+++ Wie funktionieren ETFs und wie gelingt der Vermögensaufbau mit einem ETF-Sparplan? Erfahren Sie mehr im großen ETF-Special! +++-w-
20.10.2020 22:38

N26 startet durch - weitere Finanzierungsrunde vor einem möglichen Börsengang?

Pläne des Banken-Unicorns: N26 startet durch - weitere Finanzierungsrunde vor einem möglichen Börsengang? | Nachricht | finanzen.net
Pläne des Banken-Unicorns
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Bereits im Frühjahr erhöhte die Smartphone-Bank N26 die letzte Finanzierungsrunde, gestützt auf die Annahme, dass der Branchenwandel durch Corona dem Geldhaus zugutekäme. Im nächsten Jahr könnte noch eine weitere folgen, bevor Börsenpläne realisiert werden.
Werbung
• N26 erwägt wohl weitere Finanzierungsrunde
• Insider gehen von Börsengang aus
• Zuletzt Bewertung von 3,5 Milliarden erzielt


N26 ist ein milliardenschweres Fintech-Startup - ein sogenanntes Unicorn. Während der vergangenen Finanzierungsrunde kam die Smartphone-Bank auf eine Bewertung in Höhe von 3,5 Milliarden US-Dollar - Investoren ließen zu diesem Zeitpunkt in einer Erweiterung 100 Millionen Dollar mehr springen und stockten damit die 470 Millionen Dollar, die an Wagniskapital zusammenkamen, auf. Insgesamt sammelte N26 also 800 Millionen Dollar ein - was offenbar noch nicht zu reichen scheint.

N26 mit erneuter Finanzierungsrunde

Denn laut Insidern soll in einer zusätzlichen Finanzierungsrunde weiteres Kapital eingeholt werden. Das zumindest sagten mit der Sache vertraute Personen gegenüber Bloomberg. Die Mobilbank intendiere, im nächsten Jahr die nächste Geldbeschaffung durchzuführen, und strebe dabei eine höhere Bewertung als die jüngsten 3,5 Milliarden US-Dollar an. Für diesen Zweck habe N26 Berater kontaktiert und führe erste Gespräche über das Fundraising - eine finale Entscheidung sei dabei noch nicht getroffen worden. Einer der Insider deutete gegenüber Bloomberg an, dass es sich um die letzte Finanzierungsrunde handeln könnte, bevor N26 Gedanken zu einem Börsengang 2022 konkretisiere.

N26 - keine "konkreten Pläne"

Eine N26-Sprecherin nahm den Aussagen etwas den Wind aus den Segeln, als sie von Bloomberg zu einem möglichen IPO befragt wurde. Es gebe "zum jetzigen Zeitpunkt noch keine konkreten Pläne für eine weitere Finanzierungsrunde." "Pläne oder Zeitpläne für einen Börsengang in naher Zukunft" hege N26 auch nicht, zitiert Bloomberg.
Doch ein Punkt stimmt mit den Aussagen des Insiders überein: Bereits im Mai hatte Finanzvorstand Maximilian Tayenthal verlautet, dass das Berliner Startup beim nächsten Mal eine höhere Bewertung anstrebe.

N26 ist jetzt bereits eines der am höchsten bewerteten Fintechs in Europa, heißt es bei Bloomberg. In Sachen Expansion lief es für das Unicorn gemischt: Während in den USA mehr Kunden gewonnen werden konnten, zog sich die Smartphone-Bank nach relativ kurzer Zeit aus Großbritannien zurück.
Doch offensichtlich hat Corona die Ambitionen gestärkt. Bleibt abzuwarten, mit welcher Bewertung N26 im nächsten Jahr um die Ecke kommen könnte - und ob sich die IPO-Pläne nicht doch noch konkretisieren.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Ascannio / Shutterstock.com

Nachrichten zu N26

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu N26

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

N26 Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow höher -- VW kann CO2-EU-Vorgaben nicht erfüllen -- Merck nach Milliarden-Zukauf auf Kurs -- Moderna, BioNTech, Pfizer, KION im Fokus

Boeing-Aktie kräftig im Minus: Boeing drosselt 787-Dreamliner-Produktion weiter. Deutsche Bank besiegelt Partnerschaft mit Google zur IT-Erneuerung. Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Wirtschaftsprüfer von Wirecard. Chefwechsel bei Glencore. Lufthansa kündigt Zubringerdienste für Condor. US-Jobwachstum lässt im November stark nach. EU-Haushalt für 2021 steht - allerdings nur unter Vorbehalt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im November 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2020
Diese Geschenke landen 2020 unter dem Weihnachtsbaum
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im November 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
3. Quartal 2020: Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die 15 Top-Verdiener unter den Gamern
Das sind die 15 millionenschweren Top-Verdiener in der Gamingbranche
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln