+++ Jetzt kommen die Trading Brothers. Die Charttechnik-Sendung Rendezvous mit Harry heute um 19 Uhr mit special guest Arne Elsner +++-w-
19.05.2021 16:12

Bundesfinanzministerium sieht eigene Wirecard-Analyse durch Rechnungshof bestätigt

Wirecard-Skandal: Bundesfinanzministerium sieht eigene Wirecard-Analyse durch Rechnungshof bestätigt | Nachricht | finanzen.net
Wirecard-Skandal
Folgen
Das Bundesfinanzministerium sieht in dem jüngsten Bericht des Bundesrechnungshofes (BRH) zu Versäumnissen im Wirecard-Skandal keine weiterführenden Erkenntnisse.
Werbung
"Der Bericht des Bundesrechnungshofes... enthält keine neuen Erkenntnisse, sondern bestätigt die Analyse des Bundesfinanzministeriums, dass das aus dem Jahr 2004 stammende Bilanzkontroll-System reformiert und die Bankenaufsicht schlagkräftiger werden muss", erklärte eine Ministeriumssprecherin auf Anfrage von Dow Jones Newswires.

"Der BRH greift mit erheblichen zeitlichen Abstand im Wesentlichen Punkte auf, die wir durch das Gesetz zur Stärkung der Finanzmarktintegrität (FISG) und die Neuaufstellung der Bafin bereits letztes Jahr angegangen sind und auch dank des Rückenwinds aus dem Wirecard-Untersuchungsausschuss in Kürze erfolgreich umsetzen werden", hob sie hervor.

Zuvor hatte der FDP-Obmann im Wirecard-Untersuchungsausschuss, Florian Toncar, Finanzminister Olaf Scholz (SPD) angesichts der Kritik der Rechnungsprüfer eine persönliche Verantwortung vorgehalten. "Der Bundesrechnungshof wirft dem Bundesfinanzministerium dezidiert Versäumnisse bei der Rechts- und Fachaufsicht vor, und zwar sowohl in der Korrespondenz mit der Bafin als auch intern", sagte Toncar und betonte, "dass ich der Meinung bin, dass auch Olaf Scholz als Minister persönlich verantwortlich ist für die Aufsichtsversäumnisse bei Wirecard".

Prüfer: Handlungsoptionen nicht ausgeschöpft

Keiner der Akteure - Bundesfinanzministerium (BMF), Bundesjustizministerium (BMJV), Deutsche Bundesbank, Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung - "hat die Brisanz des Falles Wirecard frühzeitig erkannt und seine Handlungsoptionen ausgeschöpft, um die Aufklärung mit Nachdruck voranzutreiben und Fehlverhalten zu unterbinden", erklären die Rechnungsprüfer in ihrem Gutachten, in das Dow Jones Newswires Einblick hatte. "Das BMF und das BMJV haben das Verfahren der Bilanzkontrolle zu keiner Zeit kritisch überprüft."

Das BMF habe sich im Fall Wirecard im Rahmen seiner Rechts- und Fachaufsicht über die Bafin zwar vom Geschäftsbereich Wertpapieraufsicht der Bafin berichten lassen. "Es hat jedoch insbesondere ab dem Frühjahr 2019 nicht nachgehalten, ob und wie die Bafin ihre verfügbaren Aufsichtsinstrumente ausschöpft." Zudem habe es das BMF versäumt, "im Haus vorliegende Informationen zeitnah innerhalb der für die Rechts- und Fachaufsicht über die BaFin zuständigen Abteilung VII zu verbreiten".

Der Rechnungshof hält es laut dem Gutachten "rückblickend für nicht abschließend feststellbar, ob ein anderes Verhalten der beteiligten Akteure den 'Fall Wirecard' hätte verhindern können". Er sei jedoch überzeugt, dass die Umsetzung seiner Empfehlungen zu einer wirksameren Allfinanzaufsicht beitrage. "Das BMF hat die Empfehlungen des Bundesrechnungshofes grundsätzlich befürwortet", räumt der Rechnungshof in dem Bericht ein. Es habe unabhängig davon bereits erste Reformen der deutschen Finanzaufsicht initiiert. Der angestrebte "Kulturwandel" müsse dazu führen, dass die Bafin ihre vorhandenen Aufsichtsinstrumente nutze und umfassend ausschöpfe.

Von Andreas Kißler

BERLIN (Dow Jones)

Bildquellen: Anton Garin / Shutterstock.com

Nachrichten zu Wirecard AG

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wirecard AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.06.2020Wirecard VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
19.06.2020Wirecard ReduceOddo BHF
18.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
26.05.2020Wirecard buyBaader Bank
15.05.2020Wirecard kaufenIndependent Research GmbH
14.05.2020Wirecard buyBaader Bank
11.05.2020Wirecard buyBaader Bank
07.05.2020Wirecard buyBaader Bank
18.06.2020Wirecard Equal-WeightMorgan Stanley
08.06.2020Wirecard NeutralOddo BHF
08.06.2020Wirecard NeutralUBS AG
02.06.2020Wirecard NeutralUBS AG
26.05.2020Wirecard HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.06.2020Wirecard VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
19.06.2020Wirecard ReduceOddo BHF
18.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wirecard AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen im Plus -- DAX etwas fester -- Vonovia plant neues Angebot für Deutsche Wohnen -- BioNTech-Rekordrally geht weiter -- Allianz, HSBC, Square im Fokus

NIO liefert mehr Fahrzeuge aus - Li Auto kann den Konkurrenten überraschend schlagen. Deal soll "Zoombombing"-Klage mit Millionenzahlung beenden. Brasilianische Fluggesellschaft will 220 Lilium-Elektrojets kaufen. Brenntag kauft Aceton-Spezialisten Matrix Chemical. Evonik übernimmt Biotech-Unternehmen Jenacell komplett. EVOTEC plant Zweitnotierung an der NASDAQ.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die umsatzstärksten Unternehmen der Welt
Welche Unternehmen erwirtschafteten den größten Jahresumsatz?
Die besten Börsentage aller Zeiten
Welche Indizes konnten die höchsten Zugewinne einfahren?
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im Juni 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Das Top-Ranking der Fußballweltmeister
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Gehen Sie davon aus, dass es im Laufe des Jahres 2021 mochmal einen Lockdown geben wird?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln