Preiserhöhungen wirken

RATIONAL-Aktie springt zweistellig hoch: RATIONAL traut sich bei Umsatz und Gewinn mehr zu - Positive Überraschung

29.09.22 17:52 Uhr

RATIONAL-Aktie springt zweistellig hoch: RATIONAL traut sich bei Umsatz und Gewinn mehr zu - Positive Überraschung | finanzen.net

Der Großküchenausstatter RATIONAL hat wegen einer besseren Materialverfügbarkeit und höheren Verkaufspreisen sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnprognose für 2022 erhöht.

Werte in diesem Artikel
Aktien

815,50 EUR -4,00 EUR -0,49%

"Die erhöhte Verfügbarkeit von elektronischen Bauteilen seit August 2022 hat zu höherem Produktionsvolumen und gesteigerten Absatzmengen geführt", begründete das Unternehmen den besseren Ausblick. Deshalb blicke man positiver auf die Umsatz- und Ergebnisprognose als bisher.

Bei anhaltend stabiler Versorgungssituation und Geschäftsentwicklung sei 2022 ein Umsatzwachstum von 23 bis 28 Prozent realistisch, so die RATIONAL AG. Die EBIT-Marge dürfte in diesem Szenario am Jahresende zwischen 21,5 und 22,5 Prozent liegen. Sollten sich dagegen mögliche Risiken materialisieren, rechne RATIONAL mit Umsätzen von rund 15 Prozent über dem Vorjahr und einer EBIT-Marge auf oder leicht über dem Vorjahr.

Bisher hatte das Unternehmen für 2022 ein Umsatzwachstum zwischen 10 und 15 Prozent angepeilt. Die EBIT-Marge sollte leicht über der des Vorjahres von 20,5 Prozent liegen.

Nach starken Umsatzerlösen im ersten Halbjahr zeichne sich auch im dritten Quartal ein Umsatzniveau auf einem Rekordhoch ab, so RATIONAL weiter. Für das dritte Quartal erwarte RATIONAL Umsatzerlöse in Höhe von etwa 270 Millionen Euro.

Analysten zeigen sich positiv überrascht von RATIONAL-Zahlen

Händler sprachen von einer großen Überraschung und einer eindeutig positiven Nachricht, vor allem was das Ziel einer operativen Marge in der Bandbreite von 21,5 und 22,5 Prozent betrifft. Die aktuellen Geschäftstrends seien beruhigend, der Auftragsbestand hervorragend und der Anstieg der Kosten werde insgesamt durch Preiserhöhungen aufgefangen, sagte ein Börsianer. Er zeigte sich zuversichtlich, dass Rational dank seines robusten Geschäftsmodells und seiner soliden Finanzlage in der Lage sein wird, zur Geschäftslage vor der Krise zurückzukehren, sobald sich die Marktbedingungen wieder normalisiert haben.

Dagegen zeigte sich Analyst Sebastian Kuenne von der kanadischen Bank RBC weiterhin skeptisch mit Blick auf die weitere Geschäftsentwicklung: Auch wenn sich die Anhebung der Jahresziele sehr positiv lese, sollte beachtet werden, dass der Grund für die Anhebung nicht in einer Nachfragesteigerung liegt, schrieb er in einer Ersteinschätzung. Der Experte rechnet in den kommenden Quartalen mit einer ernüchternden Nachfrage-Entwicklung und für das zweite Halbjahr mit einem Auftragsrückgang von 17 Prozent.

Im XETRA-Handel kletterte die RATIONAL-Aktie letztlich um 12,55 Prozent auf 484,20 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones) / dpa-AFX

Ausgewählte Hebelprodukte auf RATIONAL

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf RATIONAL

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: RATIONAL

Nachrichten zu RATIONAL AG

Analysen zu RATIONAL AG

DatumRatingAnalyst
12.06.2024RATIONAL OutperformBernstein Research
23.05.2024RATIONAL UnderperformRBC Capital Markets
04.05.2024RATIONAL UnderperformRBC Capital Markets
03.05.2024RATIONAL HoldDeutsche Bank AG
03.05.2024RATIONAL Equal WeightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
12.06.2024RATIONAL OutperformBernstein Research
02.05.2024RATIONAL OutperformBernstein Research
11.01.2024RATIONAL OverweightBarclays Capital
04.01.2024RATIONAL OverweightBarclays Capital
01.12.2023RATIONAL BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
DatumRatingAnalyst
03.05.2024RATIONAL HoldDeutsche Bank AG
03.05.2024RATIONAL Equal WeightBarclays Capital
03.05.2024RATIONAL HoldWarburg Research
03.05.2024RATIONAL HaltenDZ BANK
02.05.2024RATIONAL HoldWarburg Research
DatumRatingAnalyst
23.05.2024RATIONAL UnderperformRBC Capital Markets
04.05.2024RATIONAL UnderperformRBC Capital Markets
02.05.2024RATIONAL ReduceBaader Bank
02.05.2024RATIONAL UnderperformRBC Capital Markets
23.04.2024RATIONAL ReduceBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RATIONAL AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"