finanzen.net
08.03.2018 10:13
Bewerten
(3)

Rettung der Elektromobilität: Bei der Telekom kann man schon bald sein E-Auto aufladen

Stromtankstellen: Rettung der Elektromobilität: Bei der Telekom kann man schon bald sein E-Auto aufladen | Nachricht | finanzen.net
Stromtankstellen
DRUCKEN
Der Mangel an öffentlichen Ladestationen für Elektroautos ist nicht gerade förderlich für die Elektromobilität. Nun hofft die Branche jedoch auf eine Trendwende, denn die Telekom hat bestätigt, in das Geschäft mit den öffentlichen Ladestationen einzusteigen.

Bis zu 12.000 Stromtankstellen

Die Deutsche Telekom will eine neue Einnahmequelle generieren, indem sie ein flächendeckendes Ladenetz für E-Autos aufbauen will. Schon bald soll eine Vielzahl der bestehenden Verteilerkästen in öffentliche Ladestationen umgerüstet werden, denn bisher gibt es lediglich rund 11.000 solcher Tankstellen deutschlandweit. "Wir haben die Chance und die Technologie, beim Ladenetz für Deutschland ein großes Stück voranzukommen", so Vorstandschef Tim Höttges.

Von den rund 380.000 Verteilerkästen wurden bisher 12.000 geeignete Standorte identifiziert. Ein Großteil der anderen Kästen läge zu weit vom Bordstein entfernt oder sei auf andere Weise nicht geeignet. Die "grauen Kästen" der neueren Generation verfügten jedoch bereits über eine Stromversorgung, Batteriepufferung sowie digitale Messstellen, berichtet Höttges. Pro Verteilerkasten sollen zwei Elektroautos gleichzeitig laden können. Dabei sollen allerdings nur 500 Stationen mit einer Leistung von 100 kW ausgestattet werden, der Rest wird mit 22 kW laden. Den Ausbau wird die speziell dafür gegründete Tochter des Bonner Konzerns "Comfort Charge" vorantreiben. Die Abrechnung soll dabei von lokalen Versorgern übernommen werden. Lediglich ein Abschlag für die Nutzung ihrer Infrastruktur soll an die Telekom gezahlt werden. Was das Laden an den neuen Stromtankstellen kosten wird, ist noch nicht bekannt. Das Projekt soll bis zum Jahr 2020 abgeschlossen sein und rund 300 Millionen Euro kosten. Aktuell befinden sich bereits Prototypen am Olympiastadion in München sowie im mecklenburgischen Wittenburg.

Unterstützung nötig

Bereits im nächsten Monat sollen einige der Stromtankstellen für Elektroauto-Fahrer zur Verfügung stehen, wie aus einem Bericht der "Automobilwoche" hervorgeht. Allerdings gilt es noch einige Hürden zu überwinden. Um die Pläne auf die Weise umsetzen zu können, wie es sich die Telekom vorstellt, müssten Städte und Kommunen kooperieren, denn um die Verteilerkästen müssen entsprechende Parkmöglichkeiten geschaffen werden. Zudem ist der Bonner Konzern auf die Unterstützung des Bundes in Form von Fördergeldern angewiesen. Das Interesse der Gemeinden sei aber "sehr, sehr hoch", heißt es in "heise online". Aus diesen Gründen gibt es derzeit allerdings noch keinen genauen Zeitplan, "auch auf Schätzungen will man sich bei der Telekom nicht einlassen", berichtet die "FAZ".

Nicht die Ersten

Der Bonner Konzern ist jedoch nicht der Erste, der sich mit dem Ausbau des Ladenetzes in Deutschland beschäftigt. Bereits mehrere Autohersteller, darunter Daimler, BMW, Ford sowie die VW-Töchter Audi und Porsche, haben sich zusammengetan und wollen zumindest die Zahl der Schnellladesäulen an deutschen Autobahnen erheblich steigern. Bis zum Jahr 2020 ist der Zugang zu mehreren tausend Hochleistungsladepunkten geplant.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Zapp2Photo / Shutterstock.com, M DOGAN / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu Deutsche Telekom AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.03.2019Deutsche Telekom buyUBS AG
19.03.2019Deutsche Telekom SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.03.2019Deutsche Telekom buyKepler Cheuvreux
08.03.2019Deutsche Telekom buyHSBC
27.02.2019Deutsche Telekom buyUBS AG
20.03.2019Deutsche Telekom buyUBS AG
12.03.2019Deutsche Telekom buyKepler Cheuvreux
08.03.2019Deutsche Telekom buyHSBC
27.02.2019Deutsche Telekom buyUBS AG
26.02.2019Deutsche Telekom buyHSBC
22.02.2019Deutsche Telekom neutralBarclays Capital
21.02.2019Deutsche Telekom Sector PerformRBC Capital Markets
25.01.2019Deutsche Telekom NeutralMacquarie Research
23.01.2019Deutsche Telekom NeutralMacquarie Research
21.01.2019Deutsche Telekom NeutralMacquarie Research
19.03.2019Deutsche Telekom SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.02.2019Deutsche Telekom SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.01.2019Deutsche Telekom SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.11.2018Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.
27.11.2018Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Enormes Potenzial

Der Gesundheitsmarkt gilt als Megatrend: Und Sie als Anleger können daran teilhaben - wenn Sie auf die richtigen Unternehmen setzen. Welche das sind und wie Sie am besten am Megatrend Gesundheit partizipieren, erfahren Sie am Dienstag um 18 Uhr.
Jetzt kostenlos anmelden und live dabei sein!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schwach -- US-Börsen schließen kaum verändert -- ifo-Index steigt -- freenet: Nettogewinn gesteigert -- Neue Wirecard-Spekulationen -- Apple, Bayer, Scout24, WACKER CHEMIE, Brexit im Fokus

CropEnergies will nach Gewinneinbruch Dividende kürzen. Medienwerte fallen auf mehrjährige Tiefstände. Angeschlagener Reus gibt Entwarnung für BVB-Spiel: 'Es ist alles gut'. MAN schickt Ingenieure zur 'Viking Sky'. Musterverfahren der VW-Investoren: Dämpfer für Volkswagen. Heidelberger Druck nimmt mit Kapitalerhöhung 69 Millionen Euro ein.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Top-Autos des Genfer Autosalon 2019
Das sind die Highlights
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Vorstandschef der Deutsche Wohnen AG hat sich gegen Enteignungen privater Wohnungsunternehmen in Berlin ausgesprochen. Was halten Sie von dieser Bürgerinitiative?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SteinhoffA14XB9