finanzen.net
16.10.2019 17:20
Bewerten
(0)

Deutsche Thomas Cook zieht Kreditantrag zurück

Schwierigkeiten: Deutsche Thomas Cook zieht Kreditantrag zurück | Nachricht | finanzen.net
Schwierigkeiten
Der insolvente deutsche Reiseveranstalter Thomas Cook verfolgt seinen Antrag auf einen staatlichen Überbrückungskredit nicht weiter.
Die deutsche Tochter des ebenfalls zahlungsunfähigen britischen Touristikkonzerns Thomas Cook hat ihren Antrag auf einen staatlichen Brückenkredit zurückgezogen, wie die vorläufigen Insolvenzverwalter am Mittwoch erklärt haben.

Als Grund wurden "insolvenzrechtliche Schwierigkeiten" angegeben. Weitere Details wurden nicht genannt. "Der bereits vorliegende Antrag kann daher in dieser Form nicht weiter betrieben werden", hieß es in einer knappen Mitteilung. Dem Vernehmen nach bestand das Hauptproblem darin, dass der Antrag nicht von der Gesellschaft selbst hätte gestellt werden dürfen.

Die Bundesregierung muss somit zunächst nicht über das Hilfeersuchen der Touristiker aus Oberursel entscheiden, die im September in den Insolvenzstrudel ihres Mutterkonzerns geraten waren. Die ebenfalls zu Thomas Cook gehörige Fluggesellschaft Condor hat hingegen am Montag aus Brüssel grünes Licht für einen Überbrückungskredit in Höhe von 380 Millionen Euro über die Staatsbank KfW erhalten. Hier bürgen Bund und Land Hessen zu jeweils gleichen Teilen.

Ob es einen verbesserten oder neuen Antrag auf staatliche Beihilfe geben wird, ließen die Verwalter offen. Die tatsächlichen und rechtlichen Voraussetzungen würden weiter überprüft, hieß es. Auch den laufenden Investorenprozess treibe man gemeinsam mit der Geschäftsführung "unter Hochdruck" voran. Derzeit fänden laufend Gespräche mit Interessenten statt. Dazu zählten strategische Investoren aus der Branche ebenso wie Finanzinvestoren, erklärte ein Sprecher der Verwalter.

Die deutsche Thomas Cook GmbH mit rund 2000 Beschäftigten hatte am 25. September beim Amtsgericht Bad Homburg die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Als vorläufige Verwalter wurden die Rechtsanwälte Fabio Algari, Ottmar Hermann und Julia Kappel-Gnirs eingesetzt. Management und Belegschaft hatten auf einen staatlichen Überbrückungskredit gesetzt nach dem Vorbild der Thomas-Cook-Schwester Condor. In Rede waren 375 Millionen Euro, wie dpa aus Koalitionskreisen erfahren hatte.

Thomas Cook hat mit seinen Marken wie Neckermann, Bucher und Öger sämtliche Reisen für dieses Jahr abgesagt. 140 000 Touristen müssen nun auf Entschädigungen hoffen, für die die Zurich-Versicherung mit einem Volumen von 110 Millionen Euro zuständig ist. Die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter sind früheren Angaben zufolge bis Ende November 2019 durch das Insolvenzgeld gesichert.

Anders als der Reiseveranstalter hat die Condor ihren Betrieb nicht unterbrochen und auch keinen Insolvenzantrag gestellt. Sie hat damit Zeit gewonnen, in einem so genannten Schutzschirmverfahren über den Winter einen neuen Investor zu finden. Mehrere konzernfremde Veranstalter hatten sich für einen Fortbestand des Ferienfliegers ausgesprochen, um auf dem Airline-Markt eine gewisse Konkurrenzsituation zur Lufthansa und den Billigfliegern zu bewahren. Das deutsche Veranstaltergeschäft der Thomas Cook Group würden die Konkurrenten hingegen liebend gerne selbst übernehmen und haben ihre Hotelkapazitäten bereits entsprechend ausgeweitet.

/ceb/DP/fba

OBERURSEL (dpa-AFX)

Bildquellen: Thomas Cook

Nachrichten zu Thomas Cook

  • Relevant
    2
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Thomas Cook

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.09.2019Thomas Cook Equal weightBarclays Capital
21.05.2015Thomas Cook overweightJP Morgan Chase & Co.
12.05.2015Thomas Cook OutperformCredit Suisse Group
01.04.2015Thomas Cook NeutralNomura
01.04.2015Thomas Cook overweightJP Morgan Chase & Co.
21.05.2015Thomas Cook overweightJP Morgan Chase & Co.
12.05.2015Thomas Cook OutperformCredit Suisse Group
01.04.2015Thomas Cook overweightJP Morgan Chase & Co.
23.01.2015Thomas Cook overweightJP Morgan Chase & Co.
14.01.2015Thomas Cook overweightJP Morgan Chase & Co.
23.09.2019Thomas Cook Equal weightBarclays Capital
01.04.2015Thomas Cook NeutralNomura
18.03.2015Thomas Cook Equal-WeightMorgan Stanley
11.03.2015Thomas Cook NeutralCitigroup Corp.
28.11.2014Thomas Cook HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.02.2015Thomas Cook SellGoldman Sachs Group Inc.
22.01.2015Thomas Cook UnderperformBNP PARIBAS
13.12.2013Thomas Cook verkaufenNomura
28.03.2013Thomas Cook Group verkaufenNomura
13.02.2013Thomas Cook Group verkaufenBNP PARIBAS

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Thomas Cook nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX mit Verlusten -- Wall Street schwächelt -- Nordex rutscht tiefer in rote Zahlen -- Enel-Gewinn bricht ein -- LEONI mit Verlust -- LANXESS, Tesla, Sixt, Schaeffler, Tilray im Fokus

Ströer macht höheren Umsatz. Bilfinger schreibt wieder schwarze Zahlen. Deutsche Wohnen profitiert weiterhin von steigenden Mieten. HHLA wird optimistischer für laufendes Jahr. Bechtle setzt mehr um und verdient überraschend viel. Salzgitter rutscht in rote Zahlen ab. Brüssel billigt Springer-Deal des Investors KKR.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in im Oktober 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in KW 44 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf einen Grundrenten-Kompromiss verständigt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Nordex AGA0D655
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Amazon906866
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Allianz840400