finanzen.net
07.09.2017 09:30

Ich kaufe jetzt: Comgest Growth Europe

Euro am Sonntag-Fonds-Tipp: Ich kaufe jetzt: Comgest Growth Europe | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Fonds-Tipp
Folgen
Börsenexperte Witt hält den europäischen Aktienfonds Comgest Growth Europe für kaufenswert und begründet dies unter anderem mit der Aussichst auf dauerhaft niedrige Zinsen.
Werbung
€uro am Sonntag
Name: Stephan Witt
Geboren: 1986
Position: Kapitalmarktstratege der FiNUM.Private Finance AG


Bestes Investment: The Kraft Heinz Company
Schlechtestes Investment: Commerce Resources


Aktien boomten in den vergangenen Monaten wie lange nicht mehr, im Juni erreichte der DAX ein neues Allzeithoch. Viele Experten sind weiter zuversichtlich. Denn die auf Dauer niedrigen Zinsen im Euro- und US-Raum werden in naher Zukunft wohl kaum eine Alternative zu Aktien zulassen.

Die Investition in mehrere Einzeltitel kann allerdings zeit- und kostenintensiv sein. Schließlich müssen mehrere Unternehmen betrachtet werden, und das alles unter dem Gesichtspunkt der Diversifizierung. Wer sich dem nicht aussetzen und dennoch vom Aktienmarkt profitieren möchte, ist mit dem Comgest Growth Europe gut beraten.


Ziel des Aktienfonds ist die Erzielung von langfristigem Kapitalzuwachs durch ein Portfolio aus qualitativ hochwertigen, wachstumsstarken Unternehmen. Dabei werden nur Firmen ausgewählt, die in Europa sitzen oder hauptsächlich hier tätig sind. Mit einem Plus von neun Prozent binnen zwölf Monaten kann sich die Performance sehen lassen, das Fondsmanagement rechnet weiter mit einer positiven Entwicklung. Ein perfektes Produkt für Anleger, die ihr Portfolio mit einem starken Aktienfonds erweitern möchten.
Bildquellen: Sven Hoppe / Shutterstock.com, Pojoslaw / Shutterstock.com
Werbung

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt knapp unter 13.000-Punkten -- ZEW-Index unerwartet gestiegen -- BioNTech: Impfstoffzulassung im Oktober -- Zalando verdoppelt Gewinn -- Uniper, HelloFresh, Aurubis im Fokus

RHÖN-KLINIKUM benennt nach Übernahmekampf Vorstände. NIO meldet vorläufige Zahlen. United Internet und 1&1 Drillisch rechnen 2020 mit leichtem Wachstum. OHB-Geschäft schrumpft. DEUTZ spürt Corona-Krise und macht noch mehr Verlust. alstria office mit roten Zahlen - Dividendenzahlung geplant. Russland lässt als weltweit erstes Land Corona-Impfstoff zu. Corestate Capital macht deutlich weniger Umsatz.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Umfrage

Haben Sie Verständnis für die Proteste gegen die Corona-Maßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
NikolaA2P4A9
BayerBAY001
Plug Power Inc.A1JA81
TUITUAG00
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914