14.09.2018 16:28

Blockchain-Anleihe der Weltbank stößt bei Investoren auf Begeisterung

"Bondi" übertrifft Erwartung: Blockchain-Anleihe der Weltbank stößt bei Investoren auf Begeisterung | Nachricht | finanzen.net
"Bondi" übertrifft Erwartung
Folgen
Es sollte ein erster Versuch der Weltbank sein, eine Anleihe über die Blockchain herauszugeben. Die Begeisterung der Investoren fiel dabei weitaus größer aus, als zunächst erwartet.
Werbung
Mit der Blockchain-Anleihe wollte die Weltbank mindestens 50 Millionen australische Dollar einsammeln, die der Armutsbekämpfung und Förderung der nachhaltigen Entwicklung zugute kommen sollen. Doch das Interesse der Investoren überraschte diese.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Große Begeisterung für Blockchain-Anleihe

Die Begeisterung für die Anleihe war so groß, dass die Weltbank auf diese Weise ganze 110 Millionen australische Dollar zusammentragen konnte. Das Wertpapier ist die erste Anleihe der Weltbank, die vollständig über die Blockchain, über welche Technologie auch Bitcoin & Co. angewandt werden, emittiert, zugeteilt und gemanagt werde. Das Projekt, das den Namen "Bondi" (Blockchain Operated New Debt Instrument) trägt, wurde im Rahmen einer Strategie in die Wege geleitet, bei der das Potenzial von "disruptiven Technologien" erforscht und nutzbar gemacht werden soll. Dass die Blockchain-Anleihe gut ankam, sorgte für eine große Begeisterung der Zuständigen: "Wir sind besonders beeindruckt von dem breiten Interesse von offiziellen Institutionen, Fonds-Managern, Regierungsstellen und Banken", so Weltbank-Finanzdirektorin Arunma Oteh.

Zu den Anlegern zählen sowohl private Investoren als auch Banken. Neben der Commonwealth Bank of Australia (CBA) zählen auch die New South Wales Treasury Corporation, QBE Insurance und die Northern Trust dazu. Die CBA ist auch für die Anleihe zuständig, deren Schuldzuschreibung auf zwei Jahre ausgelegt ist. Da der Abwicklungstag am 28. August 2018 war, endet die Laufzeit somit am 28. August 2020.

Eine Anleihe von vielen

Der Erfolg dieser Anleihe zeigt laut Oteh, wie wichtig es sei, innovativen Technologien zum Durchbruch zu verhelfen. Es würden noch weitere Anleihen folgen, die im Rahmen der Strategie emittiert werden sollen. Seit 2017 verfüge die Bank über ein Innovation Lab, das sich ausschließlich mit der Blockchain-Technologie beschäftigt. Eingesetzt werden soll die Technologie in verschiedenen Bereichen wie Verwaltung oder Gesundheit.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: dencg / Shutterstock.com, Alexander Yakimo / Shutterstock.com
Werbung

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Dow leichter -- Tesla-Chef: Fusion mit Autobauer denkbar -- Nordex mit Kapitalerhöhung -- TUI einigt sich auf neues Rettungspaket -- Deutsche Bank, Allianz, Bayer im Fokus

BayWa scheitert mit Millionenklage gegen Bundeskartellamt. Heidelberger Druck will Schlagkraft in China erhöhen. Merck Co. verkauft Anteile an Impfstoffentwickler Moderna. Italiens Wettbewerbshüter ermitteln gegen Generali und Allianz. BioNTech und Pfizer: Großbritannien lässt Corona-Impfstoff zu. Amazon AWS will auch ohne Cloud wachsen. FAA weist auf Risiken bei Lande-Automatik von Boeing 787 hin.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln