Stacks Prognose - Wie hoch kann Bitcoin Layer 2 STX im Vergleich steigen?

19.12.23 01:57 Uhr

Werbemitteilung unseres Partners
finanzen.net GmbH ist für die Inhalte dieses Artikels nicht verantwortlich

Ausführliche Informationen zur Werbung von CryptoPR auf finanzen.net finden Sie hier.


Die Informationen auf dieser Seite werden von CryptoPR zur Verfügung gestellt. Wenn Sie auf die Links im Artikel klicken, erhält CryptoPR unter Umständen eine Provision – ohne dass für Sie Kosten entstehen. Für Fragen zum Artikel kontaktieren Sie info@cryptopr.com oder hier.
Stacks Prognose - Wie hoch kann STX im Vergleich steigen

Die Zukunft von der Bitcoin-Layer-2-Lösung Stacks und seiner Kryptowährung STX ist ein fesselndes Rätsel, das Krypto-Enthusiasten und Investoren gleichermaßen beschäftigt. Was verbirgt sich hinter der aktuellen Stacks Prognose, und wie könnte sich die STX Prognose in den kommenden Monaten und Jahren entwickeln? Tauchen Sie mit uns ein in die Welt von Stacks und entdecken Sie, ob STX das Potenzial hat, die Krypto-Landschaft zu revolutionieren. Wird Stacks in der Lage sein, sich in der umkämpften Arena der Blockchain-Technologie zu behaupten, und welche Überraschungen könnte die STX Prognose für uns bereithalten? Bleiben Sie dran, um Antworten auf diese brennenden Fragen zu finden und mehr über das spannende Potenzial von Stacks und STX zu erfahren.

Entfaltungsmöglichkeiten auf der Stacks-Plattform: Ein Nährboden für Innovationen

Die Clarity Programmiersprache, die auf der Stacks-Plattform verwendet wird, ist speziell für die Entwicklung von Smart Contracts konzipiert. Ihre wichtigsten Merkmale sind Vorhersagbarkeit und Transparenz.

Im Gegensatz zu anderen Smart Contract-Sprachen, die auf der Ethereum-Blockchain basieren, ist Clarity weniger fehleranfällig und ermöglicht eine bessere Kontrolle und Sicherheit. Diese Eigenschaften machen sie ideal für Entwickler, die auf der Suche nach einer zuverlässigen und sicheren Umgebung für die Entwicklung von Blockchain-Anwendungen sind​​.

Hiro für Stacks bietet eine breite Palette von Tools, die das Entwickeln auf Stacks und Bitcoin erleichtern. Dazu gehören der Hiro Platform Explorer, Chainhook, ein Tool, das Aktionen auf Stacks und Bitcoin auslöst, Clarinet für die Entwicklung und das Testen von Clarity-Smart Contracts, und Stacks.js, ein SDK für die Stacks-Blockchain. Diese Tools erleichtern den Einstieg und bieten Entwicklern die Flexibilität, innovative Anwendungen zu erstellen und zu testen​​.

Das App Mining Programm von Stacks ist ein einzigartiges Anreizsystem, das Entwickler für ihre Beiträge zur Stacks-Ökosystem belohnt. Durch dieses Programm erhalten Entwickler monatlich Zahlungen, die sich nach der Qualität und dem Nutzen ihrer Apps richten. Dieses Modell fördert nicht nur die Entwicklung qualitativ hochwertiger Anwendungen, sondern bietet auch eine potenzielle Einnahmequelle für Entwickler, die in das Stacks-Ökosystem investieren​​.

Die Kombination aus der Clarity Programmiersprache, den vielfältigen Hiro-Entwicklertools und dem motivierenden App Mining Programm könnte es leichter machen, künftig mehr talentierte Entwickler zu finden.

Dies unterstreicht das Wachstumspotenzial der Stacks-Plattform, die trotz der aktuell noch überschaubaren Anzahl von Anwendungen eine vielversprechende Zukunft in der Blockchain-Technologie hat.

Jetzt in Zukunft des Krypto-Minings investieren!

Entwicklung des Bitcoin-DeFi-Marktes auf der Layer-2 Stacks

Stacks Apps

Seit dem Launch am 1. November 2019 hat Stacks einige DApps in Bereichen wie DAOs, DeFi, NFTs und Social Media hervorgebracht. Die Plattform ermöglicht die Erstellung von fungiblen und nicht fungiblen Tokens (NFTs), wodurch Entwickler vielfältige Anwendungsfälle wie Geschäftsmodelle, Finanzierung und Governance realisieren können. Diese Diversität in der Anwendungsentwicklung unterstreicht die Flexibilität und das Potenzial von Stacks.

