my-si Webinar: Mit nachhaltiger, digitaler Strategie renditestark anlegen - So geht zeitgemäße Geldanlage heute - Hier anmelden-w-
14.09.2021 14:49

Inflation in den USA lässt im August etwas nach

Teuerungsrate: Inflation in den USA lässt im August etwas nach | Nachricht | finanzen.net
Teuerungsrate
Folgen
Der Preisauftrieb in den USA hat im August etwas nachgelassen.
Werbung
Die jährliche Inflationsrate sank auf 5,3 (Juli: 5,4) Prozent, wie das US-Arbeitsministerium berichtete. Volkswirte hatten mit einer stabilen Rate von 5,4 Prozent gerechnet Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Verbraucherpreise um 0,3 (0,5) Prozent.

Die Fed verfolgt ein flexibles Inflationsziel: Die Preissteigerung darf für eine Weile höher als 2 Prozent liegen, wenn sie sich zuvor für einen längeren Zeitraum darunter bewegt hat.

In der Kernrate, die die besonders volatilen Preise für Energie und Lebensmittel außen vor lässt, stiegen die Preise um 0,1 Prozent gegenüber dem Vormonat. Volkswirte hatten eine Rate von 0,3 Prozent erwartet. Die Jahresteuerung betrug 4,0 (Vormonat: 4,3) Prozent. Die Prognose hatte auf 4,2 Prozent gelautet.

Fed-Chef Jerome Powell hatte Ende August seine Ansicht bekräftig, dass sich die Inflation im Laufe der Zeit wahrscheinlich abkühlen wird, da Engpässe in der Lieferkette und andere Auswirkungen der Wiederbelebung der Wirtschaft nachlassen. Bislang gebe es kaum Anzeichen dafür, dass die Inflation über eine "relativ enge Gruppe von Waren und Dienstleistungen hinausgeht, die direkt von der Pandemie und der Wiedereröffnung der Wirtschaft betroffen sind", sagte Powell.

Allerdings stieg nach einer Umfrage der New Yorker Fed die durchschnittliche Inflationserwartung für die nächsten drei Jahre im August sprunghaft auf 4 Prozent gegenüber 3,7 Prozent im Vormonat. Der Augustwert war der höchste seit Beginn der Umfrage im Jahr 2013.

Von Gwynn Guilford

WASHINGTON (Dow Jones)

Bildquellen: Jeannette Katzir Photog / Shutterstock.com

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Spekulative Anleger können beim CFD-Trading mit geringem Kapitaleinsatz hohe Summen bewegen. Im Online-Seminar heute um 18 Uhr, erklärt Handelsspezialist Bastian Priegnitz, wie CFDs funktionieren und analysiert live verschiedene CFD-Handelsstrategien.
Jetzt noch kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX gibt ab -- Lufthansa startet Milliarden-Kapitalerhöhung -- Vonovia kommt Mehrheit an Deutscher Wohnen näher -- BMW verweist bei Verbrennerausstieg auf Gesetzgeber - VW im Fokus

Bayer erweitert klinisches Entwicklungsprogramm von Finerenon. Shell will Biotreibstoff-Produktion für Flugzeuge hochfahren. AstraZeneca-Aktie gefragt: AstraZeneca-Krebsmittel Enhertu reduziert Krankheitsfortschritt um 72 %. EU verweist Bewertung von Joint Venture von Enel und Volkswagen nach Italien. Prudential plant milliardenschwere Kapitalerhöhung in Hongkong.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Jobs werden künftig Roboter übernehmen
Billiger als der Mensch.
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im August 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die 30 weltgrößten Unternehmen
Es gibt hunderte milliardenschwere Unternehmen. Die Top 30.
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln