finanzen.net
Das comdirect Depot - Handeln für nur 3,90 €1 pro Order im 1. Jahr. Kostenlose Depotführung - garantiert für 3 Jahre², persönlicher Service und mehr.-w-
14.01.2020 17:51
Bewerten
(0)

HELLA-Aktie verliert: HELLA bestätigt trotz Gewinnrückgang Jahresprognose

Ziele stehen: HELLA-Aktie verliert: HELLA bestätigt trotz Gewinnrückgang Jahresprognose | Nachricht | finanzen.net
Ziele stehen
Der Autozulieferer HELLA hat im zweiten Geschäftsquartal bei stabilen Umsätzen operativ weniger verdient. Belastet wurde das im MDAX notierte Unternehmen von der weiterhin relativ schwachen Autokonjunktur.
Zudem hatte HELLA im Vorjahresquartal vom Verkauf der Großhandelsgeschäfte profitiert. Am Ausblick für das Geschäftsjahr 2019/20 hält die HELLA GmbH & Co KGaA aber fest.

In den drei Monaten per Ende November stagnierte der Umsatz laut Mitteilung bei 1,74 Milliarden Euro. Das bereinigte EBIT sackte um 11 Prozent auf 144 Millionen Euro ab. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen mit 85 Millionen gut drei Viertel weniger. Im Vorjahresquartal hatten außerordentliche Erträge aus der Veräußerung der Großhandelsaktivitäten den Gewinn auf 348 Millionen Euro steigen lassen. Das Ergebnis je Aktie belief sich auf 76 Cent nach 3,13 Euro im Vorjahreszeitraum.

Analysten hatten im Konsens mit einem leichten Umsatzwachstum auf 1,75 Milliarden Euro, einem bereinigten EBIT von 137 Millionen und einem Gewinn von 87 Cent je Anteil gerechnet.

Konzernchef Rolf Breidenbach äußerte sich "insgesamt zufrieden" mit der Geschäftsentwicklung, denn HELLA habe sich besser entwickelt als der Markt. Das Marktumfeld bleibe aber weiterhin sehr herausfordernd. Die weltweite Fahrzeugproduktion ging im zweiten Geschäftsquartal um 5,8 Prozent zurück.

"Mit einer nachhaltigen Erholung ist in 2020 nicht zu rechnen", Breidenbach. "Dennoch bekräftigen wir unsere Jahresziele. Wir werden die Phase der aktuellen Marktschwäche konsequent nutzen, um unsere Wettbewerbsfähigkeit weiter zu stärken und unvermindert in innovative Lösungen für die großen Trendthemen Elektrifizierung und Autonomes Fahren zu investieren."

Für das laufende Geschäftsjahr 2019/20 rechnet HELLA unverändert mit einem Umsatz zwischen rund 6,5 Milliarden und 7,0 Milliarden Euro. Bereinigt um den Verkauf des Großhandelsgeschäfts hatte HELLA im Vorjahr knapp 6,8 Milliarden Euro erlöst. Die bereinigte EBIT-Marge wird weiterhin bei rund 6,5 bis 7,5 Prozent gesehen nach 8,4 Prozent 2018/19.

HELLA-Anleger reagierten nur kurz erfreut und schickten die Papiere im frühen Xetra-Geschäft um fast 2 Prozent nach oben. Am Abend schlossen sie jedoch 0,42 Prozent tiefer bei 47,30 Euro.

Dow Jones Newswires

Bildquellen: Hella

Nachrichten zu HELLA GmbH & Co. KGaA

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HELLA GmbH & Co. KGaA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.01.2020HELLA GmbHCo HoldDeutsche Bank AG
16.01.2020HELLA GmbHCo buyUBS AG
15.01.2020HELLA GmbHCo HoldDeutsche Bank AG
15.01.2020HELLA GmbHCo HoldJefferies & Company Inc.
14.01.2020HELLA GmbHCo HoldKepler Cheuvreux
16.01.2020HELLA GmbHCo buyUBS AG
14.01.2020HELLA GmbHCo buyGoldman Sachs Group Inc.
14.01.2020HELLA GmbHCo buyUBS AG
10.01.2020HELLA GmbHCo buyGoldman Sachs Group Inc.
17.12.2019HELLA GmbHCo buyGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2020HELLA GmbHCo HoldDeutsche Bank AG
15.01.2020HELLA GmbHCo HoldDeutsche Bank AG
15.01.2020HELLA GmbHCo HoldJefferies & Company Inc.
14.01.2020HELLA GmbHCo HoldKepler Cheuvreux
14.01.2020HELLA GmbHCo HoldWarburg Research
16.12.2019HELLA GmbHCo UnderweightMorgan Stanley
15.10.2019HELLA GmbHCo UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
23.08.2019HELLA GmbHCo UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
07.06.2019HELLA GmbHCo ReduceOddo BHF
12.04.2019HELLA GmbHCo UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HELLA GmbH & Co. KGaA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

HELLA Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen geschlossen -- EVOTEC hebt Prognose an -- VW: Batterie-Hersteller bestätigt Gespräche -- Heideldruck und Wacker mit Gewinnwarnung -- DIC, QIAGEN, Merck im Fokus

thyssenkrupp konzentriert sich bei Aufzügen wohl auf drei Konsortien. Convergenta schlägt Ceconomy-HV eigenen Vertreter für Aufsichtsrat vor. Aroundtown erreicht bei TLG-Übernahme bereits die Mehrheit. IWF senkt Pfad für globales Wachstum. Medienbericht zu Milliarden-Angebot für Lateinamerika-Geschäft beflügelt Telefonica-Aktie. Kaufempfehlung von Goldman treibt Ströer-Aktie auf Rekordhoch.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der Rohstoffe in in Q4 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in Q4 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Varta AGA0TGJ5
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
XiaomiA2JNY1
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
PowerCell Sweden ABA14TK6
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750