finanzen.net
16.05.2018 21:34
Bewerten
(0)

Updates zu thyssenkrupp, Allianz, Hapag-Lloyd, Ströer und AXA

Tipps der Analysten: Updates zu thyssenkrupp, Allianz, Hapag-Lloyd, Ströer und AXA | Nachricht | finanzen.net
Tipps der Analysten
DRUCKEN
Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co. angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele.

DZ Bank senkt Thyssenkrupp auf 'Halten'

FRANKFURT - Die DZ Bank hat thyssenkrupp nach Zahlen von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft und den fairen Wert von 25 auf 22 Euro gesenkt. Das zweite Quartal des Geschäftsjahres des Industriekonzerns habe ein gemischtes Bild geliefert, schrieb Analyst Dirk Schlamp in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Enttäuschend sei vor allem die Entwicklung in der Sparte Industrielösungen gewesen. Zudem verzögere sich das Stahl-Joint-Venture. Schlamp kappte seine Gewinnschätzungen.

Goldman senkt Allianz SE auf 'Neutral' und Ziel auf 210 Euro

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Allianz SE (Allianz) von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 215 auf 210 Euro gesenkt. Bei der Allianz laufe es zwar operativ gut und auch die Bilanz sei stark, schrieb Analyst Johnny Vo in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie zu europäischen Versicherern. Die Markterwartungen lägen jedoch bereits über dem oberen Ende der Konzernziele. Zudem habe der Konzern seine finanzielle Flexibilität zuletzt durch Aktienrückkäufe, Dividende und Zukäufe beschränkt. Darüber hinaus führt Vo auch die Bewertung als Grund für die Abstufung an.

Goldman senkt Hapag-Lloyd auf 'Sell' - Ziel 30 Euro

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Hapag-Lloyd nach der starken Kursentwicklung von "Neutral" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 30,50 auf 30 Euro gesenkt. In den vergangenen zwölf Monaten hätten die Papiere der Container-Reederei um fast ein Drittel zugelegt, während sich die Gewinnerwartungen halbiert hätten, schrieb Analyst Patrick Creuset in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Er rechnet mit weiter sinkenden Schätzungen. Die Kosten dürften über den Sommer schneller anziehen als die Preise, so Creuset.

Morgan Stanley senkt Ströer auf 'Equal-weight' - Ziel 64 Euro

NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Ströer (Ströer SECo) nach Zahlen zum ersten Quartal von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft und das Kursziel auf 64 Euro belassen. Das Medien- und Werbeunternehmen weise ein gutes Wachstumsprofil aus, schrieb Analyst Patrick Wellington in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Das neue Anlagevotum begründete er mit dem Hinweis, dass die Aktie an sein Kursziel herangerückt sei.

Lampe senkt Sixt auf 'Halten' - Ziel 115 Euro

DÜSSELDORF - Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat Sixt (Sixt SE St) von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft und das Kursziel auf 115 Euro belassen. Analyst Stephan Bauer begründete sein neues Anlagevotum mit dem Hinweis, dass die Aktie in den vergangenen zwölf Monaten um mehr als 100 Prozent gestiegen sei und sich seit Jahresbeginn um rund 50 Prozent besser der SDax entwickelt habe. Das aktuelle Kursniveau preise damit die guten Wachstumsaussichten des Autovermieters voll ein, schrieb er in einer am Mittwoch vorliegenden Studie.

Oddo BHF senkt Metro AG auf 'Reduce' - Ziel 10 Euro

FRANKFURT - Die Investmentbank Oddo BHF hat Metro AG (METRO (St)) von "Neutral" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel von 12,50 auf 10,00 Euro gesenkt. Als wichtigsten Grund dafür nannte Analyst Laurence Hofmann in einer am Mittwoch vorliegenden Studie das schwächer als von ihm erwartet laufende wichtige Russland-Geschäft. Er teile nicht den Optimismus der Metro-Führung, die für Ende 2017/2018 von einer Stabilisierung ausgehe. Die Margen in Russland dürften sich aus seiner Sicht auch in den folgenden Jahren verschlechtern. Die Glaubwürdigkeit des Managements habe sich seit der Gewinnwarnung im April eingetrübt.

Goldman hebt Axa auf 'Buy' - Ziel 27 Euro

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat AXA von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 25 auf 27 Euro angehoben. Die Franzosen hätten einige Schritte unternommen, um Schulden abzubauen und ihre Liquidität zu verbessern, schrieb Analyst Johnny Vo in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie zu europäischen Versicherern. Er ist daher optimistischer geworden und nennt zudem die Bewertung als Grund für seine Kaufempfehlung.

UBS senkt Total auf 'Neutral' - Ziel hoch auf 56 Euro

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat TOTAL nach den jüngsten Kursgewinnen von "Buy" auf "Neutral" abgestuft, das Kursziel aber von 53 auf 56 Euro angehoben. Die Fundamentaldaten der weltweit wichtigsten Ölkonzerne seien angesichts steigender Ölpreise weiterhin positiv, schrieb Analyst Jon Rigby in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Das neue Anlagevotum für die Papiere des französischen Ölriesen begründete er mit dem starken Kursverlauf in diesem Jahr. Sein "Top Pick" im Sektor bleiben die Shell-Aktien.

Morgan Stanley nimmt Schneider mit 'Equal-weight' wieder auf

NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Schneider Electric mit "Equal-weight" und einem Kursziel von 84 Euro in die Bewertung wieder aufgenommen. Der Elektrotechnikkonzern dürfte 2018 mit starkem Wachstum und hohen Margen glänzen, schrieb Analyst Ben Uglow in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Allerdings sei das Chance/Risiko-Verhältnis auf dem aktuellen Kursniveau bereits ausgewogen.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

/he

Bildquellen: Ismagilov / Shutterstock.com, Vadim Balantsev / Shutterstock.com, Tatiana Popova / Shutterstock.com
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Asiens Börsen uneinig -- Akorn legt Berufung im Prozess gegen Fresenius ein -- Chinas Wachstum fällt unerwartet stark -- Apple kündigt weitere Neuheiten-Präsentation an

Volvo mit Ergebnissprung dank hoher Nachfrage. Porsche stellt klar: Verfolgen derzeit keinen Börsengang. EU sieht schwere Verstöße Italiens gegen Haushaltsregeln. Software AG übertrifft Erwartungen und bestätigt Jahresprognose. American Express steigert Quartalsgewinn um 22 Prozent.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
So viel erhalten Bundesliga-Clubs durch Trikotsponsoring
Das Trikotsponsoring der Bundesliga 2018/2019
In diesen Städten leben die Superreichen
Welche Stadt ist besonders beliebt?
Automobilneuheiten-Messe
Neue Studien und Serienfahrzeuge
Best Global Brands 2018
Die Top 20 der wertvollsten Marken weltweit
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass Angela Merkel Anfang Dezember auf dem Parteitag der CDU als Parteichefin wiedergewählt wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
SAP SE716460
Wirecard AG747206
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Daimler AG710000
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
BVB (Borussia Dortmund)549309
BASFBASF11
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
HeidelbergCement AG604700