16.05.2022 21:03

Gucci erlaubt Bitcoin-Zahlungen

Neue Zahlungsmethode: Gucci erlaubt Bitcoin-Zahlungen | Nachricht | finanzen.net
Neue Zahlungsmethode
Folgen
Gucci ermöglicht es seinen Kunden, in ausgewählten Gucci-Stores in den USA mit Kryptowährungen zu bezahlen.
Werbung
• Gucci nimmt Kryptowährungen als Zahlungsmethode an
• Gucci ist bereits aktiv im Metaverse
• Auch Off-White und Philipp Plein zeigen Interesse am Kryptomarkt

Gucci nimmt in ausgewählten Stores Bitcoin als Zahlungsmethode an

Immer mehr Unternehmen entschließen sich dazu, Kryptowährungen als Zahlungsmethode zu akzeptieren. Wie die Vogue Business nun kürzlich berichtete, soll auch das italienische Modelable Gucci sich dazu entschieden haben, Zahlungen mit Bitcoin zuzulassen. In ausgewählten Stores in den USA sollen Kunden zum Ende dieses Monats die Möglichkeit haben, ihren Einkauf in Kryptowährungen zu begleichen. Die Anfänge dabei machen die Stores in der Wooster Street in New York, am Rode Drive in Los Angeles, im Miami Design District, im Phipps Plaza in Atlanta und in The Shops at Crystals in Las Vegas. Jedoch will Gucci sich und seine Kundschaft nicht nur auf den Bitcoin beschränken. In Zukunft soll es auch möglich sein mit Ethereum, Bitcoin Cash, Wrapped Bitcoin, Litecoin, Shiba Inu und Dogecoin zu bezahlen. Damit die Bezahlung mit Krypto funktioniert, wird ein QR-Code an den Kunden gesendet, der diesem ermöglicht, mit der Wallet seiner Wahl zu interagieren.

Werbung
Bitcoin Cash und andere Kryptos mit Hebel handeln (long und short)
Bitcoin Cash und andere Kryptowährungen haben zuletzt deutlich korrigiert. Handeln Sie Kryptos wie Bitcoin oder Ethereum mit Hebel bei der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern und partizipieren Sie an steigenden wie fallenden Notierungen.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Gucci und der Kryptomarkt

"Gucci ist immer bestrebt, neue Technologien zu nutzen, wenn sie unseren Kunden ein besseres Einkaufserlebnis bieten können", zitiert Vogue Business Marco Bizzarri, Präsident und CEO von Gucci. Die italienische Modemarke ist außerdem sehr am Metaverse interessiert. Demnach habe das Unternehmen bereits erste digitale Immobilien im NFT-Game The Sandbox erstanden. Außerdem habe der Mutterkonzern Kering ein firmeninternes Spiel eingeführt, das in Zusammenarbeit mit der Kreativagentur Al Dente entwickelt wurde und die Mitarbeiter über NFTs und Web3 aufklärt, um die Angestellten in diesem Bereich weiterzubilden.

Andere Luxusmarken die auf Krypto als Zahlungsmethode setzen

Doch nicht nur Gucci zeigt Interesse am Kryptomarkt. Auch andere Luxusmarken haben damit begonnen, Kryptowährungen als Zahlungsmethoden zu erproben. Zuletzt gab zum Beispiel die Modemarke Off-White bekannt, dass die Flagship-Stores in Paris, London und Mailand begonnen haben, Zahlungen mit Bitcoin, Ethereum, Binance Coin, Ripple und den Stablecoins Tether und USD Coin zu akzeptieren.

Auch Philipp Plein arbeite derzeit am Aufbau eines Geschäfts in London, das nicht nur Krypto-Zahlungen akzeptiert, sondern auch eine NFT-Galerie hat und den Kunden die Möglichkeit bietet, bestimmte Einkäufe mit einer entsprechenden digitalen Decentraland Wearable NFT aufzuwerten. Plein erklärte bereits im Februar gegenüber Vogue Business, dass seine Marke mindestens eine Krypto-Transaktion pro Tag abwickelt und bereits 150 Bitcoin an Einnahmen gesammelt hat.

E. Schmal / Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Kering
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Kering
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: August_0802 / Shutterstock.com, Lukas Gojda/Shutterstock.com

Nachrichten zu Kering

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Kering

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.06.2022Kering BuyUBS AG
27.06.2022Kering NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.06.2022Kering BuyGoldman Sachs Group Inc.
17.06.2022Kering OutperformBernstein Research
15.06.2022Kering BuyJefferies & Company Inc.
27.06.2022Kering BuyUBS AG
20.06.2022Kering BuyGoldman Sachs Group Inc.
17.06.2022Kering OutperformBernstein Research
15.06.2022Kering BuyJefferies & Company Inc.
14.06.2022Kering BuyGoldman Sachs Group Inc.
27.06.2022Kering NeutralJP Morgan Chase & Co.
09.06.2022Kering NeutralJP Morgan Chase & Co.
08.06.2022Kering NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.06.2022Kering NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.04.2022Kering HoldDeutsche Bank AG
27.04.2022Kering HoldHSBC
10.08.2018Kering UnderperformBNP PARIBAS
02.05.2018Kering UnderperformBNP PARIBAS
07.04.2016Kering ReduceKepler Cheuvreux
22.02.2016Kering ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Kering nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0430-0,0052
-0,50
Japanischer Yen141,0150-0,0140
-0,01
Pfundkurs0,8610-0,0010
-0,11
Schweizer Franken1,0005-0,0001
-0,01
Russischer Rubel56,3193-1,3290
-2,31
Bitcoin18408,5466-41,0414
-0,22
Chinesischer Yuan6,98880,0000
-0,00

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX geht etwas fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen stark-- Siemens nimmt Milliarden-Abschreibung auf Siemens Energy vor -- Commerzbank, TUI, JENOPTIK, BMW im Fokus

BMW: Empfindlicher Dämpfer bei US-Verkäufen. USA bestellt erneut Affenpocken-Impfstoff bei Bavarian Nordic. Porsche setzt in den USA im zweiten Quartal mehr Autos ab. Salmonellen-Schokolade von Barry Callebaut ist nicht in Läden gelangt. BASF und MAN wollen gemeinsam riesige Wärmepumpe in Ludwigshafen bauen.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln