finanzen.net
11.11.2019 17:11
Bewerten
(0)

Lehrstunde für Dimon: "WeWork wird überleben"

Trotz Verlusten: Lehrstunde für Dimon: "WeWork wird überleben" | Nachricht | finanzen.net
Trotz Verlusten
JPMorgan-CEO James Dimon glaubt, dass WeWork auf einem guten Konzept basiert. Aus dem gescheiterten IPO hätte man Lehren gezogen.
• JPMorgan-CEO hält an WeWork fest
• Das Startup beruht auf einem guten Konzept
• Von dem gescheiterten IPO hätte man trotzdem Lehren gezogen

Mit seinem Startup konnte Adam Neumann eine wahre Erfolgsstory hinlegen: Als kleiner Anbieter von Büroflächen schaffte es WeWork in die Reihen der ganz Großen. Die Euphorie hielt aber nicht lange - von seinen im Sommer geplanten IPO-Plänen musste sich Neumann verabschieden - von seinem Job auch. Von dem Unternehmenskonzept begeistert sind viele Investoren aber nach wie vor. Einer von ihnen: JPMorgan.

Nach Softbank und Benchmark ist die US-amerikanische Investmentbank der größte Aktionär und geplante IPO-Versicherer von WeWork. Berichten zufolge soll JPMorgan sogar gemeinsam mit Softbank an einer Lösung für das zerfallene Startup gearbeitet haben. Sollten die Informationen stimmen, plante JPMorgan, WeWork mit einem Finanzpaket von bis zu sechs Milliarden US-Dollar zu unterstützen. Letztendlich übernahm Softbank das umstrittene Startup.

"Aus dem gescheiterten IPO kann man viele Lehren ziehen"

Und das könnte WeWork einen Impuls geben, um wieder auf die Beine zu kommen. Gute Chancen hätte der Büro-Anbieter auf jeden Fall, wie JPMorgan-CEO, James Dimon, in einem Interview mit CNBC äußerte. Dimon arbeitete auch persönlich mit Neumann, um das Startup an die Börse zu bringen. Auf dem Weg dorthin seien ihm einige Fehler unterlaufen - aus diesen hätte man aber nur Lehren gezogen, wie der 63-Jährige heute einsieht.

Unternehmen sollten eine "ordentliche Unternehmensführung" und einen unabhängigen Vorstand haben, wenn sie IPO-Pläne schmieden. Außerdem sollte der Schwerpunkt nicht darauf liegen, wie man die höchste Unternehmensbewertung erhält, sondern auf den Aktionären. Börsenkandidaten sollten mit ihnen zusammenarbeiten und sie als Partner betrachten. Das sind einige der Lektionen, die Dimon aus dem gescheiterten WeWork-IPO gelernt hat.

WeWork "wird eine Zukunft haben"

Negativ sieht er die künftigen Erfolgschancen von WeWork aber dennoch nicht: "Sie werden eine Zukunft haben", sagte Dimon. Und das wünsche JPMorgan dem jungen Unternehmen, "wir wollen nicht, dass sie 14.000 Mitarbeiter entlassen und bankrott gehen". Weiter äußerte der JPMorgan-Chef, dass die Bankiers dem Startup zu einer "guten Entscheidung" verholfen hätten. "Es hätte mich wirklich geärgert, wenn das Unternehmen untergegangen wäre", wo es doch Chancen für einen großen Erfolg hatte.

Doch ob sich die Übernahme durch die Softbank als erfolgreich erweisen wird, ist noch offen. Erst vergangene Woche meldete der japanische Großinvestor einen Gewinnrückgang um satte 49,8 Prozent, der vor allem auf die WeWork-Übernahme zurückzuführen ist. Erst im Oktober hatte Softbank 9,5 Milliarden US-Dollar in das New Yorker Startup gepumpt und 80 Prozent der Anteile übernommen. Die "Sanierung" von WeWork soll nun Softbanks COO, Marcelo Claure, übernehmen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: photobyphm / Shutterstock.com, Jemal Countess/Getty Images for Time

Nachrichten zu We Company (Ex WeWork)

  • Relevant
    5
  • Alle
    6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu We Company (Ex WeWork)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

We Company (Ex WeWork) Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Dow startet wenig bewegt -- DAX höher -- Deutsche Post verdreifacht Nettogewinn -- Infineon schlägt sich besser als erwartet -- Linde, Vodafone, Continental, Uniper, EVOTEC, Eckert & Ziegler im Fokus

JENOPTIK-Vorstand: Verkauf von Militärgeschäft 2020. Grammer-Aktie nach Umsatzwarnung leichter: Grammer senkt Prognose. AB Inbev übernimmt US-Brauer Craft Brew Alliance komplett. Mediaset erhöht Beteiligung an ProSiebenSat.1. Merck & Co erhält EU-Zulassung für Ebola-Impfstoff. Dialog Semiconductor erhöht langfristige Margenziele.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in im Oktober 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in KW 44 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf einen Grundrenten-Kompromiss verständigt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Infineon AG623100
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
bet-at-home.com AGA0DNAY
Lang & Schwarz AG645932
Viscom AG784686
Apple Inc.865985
flatex AGFTG111
Sloman Neptun Schiffahrts-AG827100
Basler AG510200
Ballard Power Inc.A0RENB