12.07.2019Netflix OutperformCredit Suisse Group
12.07.2019Netflix Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
20.06.2019Netflix OutperformWolfe Research
18.01.2019Netflix HoldAegis Capital
07.01.2019Netflix NeutralNomura
19.11.2018Netflix NeutralRBC Capital Markets
29.10.2018Netflix NeutralNomura
17.10.2018Netflix NeutralNomura
29.10.2018Netflix SellMorningstar
06.07.2018Netflix SellSociété Générale Group S.A. (SG)
23.01.2018Netflix SellMorningstar
23.01.2018Netflix UnderperformWedbush Morgan Securities Inc.
18.10.2017Netflix SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Netflix Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX verabschiedet sich mit Gewinn ins Wochenende -- Wall Street schließt im Plus -- NVIDIA übertrifft Erwartungen trotz Rückgängen -- United Internet, 1&1 Drillisch, Deutsche Euroshop, BMW im Fokus

Deere senkt Ausblick - US-Farmer leiden unter Handelskonflikt. Springer-Enkel verkaufen Teile ihres Aktienpakets an KKR. Milliardenübernahme von Sunrise steht auf der Kippe - freenet lehnt Kapitalerhöhung ab. Bayer-Aktie nach Kaufempfehlung der Bank of America auf den vorderen Plätzen im DAX.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings


Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
XING (New Work)XNG888
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
E.ON SEENAG99