finanzen.net
13.01.2011 13:09
Bewerten
(3)

UCITS, NEWCITS & Co.

Markus Hill-Kolumne: UCITS, NEWCITS & Co. | Nachricht | finanzen.net
Markus Hill-Kolumne
Markus Hill
DRUCKEN
“Viel hilft viel!” – dieser Eindruck entsteht, wenn man derzeit die aktuelle Diskussion ...
... in Fachpresse und Vertrieb zum Thema UCITS betrachtet. Die Medienindustrie im Asset Management spielt ihre scheinbar aktuellen Themen mit ähnlichem Engagement wie andere Industrien auch. UCITS, eigentlich mehr die Story über Produktverpackung, ist in aller Munde. Noch vor fünf, sechs Jahren war dieses Thema nicht im Fokus vieler institutioneller Investoren. Die ersten sogenannten „Superfonds“ tauchten in der Diskussion auf.

Dynamik der Diskussion

Zu Beginn der UCITS-Diskussion gab es verschiedene Stadien. Zum einen nahmen viele Teilnehmer der Industrie den Begriff war, dieser wurde jedoch zunächst mehr in der technischen Ecke diskutiert. Die klassische Publikumsfondsindustries sammelt Erfahrungen mit dem UCITS-Reglement. Positive Erfahrungen entstanden – sogenannte „Vermögensverwaltende Ansätze“ mit erfolgreichen Track-Records fanden Zuspruch und Interesse. Zunächst im Retailbereich, mittlerweile werden diese Ansätze auch mit grossem Interesse bei institutionellen Investoren verfolgt. Interessanter Weise kann man diese long-only-Produkterfahrungen in der Fachdiskussion fast isoliert von der derzeitigen Hegefonds-light-Debatte geführt sehen. Die klassische Publikumsfondsindustrie und die oft mit Skepsis betrachtete Hedgefondsindustrie steht durch UCITS wieder im Mittelpunkt des Interesses. Ob die Skepsis generell berechtigt war oder ist, wäre einer genaueren Betrachtung würdig. Unabhängige Manager aus der klassischen Fondsindustrie stehen im Fokus der Diskussion, aber auch etablierte konzerngebundene Häuser profitieren derzeit von einer engagierten Diskussion in der Fondsindustrie. Kapitalanlagegesellschaften wie Universal Investment, Axxion und IP Concept legen kontinuierlich mehr und verschiedene Fondskonzepte im UCITS-Mantel auf. Natürlich taucht nach einer Welle der Euphorie auch Ernüchterung auf: Wie sieht es mit der Liquidiät der einzelnen Hedgefondsstrategien aus? Risikomanagement – welche Rolle spielen Swaps? Verführt das Label UCITS zu einer Scheinsicherheit? Negativ wirken natürlich auch die „vollmundige Produkt-Propaganda“ im Rahmen der Einführung der 130/30-Fonds oder Phänomene wie Madoff. Hierzu zählen auch aktuelle eigene Erfahrungen bei der Produktauswahl – tatsächlich hatten einige Produktanbieter die „Unverfrorenheit“ besessen, Ihren Hauptprodukt-USP an dem Begriff UCITS festzumachen.

Chancen der Diskussion

Diskussionszyklen in der Fondsindustrie mögen manchmal den Effekt produzieren, dass man in der Kritikphase möglicherweise dazu tendiert, dass Kind mit dem Bade auszuschütten. Was bedeutet das? Zu Beginn wird UCITS langsam bekannt gemacht, dann beginnt der Marketing-Hype bei Produktanbietern und bei der Fachpresse. Ein natürlicher Kreislauf, der nicht unbedingt verurteilenswert erscheint. Kritisch wird es dann, wenn man Werbeversprechen ohne Due Dilligence bewusst oder unbewusst zur Entscheidungsgrundlage macht. Der Effekt der sogenannten kognitiven Dissonanz („Mogelpackungseffekt“) taucht dann auf. Aufgrund der ersten kritischen Erfahrungen werden die grundsätzlichen Vorteile und erweiterten Handlungsmöglichkeiten stark durch die Brille der aktuellen, kritischen Diskussion gesehen. Spricht man mit Fachleuten aus dem Bereich Regulierung oder verfolgt Teile der aussereuropäischen Fachpresse, wächst die Kritik. Zu hoffen ist, dass dieser kritische Teil der Diskussion über UCITS nur ein natürlicher Bestandteil eines Optimierungsprozesses in der Industrie ist. Dann würde auch für Produkte im UCITS-Mantel („Hedgefonds light“) und der klassischen Verpackung als Hedgefonds bei Institutionellen gelten: Das eine tun, das andere nicht lassen!

Markus Hill ist unabhängiger Asset Management Consultant in Frankfurt. Seine Fachgebiete liegen in Marketing / Vertrieb / PR und in der Managerselektion. Hill beschäftigt sich intensiv mit Private Label Fonds, Fondsboutiquen und dem Einsatz von Publikumsfonds (Fondsselektion) bei Institutionellen.
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Risiko in volatilen Marktphasen managen

Wie betreuen Sie in unruhigen Marktphasen erfolgreich Ihre Positionen im Portfolio? Das erklären die Investment-Profis Martin Goersch und Sebastian Steyer am Montag ab 18 Uhr.
Jetzt kostenlos anmelden!

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX deutlich leichter -- Wall Street im Minus -- China setzt Zölle auf Autoimporte aus den USA aus -- Scout24 prüft wohl Börsenrückzug -- Merck & Co, LEONI, Apple, ISRA VISION im Fokus

Italienische Zentralbank stutzt Wachstumsprognose für 2018. Wirtschaftsminister Altmaier erwartet 2019 keinen Konjunktureinbruch. Briten sollen künftig sieben Euro für visafreie Reisen in EU zahlen. Südzucker-Tochter CropEnergies erhöht die Prognose. Ausblick treibt die Anleger von Dr. Hönle in die Flucht. BMW-, VW- und Daimler-Aktien unter Druck infolge schwacher EU-Absatzzahlen. Bundesbank senkt BIP-Prognosen und sieht weiter Hochkonjunktur.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
adidas AGA1EWWW
CommerzbankCBK100