12.05.2021 12:58

Onlineverkäufe steigen beim HAWESKO weiter stark

Umsatzsprung: Onlineverkäufe steigen beim HAWESKO weiter stark | Nachricht | finanzen.net
Umsatzsprung
Folgen
Der Onlineboom im Handel hat sich beim Weinhändler HAWESKO zum Start 2021 ungebremst fortgesetzt.
Werbung
Insgesamt sprang der Umsatz im 1. Quartal wie bereits bekannt um 28 Prozent auf 159 Millionen Euro. Dabei legte das Segment E-Commerce allein um gut zwei Drittel zu. Das teilte die HAWESKO Holding AG am Mittwoch in Hamburg mit. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) vervierfachte sich auf rund 16 Millionen Euro. Das Unternehmen weist allerdings darauf hin, dass der Vergleichszeitraum des Vorjahres noch kaum durch die Folgen der Corona-Pandemie beeinträchtigt war.

Eine Prognose für 2021 will der Hamburger Weinhändler weiterhin nicht geben. "Der Verlauf des weiteren Geschäftsjahrs ist sehr von der Dauer und Ausgestaltung der Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie abhängig, aber auch von der Reaktion der Verbraucherinnen und Verbraucher nach deren Lockerung." HAWESKO sieht sich als europaweit führender Fachhändler und ist mit der Marke HAWESKO im Onlineverkauf, mit mehr als 300 Läden der Kette Jacques' aber auch im stationären Handel unterwegs.

HAWESKO-Vorstandschef Thorsten Hermelink hatte unlängst bei der Vorlage der Zahlen für 2020 berichtet, der E-Commerce-Anteil im Weinhandel sei "strukturell im letzten Jahr sprunghaft auf ein höheres Niveau gestiegen". Er erwartet, dass sich dieser Trend auch nach Ende der Pandemie fortsetzt. "Zugleich hören wir von Winzern, dass die Ab-Hof-Verkäufe stark zurückgegangen sind", hatte Hermelink zudem gesagt.

/kf/DP/jha

HAMBURG (dpa-AFX)

Bildquellen: HAWESKO

Nachrichten zu HAWESKO Holding AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HAWESKO Holding AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.03.2021HAWESKO KaufenGSC Research GmbH
12.11.2020HAWESKO KaufenGSC Research GmbH
17.09.2020HAWESKO KaufenGSC Research GmbH
05.06.2020HAWESKO KaufenGSC Research GmbH
10.02.2020HAWESKO KaufenGSC Research GmbH
01.03.2021HAWESKO KaufenGSC Research GmbH
12.11.2020HAWESKO KaufenGSC Research GmbH
17.09.2020HAWESKO KaufenGSC Research GmbH
05.06.2020HAWESKO KaufenGSC Research GmbH
10.02.2020HAWESKO KaufenGSC Research GmbH
28.08.2018HAWESKO HaltenGSC Research GmbH
20.06.2018HAWESKO HaltenGSC Research GmbH
16.02.2018HAWESKO HaltenGSC Research GmbH
22.11.2017HAWESKO HaltenGSC Research GmbH
11.08.2017HAWESKO HaltenGSC Research GmbH
31.07.2014Hawesko VerkaufenBankhaus Lampe KG
12.05.2014Hawesko VerkaufenBankhaus Lampe KG
25.10.2013Hawesko verkaufenDZ-Bank AG
12.08.2013Hawesko verkaufenDZ-Bank AG
06.08.2013Hawesko verkaufenDZ-Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HAWESKO Holding AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Um 18 Uhr geht's los!

Das Weltall - unendliche Weiten. Bei Anlegern stößt der Milliardenmarkt Raumfahrt-Tourismus zunehmend auf Interesse. Erfahren Sie heute live im Online-Seminar, wie auch Sie an den spannenden Anlagemöglichkeiten der Weltraum-Aktien partizipieren können.

Jetzt noch schnell anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX im Plus -- K+S-Aktien Profiteur der Sanktionen gegen Belarus -- Kryptomarkt unter Druck -- Vivendi verkauft UMG-Anteil an SPAC von Bill Ackman -- Varta, HelloFresh, Morrison, Prosus,Tesla im Fokus

Bundeskartellamt nimmt auch Apple unter die Lupe. Deutsche Bank und Fiserv gründen Gemeinschaftsunternehmen. Intel wirbt für staatliche Hilfen für Halbleiter-Produktion. Volvo will mit VW-Beteiligung Northvolt Batteriefabrik bauen. Plötzlicher Chefwechsel bei Fluggesellschaft Norwegian. Novartis meldet positive Studiendaten zu Zolgensma. Borussia Dortmund hat angeblich erstes Angebot für Sancho vorliegen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Die Unternehmen mit den meisten Patienten
Diese Firmen patentieren am meisten
Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
mehr Top Rankings

Umfrage

Lassen Sie sich bei der Planung ihres Sommerurlaubs noch von der Corona-Pandemie beeinflussen?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln