finanzen.net
09.10.2019 17:30
Bewerten
(0)

Insolvenz von Thomas Cook: Wohin geht die Reise?

Euro am Sonntag-Mailbox: Insolvenz von Thomas Cook: Wohin geht die Reise? | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Mailbox
Sie fragen, wir antworten! Die Redaktion von Euro am Sonntag beantwortet Leseranfragen zu Rechts-, Finanz- und Versicherungsthemen.
€uro am Sonntag
von Maren Lohrer, Euro am Sonntag

Die Insolvenz des britischen Reisekonzerns ­Thomas Cook zieht Kreise: Nun hat auch die ­deutsche Tochter Insolvenz angemeldet, zu der Öger Tours gehört. Ich hatte für Anfang ­Oktober eine Pauschalreise mit Öger Tours ­gebucht. Was muss ich jetzt wissen?

€uro am Sonntag: Zur Thomas Cook GmbH gehören die Marken Neckermann, Öger Tours, Air Marin und Bucher Reisen. Rund 140.000 Urlauber sind aktuell mit dem Unternehmen unterwegs. Die rechtliche Situation stellt sich nun so dar: Die Insolvenzversicherung springt ein, in diesem Fall die Zurich Versicherung. Diese hat die Kaera AG in Oberursel mit der Abwicklung von Ansprüchen beauftragt. Da Ihre Reise mit Öger Tours nicht stattfindet, sollten Sie Ihre Ansprüche umgehend bei Kaera anmelden (www.kaera-ag.de/geschaefts­felder/abwicklungsstelle/aktuellesthomascook/index.htm oder per Telefon: 06172/99 76 11 23).

Die Absicherung gilt jedoch nur für eine Pauschalreise. Eine Pauschalreise besteht aus mindestens zwei Reisearten, meist Transport und Unterkunft. Die Gesamtsumme der Ansprüche aller Kunden ist auf 110 Millionen Euro begrenzt. Ist die Gesamtsumme höher, wird nur anteilig erstattet.

Für Individualreisende, die nur Einzelleistungen gebucht haben, ist Kaera nicht zuständig. Diese Urlauber haben nur die Möglichkeit, ihre Ansprüche in einem späteren Insolvenzverfahren anzumelden. Oftmals stehen die Chancen - selbst auf nur anteilige Entschädigung - aber schlecht.

Die Thomas Cook GmbH hat einen Antrag auf einen Überbrückungskredit in Höhe von 375 Millionen Euro beim Bund gestellt. Darüber war bis Redaktionsschluss nicht entschieden. Die Fluggesellschaft Condor, die ebenfalls zu Thomas Cook gehört, hat bereits die Zusage über eine staatliche Bürgschaft in Höhe von 380 Millionen Euro erhalten und ist nicht von der Insolvenz betroffen.






__________________________

Bildquellen: Thomas Cook

Heute im Fokus

DAX etwas höher erwartet -- Asiens Börsen mehrheitlich etwas fester -- Wirecard bestellt Sonderprüfer -- SAP bestätigt vorläufige Zahlen -- Sartorius wird optimistischer -- Hypoport im Fokus

METRO-Großaktionär steigt bei Prosieben ein. Britische Regierung beantragt Brexit-Verschiebung. Sunrise wirbt bei Aktionären um Zustimmung zu UPC-Übernahme. BMW-Chef sucht Schulterschluss mit Daimler und stichelt gegen VW. Lufthansa und Gewerkschaft bewerten Warnstreik.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
adidasA1EWWW
Deutsche Telekom AG555750