TVL auf DeFiLlama

Stacks kommt laut den Angaben von DeFiLlama jedoch gerade einmal nur auf 5 Protokolle, wobei auf der Stacks-Website 58 Projekte erwähnt werden. Hingegen hat Ethereum, als führende Layer-1-DeFi-Blockchain, über 977 Protokolle. Solana, eine weitere prominente Layer-1-Blockchain, beherbergt 117 Protokolle.

Aber auch im Vergleich zu anderen Skalierungslösungen wie Arbitrum und Polygon schneidet Stacks schlecht ab. Arbitrum und Polygon, als Layer-2s für Ethereum, hosten jeweils 509 bzw. 496 Protokolle, bei Ethereum sind es sogar 977 und bei Solana 117.

Stacks TVL DefiLlama

Stacks kommt mit seinen Protokollen auf ein bescheidenes Total Value Locked (TVL) von 45,73 Millionen USD. Auch in dieser Hinsicht liegt Stacks hinter anderen Layer-1-Blockchains wie Ethereum (27,73 Mrd. USD TVL) und Solana (1,03 Mrd. USD TVL) sowie Skalierungslösungen wie Arbitrum (2,28 Mrd. USD TVL) und Polygon (829,91 Mio. USD TVL).

Das größte Protokoll auf Stacks ist die DEX Alex mit einem TVL von 38,14 Mio. USD, gefolgt von dem Stablecoin-Minter für Bitcoin-Belohnungen mit dem Namen Arkadiko mit einem TVL von 7,56 Mio. USD.

Besonders bemerkenswert ist jedoch der Anstieg der Entwickler, welche über die vergangenen 5 Jahre von 3 auf 30 im Oktober um den Faktor 10 vermehrt haben. In einem ähnlichen Maße haben sich auch die Commits auf der Entwickler-Plattform GitHub entwickelt, welche sich von rund 300 auf 948 mehr als verdreifacht haben.

Jetzt in dezentrale Mining-Revolution investieren!

Stacks Commits und Entwickler

Stacks Prognose: Steigerungspotenzial von STX im Vergleich zu anderen DeFi-Angeboten

Stacks, mit einer aktuellen Marktkapitalisierung von 1,73 Milliarden USD, weist im Vergleich zu anderen Kryptowährungen ein beachtliches Steigerungspotenzial auf. Das potenzielle Wachstum kann dabei anhand der aktuellen Marktkapitalisierungen wie folgt quantifiziert werden, wobei es noch ein weiteres Steigerungspotenzial bietet.

STX_All_graph_coinmarketcap

Im Vergleich zu dem wenig attraktiven Memecoin Shiba Inu, mit einer Marktkapitalisierung von 6,16 Milliarden USD, beträgt das Kurssteigerungspotenzial von Stacks etwa das 3,56-fache. Gegenüber Dogecoin, der eine Marktkapitalisierung von 13,07 Milliarden USD erreicht, könnte sich die Marktkapitalisierung von Stacks um das 7,55-fache erhöhen.

Ebenfalls lohnt ein Vergleich von Stacks mit führenden Layer-2-Lösungen wie Arbitrum und Polygon. So übertrifft die Marktkapitalisierung STX bereits die von Arbitrum, welches trotz mehr Protokollen nur auf 1,40 Milliarden USD kommt. Gegenüber Polygon, mit einer Marktkapitalisierung von 7,61 Milliarden USD, liegt das Steigerungspotenzial für Stacks sogar bei 4,39x.

Jetzt nützlichen Memecoin entdecken!

Stacks-Steigerungspotenzial

Wenn Stacks hingegen sogar die Marktkapitalisierung von Solana in Höhe von 31,96 Milliarden USD erreichen würde, entspräche dies einem Anstieg um das 18,47-fache. Im Falle einer Angleichung an die Marktkapitalisierung von dem DeFi-Marktführer Ethereum (266,33 Milliarden USD) würde dies eine massive Steigerung um das 153,95-fache bedeuten.

Aufgrund des höhere Nutzens von Bitcoin, könnte theoretisch sogar dessen Marktkapitalisierung übertroffen und ein 481,73-facher Anstieg verzeichnet werden, auch wenn dies einen Paradigmenwechseln bedeuten würde und derzeit vermutlich die wenigsten Marktbeobachter damit rechnen.

Diese Zahlen veranschaulichen das potenzielle Wachstum von Stacks in Bezug auf die Marktkapitalisierung. Es ist zu beachten, dass diese Prognosen auf aktuellen Marktwerten basieren und von verschiedenen Faktoren wie Marktbedingungen, technologischen Entwicklungen und der allgemeinen Akzeptanz der Plattform beeinflusst werden. Jedoch gibt es auch noch weitere Konkurrenten wie Liquid Network, Rootstock, Taproot Assets sowie ähnliche wie Lightning Network, Ordinals und mehr, die berücksichtigt werden sollten.

