Trotz Umsatzrückgang

AstraZeneca-Aktie zieht deutlich an: AstraZeneca schreibt wieder schwarze Zahlen - Corona-Impfstoff nicht mehr gefragt

09.02.23 12:04 Uhr

AstraZeneca-Aktie zieht deutlich an: AstraZeneca schreibt wieder schwarze Zahlen - Corona-Impfstoff nicht mehr gefragt | finanzen.net

Der Pharmakonzern AstraZeneca hat im vierten Quartal wegen rückläufiger Verkäufe seines COVID-19-Impfstoffs Vaxzevria weniger umgesetzt als im Vorjahr.

Werte in diesem Artikel
Aktien

120,95 EUR 3,00 EUR 2,54%

Unter dem Strich kehrte das Unternehmen in die schwarzen Zahlen zurück, nachdem im Vorjahr ein Sondereffekt das Ergebnis belastet hatte. Für das laufende Jahr stellte AstraZeneca ein Umsatz- und Gewinnwachstum in Aussicht.

Für das vierte Quartal wies die britisch-schwedische Gesellschaft einen Nettogewinn von 901 Millionen US-Dollar aus nach einem Verlust von 347 Millionen Dollar Schlussquartal 2021. Damals drückten die Kosten im Zusammenhang mit der Übernahme von Alexion Pharmaceuticals das Ergebnis in die Verlustzone.

Das operative Ergebnis belief sich im Quartal auf 1,09 Milliarden Dollar nach einem Verlust von 292 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn je Aktie lag bei 0,58 Dollar, nach einem Fehlbetrag von 0,22 Dollar. Der Konzernumsatz ging im Quartal auf 11,21 (Vorjahr: 12,01) Milliarden Dollar zurück. Der Produktumsatz fiel auf 10,80 (11,50) Milliarden Dollar. Geringere Verkäufe des COVID-19-Impfstoffs Vaxzevria drückten den Gesamtumsatz. Laut AstraZeneca wäre der Umsatz um 17 Prozent gestiegen, wenn man den Impfstoff ausklammert.

Im Jahr 2023 rechnet das Unternehmen mit einem Umsatzanstieg im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Ohne Berücksichtigung von COVID-19-Medikamenten soll der Umsatz um einen niedrigen zweistelligen Prozentsatz zulegen. Der bereinigte Gewinn je Aktie soll um einen hohen einstelligen bis niedrigen zweistelligen Prozentsatz steigen.

An der Börse in London steigt die AstraZeneca-Aktie zeitweise um 4,55 Prozent auf 112,42 Pfund.

Von Cecilia Butini

LONDON (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf AstraZeneca

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf AstraZeneca

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Michael Vi / Shutterstock.com, Oli Scarff/Getty Images

Nachrichten zu AstraZeneca PLC

Analysen zu AstraZeneca PLC

DatumRatingAnalyst
20.02.2024AstraZeneca SellDeutsche Bank AG
20.02.2024AstraZeneca BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.02.2024AstraZeneca SellUBS AG
19.02.2024AstraZeneca OverweightJP Morgan Chase & Co.
16.02.2024AstraZeneca HoldJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
20.02.2024AstraZeneca BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.02.2024AstraZeneca OverweightJP Morgan Chase & Co.
16.02.2024AstraZeneca OverweightJP Morgan Chase & Co.
12.02.2024AstraZeneca OverweightBarclays Capital
08.02.2024AstraZeneca OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
16.02.2024AstraZeneca HoldJefferies & Company Inc.
12.02.2024AstraZeneca HaltenDZ BANK
08.02.2024AstraZeneca HoldJefferies & Company Inc.
30.01.2024AstraZeneca HoldDeutsche Bank AG
18.01.2024AstraZeneca HoldDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
20.02.2024AstraZeneca SellDeutsche Bank AG
19.02.2024AstraZeneca SellUBS AG
09.02.2024AstraZeneca SellUBS AG
09.02.2024AstraZeneca SellDeutsche Bank AG
08.02.2024AstraZeneca SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für AstraZeneca PLC nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"