finanzen.net
16.09.2014 10:24
Bewerten
(2)

Russischer Rubel beschleunigt Talfahrt

Neues Rekordtief: Russischer Rubel beschleunigt Talfahrt | Nachricht | finanzen.net
Neues Rekordtief
DRUCKEN
Der russische Rubel verliert immer stärker an Wert und hat am Dienstag im Handel mit dem US-Dollar ein neues Rekordtief erreicht.
Am Vormittag mussten für einen Dollar 38,81 Rubel bezahlt werden und damit so viel wie noch nie. Nach Einschätzung von Experten belastet die Furcht vor einer Rezession infolge der Sanktionen westlicher Industriestaaten die russische Währung.
Anzeige
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Der Rubel befindet sich bereits seit Ende August massiv unter Druck. Allerdings hat sich das Tempo der Talfahrt in den vergangenen Tagen deutlich verschärft. Am Dienstag verlor die russische Währung mehr als ein Prozent an Wert, seit Freitagabend ging es um etwa 2,5 Prozent nach unten.

Am Morgen hatte der ehemalige russische Finanzminister Alexei Kudrin vor der Gefahr einer möglichen Rezession in Russland gewarnt. Seiner Einschätzung nach dürfte das Bruttoinlandsprodukt im nächsten Jahr wahrscheinlich schrumpfen. In der vergangenen Woche hatten die Europäische Union und die USA eine neue Runde von Wirtschaftssanktionen gegen Russland eingeläutet. Die jüngsten Strafmaßnahmen richten sich vor allem gegen den Energie-, Rüstungs- und Finanzbereich./jkr/bgf

FRANKFURT/MOSKAU (dpa-AFX)
Bildquellen: VLADJ55 / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,11370,0002
0,02
Japanischer Yen124,54000,2000
0,16
Pfundkurs0,8628-0,0006
-0,07
Schweizer Franken1,13730,0011
0,09
Russischer Rubel72,14020,1577
0,22
Bitcoin4699,080149,4800
1,06
Chinesischer Yuan7,5021-0,0063
-0,08

Heute im Fokus

DAX nahe Nulllinie -- Daimler verdient erneut weniger -- Amazon macht deutlich mehr Gewinn -- Conti, Deutsche Bank, Ford, Starbucks im Fokus

Delivery Hero-Aktie setzt Vortagesrally an der MDAX-Spitze fort. Merck setzt sich für 2019 "anspruchsvolle" Ziele. RBS macht weniger Gewinn. DWS will 2019 stärker als die Branche wachsen. SAP-Aktien setzen Rally nach erhöhter Prognose fort. Mehrere Aktionäre wollen Vorstand und AR bei Bayer nicht entlasten.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Daimler AG710000
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
SAP SE716460
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
Facebook Inc.A1JWVX
Allianz840400
Microsoft Corp.870747
Aurora Cannabis IncA12GS7