Jetzt schon in Bitcoin ETF Token investieren!

Stacks Kursprognose

Stacks Inflation STX Umlaufversorgung

Aktuell befindet sich Stacks mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 1,73 Mrd. US-Dollar auf Platz 42 der größten Kryptowährungen. Von den insgesamt 1,818 Mrd. STX-Token befinden sich bereits 78,57 % im Umlauf, wobei die Inflationsrate aktuell laut Coincodex bei 6,20 % pro Jahr liegt.

Mit einem Jahreskursanstieg von 488,64 % konnte STX 90 % der Top 100 Kryptowährungen übertreffen. Allerdings hat Stacks bisher noch nicht sein Jahreshoch von 1,31 US-Dollar übertroffen, welches Mitte März ausgebildet wurde.

Nach der Bekanntgabe des Nakamoto Upgrades von Stacks legte der STX-Token eine beeindruckende Rallye hin, welche durch die zunehmende Dominanz in den sozialen Medien bekräftigt wurde. Darauf folgten Gewinnmitnahmen, nachdem der Kurs von rund 0,40 USD auf 1,25 USD um 211 % zulegen konnte.

Stacks Prognose STX Chartanalyse

Nun testet Stacks erneut das obere Ende der Dreiecksformation und konnte diese bereits temporär überschreiten. Sollte dabei das wichtige 61,8er-Fibonacci-Retracement des langfristigen Aufwärtstrends bei 1,28 USD mit einem Tagesschlusskurs überwunden werden können, befinden sich die nächsten Widerstände bei 1,37, 1,66, 1,73, 2,04 und 2,08 USD.

Noch ist STX nicht ganz überkauft und das steigende OBV deutet auf eine Weiterführung des Trends hin. Sollte der RSI hingegen nach unten ziehen, würde sich eine bärische Divergenz ausbilden, welche eine Korrektur anzeigen könnte. In diesem Falle sind Korrekturen bis auf 0,63 USD möglich, wenn auch die Tendenz aktuell eher bullisch ist. Dennoch bieten niedrigere Einstiegskurse ein geringeres Risiko, Investoren sollten hingegen halten.

Jetzt in neue BTC-Dezentralisierungslösung investieren!

Dezentrale Krypto-Mining-Revolution bietet überdurchschnittliches Potenzial

Krypto-Mining: So funktioniert es nun und vor allem profitabel!

Wie bereits von Jack Dorsey erwähnt, stellt die Zentralisierung des Bitcoin-Minings ein großes Gefahrenpotenzial dar, welches die Krypto-Community angehen muss. Um dies zu verwirklichen, ist das innovative Bitcoin Minetrix mit seiner Dezentralisierung von Bitcoin und des Minings angetreten.

Bei dieser erhalten die Nutzer durch das Halten der Coins ganz flexibel ein passives Einkommen in Krypto-Miningerträgen, womit sie nicht nur von dem Kurssteigerungspotenzial, sondern ebenso von einem Einkommensstrom profitieren. Im Unterschied zum traditionellen Krypto-Mining entfallen dabei die Einstiegshürden und im Vergleich zu den nicht seltenen betrügerischen Cloud-Mining-Anbietern soll dank der Blockchain eine besondere Transparenz, Sicherheit und Effizienz gewährleistet werden.

Neben dem attraktiven Alleinstellungsmerkmal bietet BTCMTX jedoch noch einige weitere Vorteile. Dazu gehören der für Mining-Projekte übliche Hebeleffekt auf Bitcoin, das Profitieren durch BTCs Sicherheit, die hohen dreistelligen Staking-Renditen, die Buchgewinne durch die Preisanhebungen während des Presales sowie die niedrige Marktkapitalisierung mit enormem Steigerungspotenzial.

Jetzt Bitcoin Minetrix entdecken!

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Über den Autor: Simon Feldhusen kam vor 17 Jahren das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftigt sich seit mehr als 8 Jahren täglich intensiv mit den Themen Trading, Kryptoassets, Aktien, P2P, Unternehmensfinanzierung, Finanzen und Unternehmertum. Zudem ist er seit mehreren Jahren als Texter und Ghostwriter im Finanzbereich tätig. In dieser Zeit hat er sich ein diversifiziertes Wissen über unterschiedliche Fortbildungen über die Finanzmärkte und das Verfolgen der täglichen Nachrichten angeeignet. Seitdem vergeht kein Tag, an dem er sich nicht mit den Märkten auseinandergesetzt hat. Er publiziert unter anderem für Finanzen.net, ETF-Nachrichten.de, Coincierge.de, P2E-News.com, Ariva.de und News.de.