20.03.2018 11:10

Ein 6.000-Euro-Elektroauto aus dem 3-D-Drucker soll den Massenmarkt erobern

Reif für Serienfertigung: Ein 6.000-Euro-Elektroauto aus dem 3-D-Drucker soll den Massenmarkt erobern | Nachricht | finanzen.net
Reif für Serienfertigung
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Während Tesla mit seinem Hoffnungsträger Model 3 Elektroautos für eine breite Zielgruppe attraktiv machen will und auch andere Autobauer Elektroautos für den Massenmarkt planen, hat ein Startup einen Stromer im 3-D-Drucker hergestellt.
Werbung
Produzent des ersten serienreifen 3-D-Druck-Elektrofahrzeuges ist das italienische Startup XEV. Das Unternehmen hat das E-Auto in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Polymaker-Konzern, einem Spezialisten für 3D-Druckmaterial, entwickelt. Und schon jetzt ist die Nachfrage riesig.

Marktstart 2019

Das Fahrzeug, das den Namen LSEV - die Kurzform für low-speed-electric vehicle - tragen soll, soll schon im zweiten Quartal 2019 über Europas und Asiens Straßen rollen. Äußerlich erinnert der LSEV, der als Zweisitzer konzipiert ist, an den Smart und doch kommt das 3-D-Fahrzeug deutlich günstiger daher als die Kleinwagenmarke des Stuttgarter Autoriesen Daimler. Die Entwickler streben dem Vernehmen nach einen Verkaufspreis von 7.500 US-Dollar, umgerechnet rund 6.000 Euro, an.

Für diesen Preis kommen Kunden mit einer Akkuladung bis zu 150 Kilometer weit, die Höchstgeschwindigkeit soll bei 70 Kilometern pro Stunde liegen.

Großteil der Bauteile wurden gedruckt

Angaben von XEV zufolge besteht der LSEV aus 57 verschiedenen Bauteilen - herkömmliche Fahrzeuge werden aus rund vier Mal so vielen Bauteilen zusammengesetzt. Der komplette Druckvorgang habe 3 Tage in Anspruch genommen, lediglich Teile wie Karosserie, Glas, Sitze und Reifen kommen nicht aus dem 3-D-Drucker. Mit dem Verfahren habe man die Herstellungskosten um mehr als 70 Prozent senken können, so Guo Xiaozheng, Seniordesigner von XEV.

Infolge des Druckprozesses habe man auch das Gewicht deutlich reduziert: 450 kg bringt das Leichtgewicht auf die Waage.

Nachfrage groß

XEV zufolge haben bereits zahlreiche potenzielle Kunden Vorbestellungen getätigt. Rund 7.000 Pre-Orders seien eingegangen, so Guo weiter. Darunter fänden sich auch namhafte Unternehmen die die italienische Post und der Autovermieter Arval, zudem kämen zahlreiche Interessenten aus China.



Redaktion finanzen.net

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Mini Future Long auf DaimlerJJ0R6Y
Mini Future Short auf DaimlerJJ2KAA
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JJ0R6Y, JJ2KAA. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: XEV

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    4
  • Alle
    6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Tesla-Rally
Reichster Mensch der Welt: So will Tesla-CEO Elon Musk einen Teil seines Vermögens nun spenden
Anfang Januar kämpfte sich Elon Musk auf Platz eins des Milliardärsindex vor und stieg zum reichsten Menschen der Welt auf. Via Twitter bat er nun seine Follower um Rat und erfragte gemeinnützige Organisationen, die er mit seinem Vermögen unterstützen könnte. Bisher fiel er nämlich hinter anderen reichen Spendern zurück.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.01.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
11.01.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
07.01.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
06.01.2021Tesla overweightMorgan Stanley
04.01.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
06.01.2021Tesla overweightMorgan Stanley
04.01.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
22.12.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
03.12.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
23.09.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
19.01.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
11.01.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
07.01.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
30.12.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
11.12.2020Tesla HoldJefferies & Company Inc.
04.01.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
09.12.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.10.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.10.2020Tesla UnderperformBernstein Research
22.10.2020Tesla UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX etwas leichter erwartet -- Asien in Rot -- Globalwafers erhöht Angebot für Siltronic -- Siemens im ersten Quartal besser als erwartet -- Salzgitter, ProSiebenSat.1, Airbus, IBM, Intel im Fokus

thyssenkrupp bläst Verkauf des Zementanlagenbaus zunächst ab. Google droht Australien wegen Mediengesetz mit Abschalten der Suchmaschine. So will Tesla-CEO Elon Musk einen Teil seines Vermögens nun spenden. Erste Experten werden skeptisch für Plug Power, NEL und FuelCell. Barclays wird bullish für UK-Aktien. Britische Finanzaufsicht warnt vor Bitcoin, Ether & Co.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln