Neu: Nutzen Sie neue Funktionen auf finanzen.net als Erstes - hier informieren!
22.12.2021 15:01

Börsenchef: Sollten prüfen auch für Unicorns Indizes schaffen

Zukunftsunternehmen: Börsenchef: Sollten prüfen auch für Unicorns Indizes schaffen | Nachricht | finanzen.net
Zukunftsunternehmen
Folgen
Deutsche-Börse-Chef Theodor Weimer würde gerne mehr aufstrebende junge Unternehmen an die Börse holen.
Werbung
"Wir sollten (...) prüfen, für diese Unternehmen - auch unsere Unicorns - andere Indizes zu schaffen. Es gibt auch wirtschaftliches Leben außerhalb des DAX. Gerade in Deutschland", sagte Weimer der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwoch). Als Unicorn (Einhorn) werden Startups ab einer Milliarde Dollar Marktbewertung bezeichnet.

Deutschland brauche "Ökosysteme, in denen Zukunftsunternehmen wachsen können", betonte Weimer. "In Deutschland dauert Veränderung viel zu lange. Wir brauchen auch mehr Bereitschaft zum Risiko." Innovative Wachstumsunternehmen etwa aus der Biotechbranche hatten sich in der Vergangenheit für einen Börsengang in den USA entschieden.

Schon vor Jahren gab es im politischen Berlin die Idee eines "Neuen Marktes 2.0". Zu einem eigenen Börsensegment für Newcomer konnten sich die Verantwortlichen aber nicht durchringen. Zu tief eingebrannt hatte sich das Drama um den Neuen Markt kurz nach der Jahrtausendwende. Kursrallys brachten das Segment damals als "Zockermarkt" in Verruf. Aufgeblasene Bilanzen, Kursbetrug und Insiderhandel gaben der "New Economy" den Rest. Seit dem 5. Juni 2003 ist dieser Neue Markt Geschichte.

"Nur weil etwas vor 20 Jahren nicht funktioniert hat, heißt das nicht, dass man solche Projekte wie die Erweiterung von Indizes nicht wieder angehen sollte", sagte Weimer. "Wir müssen viel offener werden und Angebote schaffen, die interessant sind."

/ben/DP/jha

FRANKFURT (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Deutsche Börse AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Deutsche Börse AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Mykolastock / Shutterstock.com, iQoncept / Shutterstock.com

Nachrichten zu Deutsche Börse AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Börse AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.05.2022Deutsche Börse NeutralCredit Suisse Group
05.05.2022Deutsche Börse OverweightJP Morgan Chase & Co.
29.04.2022Deutsche Börse Sector PerformRBC Capital Markets
29.04.2022Deutsche Börse BuyDeutsche Bank AG
28.04.2022Deutsche Börse BuyUBS AG
05.05.2022Deutsche Börse OverweightJP Morgan Chase & Co.
29.04.2022Deutsche Börse BuyDeutsche Bank AG
28.04.2022Deutsche Börse BuyUBS AG
26.04.2022Deutsche Börse KaufenDZ BANK
26.04.2022Deutsche Börse BuyUBS AG
05.05.2022Deutsche Börse NeutralCredit Suisse Group
29.04.2022Deutsche Börse Sector PerformRBC Capital Markets
26.04.2022Deutsche Börse NeutralCredit Suisse Group
26.04.2022Deutsche Börse HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.04.2022Deutsche Börse HoldWarburg Research
30.07.2020Deutsche Börse SellWarburg Research
15.07.2020Deutsche Börse SellWarburg Research
24.02.2020Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.12.2019Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.10.2019Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Börse AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schraubt sich nach oben -- Wall Street in Grün -- Musk schichtet Finanzierung für Twitter-Deal um -- NVIDIA, Broadcom, VMware, Tesla, Apple, VW im Fokus

BMW ruft zahleiche Fahrzeuge zurück. US-BIP im Blick: Wirtschaft schrumpft im Winter stärker als erwartet. Türkische Notenbank: Leitzins bleibt trotz sehr hoher Inflation bei 14 Prozent. Airbus erringt Zwischensieg im Streit mit Qatar Airways. Russische Notenbank reduziert Leitzins merklich. freenet-Aktie mit Kursplus: Goldman Sachs hebt den Daumen. Positive Citigroup-Studie stützt Bayer-Aktie.

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln