finanzen.net
20.08.2019 20:02
Bewerten
(50)

Anzeichen für "Monsterrally": Tom Lee bleibt bullish gegenüber Aktien

Wichtige Unterstützungen: Anzeichen für "Monsterrally": Tom Lee bleibt bullish gegenüber Aktien | Nachricht | finanzen.net
Wichtige Unterstützungen
Trotz des Handelskonfliktes, Protesten in Hongkong und weiteren Unsicherheitsfaktoren an den Märkten weltweit bleibt Fundstrat-Stratege Tom Lee weiterhin bullish gegenüber Aktien. Es gebe deutliche Anzeichen für einen nahenden Anstieg an den Börsen.
• Tom Lee sieht Anzeichen für bevorstehende "Monsterrally" des S&P 500
• Handelsstreit & Co. stünden wichtigen Unterstützungen wie starken US-Unternehmen gegenüber
• Investoren sollten die bullishen Anzeichen nicht ignorieren

Tom Lee rät, den Pullback zu nutzen

Tom Lee, Leiter von Fundstrat Global Advisors, behält trotz der aktionsreichen, turbulenten Zeit mit ständig neuen, überraschenden Nachrichten seine optimistische Einstellung bei. In einem Forschungsbericht schrieb er kürzlich, Investoren könnten die bullishen Zeichen an den Börsen "auf eigene Gefahr ignorieren". Das sei allerdings nicht das Vorgehen, zu dem er rate. Trotz der zunehmenden Sorgen wegen des US-chinesischen Handelsstreits, der Proteste in Hongkong, schwachen Konjunkturdaten, politischen Sorgen in Italien oder des Brexit-Chaos sollten Anleger auf jeden Fall am Markt bleiben und den derzeitigen Pullback nutzen.

Anzeichen am Markt, die für "Monsterrally" sprechen

Es gebe mehrere Anzeichen am Markt, die kürzlich ausgelöst wurden und in der zurückliegenden Jahreshälfte eine durchschnittliche Rendite für den Markt von 12 Prozent erzielt hätten, gibt MarketWatch Lees Worte wieder. Ein Signal sei die kürzliche Zinssenkung der US-Notenbank Fed - die erste seit der großen Finanzkrise vor über zehn Jahren. Außerdem spreche der Relative-Stärke-Index (RSI) dafür, dass es an den Märkten schon bald wieder bergauf gehen dürfte, denn dieser sei unter den Wert von 30 Prozent gefallen, was bedeutet, dass Aktien überverkauft sind. Nach einer starken Abwärtsbewegung dürfte somit ein Kursanstieg zu erwarten sein. In der vergangenen Woche waren die Aktienmärkte weltweit eingebrochen - die wichtigsten Indizes mussten zum Teil Kursverluste von über 3 Prozent verkraften. Auch ein Absturz in dieser Höhe innerhalb eines Tages sei ein Zeichen von Panik, erklärt Lee. Ein weiteres deutliches Anzeichen sei die Terminstrukturkurve der VIX-Futures. Die Kurve, die die Preise aufeinanderfolgender Kontrakte aufzeigt und die erwartete Volatilität für verschiedene Zeiträume unter Verwendung der erwarteten Volatilität für den S&P 500 misst, sei mittlerweile invers. Solch eine Situation spiegele Panik und Marktkapitulation wider, warnt Lee. Der Fundstrat-Stratege schätzt, dass der Markt in den nächsten sechs Monaten nach dieser inversen Kurve um 8,9 Prozent zulegen wird.

"Kurz gesagt, diese Signale deuten darauf hin, dass sich der S&P 500 auf eine Monsterrally im zweiten Halbjahr vorbereitet. Wir ignorieren weder das negative Signal eines Zinseinbruchs, noch sagen wir, dass ein ausgewachsener Handelskrieg nicht negativ für die Welt ist. Aber wir glauben, dass die Dreierkombination aus starken US-Unternehmen, dem positiven Weißen Haus und der taubenhaften Fed eine wichtige Unterstützung für den US-Aktienmarkt darstellt", zitiert MarketWatch Lee. Der Experte rät daher: "Quietly, we urge investors to back up the truck, please", was bedeutet, dass Anleger große Positionen in Aktien halten sollten, bevor sie eine große Kaufgelegenheit verpassten, gibt CNBC Lees Einschätzung wieder. Die aktuell schwache Phase stelle eine ideale Kaufgelegenheit dar, die Investoren seiner Meinung nach keinesfalls verstreichen lassen sollten.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Inked Pixels / Shutterstock.com, Peter Bischoff/Getty Images
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Asiens Börsen mit Abgaben --- Thomas Cook stellt Insolvenzantrag

TeamViewer plant größten Tech-Börsengang seit Dotcom-Boom. Trump dämpft Hoffnungen: Keine Eile bei Handelsabkommen mit China.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Apple nicht mehr Platz 1
Das sind die wertvollsten Unternehmen der Welt 2019
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Thomas CookA0MR3W
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
adidasA1EWWW