finanzen.net
29.04.2016 17:00

Stiftungsfonds: Hier können Privatanleger zugreifen!

Euro am Sonntag: Stiftungsfonds: Hier können Privatanleger zugreifen! | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag
Folgen
Fondshäuser bieten ­speziell auf Stiftungen ausgelegte Produkte an. Sie sind gut, günstig und defensiv. Und auch für Privatanleger attraktiv.
Werbung
€uro am Sonntag
von Andreas Hohenadl, Euro am Sonntag

Parlamentarier und Studierende unter einem Dach - in München gibt es diese Kombination: Das Maximilianeum dient sowohl als Wohnheim für hochbegabte Studenten als auch als Sitz für Bayerns Parlament. Das Besondere: Die Studienstiftung, die auf König Maximilian II. zurückgeht, erhält einen Teil ihrer Einnahmen aus der Miete, die das Parlament für die Mitnutzung des Gebäudes zahlt.


Einen derart verlässlichen Einnahmestrom würde sich auch manch andere deutsche Stiftung wünschen. Doch viele sind - neben Spenden - auf die Erträge aus dem Stiftungsvermögen angewiesen. Rentable Erträge mit sicherheitsorien­tierten Anlageformen zu erwirtschaften, wird im Nullzinsumfeld aber immer schwerer.


Das ist das Dilemma, vor dem zahlreiche Stiftungen stehen: Einerseits möchten sie möglichst hohe Renditen auf ihren Kapitalstock erzielen, um ihren gemeinnützigen Zweck, so gut es geht, zu erfüllen. Andererseits dürfen sie keine allzu großen Risiken eingehen, um das Stiftungskapital nicht zu gefährden. Das ist insbesondere für kleinere Stiftungen schwierig, bei denen die laufenden Erträge nicht ausreichen, um einen professionellen Vermögensverwalter zu beschäftigen. Bei mehr als 70 Prozent der deutschen Stiftungen ist der Kapitalstock geringer als eine Million Euro.

Zunehmendes Interesse

Speziell für diese Klientel sind Stiftungsfonds konzipiert. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um defensive Mischfonds, die vorwiegend auf Anleihen und zu einem kleineren Teil auf Aktien setzen. Ihr Fokus: ­realer Kapital­erhalt und ordentliche Erträge. Mit dieser Zielsetzung sind die Fonds auch für konservative Privatanleger in­teressant. Und in der Tat ist es möglich, die meisten dieser Produkte ohne Einschränkungen und mit geringen Mindestanlagesummen zu erwerben.

Doch werden die Fonds ihren selbst gesteckten Ansprüchen gerecht? Das hat der Stiftungsfondsbericht 2016, eine Studie des Family Office Portfolio Consulting und des Vermögensverwalters Performance IMC, untersucht. Unter die Lupe genommen wurden 42 in Deutschland erhältliche Stiftungsfonds. Diese verwalteten Ende 2015 ein Volumen von 9,34 Milliarden Euro - über ein Drittel mehr als im Vorjahr. Offenbar nimmt das Interesse an diesen Mischfonds angesichts niedriger Zinsen zu.


Grundsätzlich - so ein Ergebnis der Studie - erfüllten Stiftungsfonds in den vergangenen Jahren ihren Zweck: Im Schnitt brachten sie eine Drei-Jahres-­Wertentwicklung von 10,67 Prozent bzw. 3,56 Prozent per annum und damit eine erheblich höhere Rendite als eine reine Geldmarktanlage. Der maximale Verlust (Maximum Drawdown) lag im Schnitt bei 5,57 Prozent, also in einem für Stiftungen erträglichen Rahmen.

Doch auch bei den Stiftungsfonds gibt es eine große Spannbreite zwischen den guten und weniger guten Produkten. Zweifellos zu den empfehlenswerten Portfolios zählen die zwei Fonds, die die Redaktion in der Investor-Info rechts vorstellt.

Investor-Info

Frankfurter Aktienfonds für Stift.
Der Renditestarke

Mit 1,4 Milliarden Euro Volumen ist das von Frank Fischer gemanagte Portfolio einer der größten Stiftungsfonds. Und der mit Abstand offensivste. Denn Fischer investiert vor allem in unterbewertete europäische Nebenwerte. Der Fonds eignet sich für den Aktienanteil einer Stiftung - oder für moderat risikobereite Privatanleger. Denn Fischer versteht es, das Portfolio gut abzusichern. Über fünf Jahre ­erzielte er eine Rendite von 11,8 Prozent per annum bei einer Volatilität von 9,4 Prozent.

FVS Sicav - Stiftung
Gutes Paket für Konservative

Der Stiftungsfonds des Kölner Vermögensverwalters Flossbach von Storch investiert weltweit in Anleihen, Aktien, Währungen und Edelmetalle. Der Aktienanteil darf maximal 35 Prozent betragen. Der Fonds überzeugt durch eine günstige Kostenquote und attraktive laufende Erträge (2014 und 2015 lag die Ausschüttungsrendite jeweils über drei Prozent). Die Wertentwicklung betrug in den vergangenen fünf Jahren 5,4 Prozent pro Jahr bei einer Schwankungsbreite von 5,7 Prozent.
Bildquellen: Aaron Amat / Shutterstock.com, niroworld / Shutterstock.com
Werbung

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- US-Börsen mit roten Vorzeichen -- Mini-Dividende für JENOPTIK-Aktionäre -- Airbus erhält Aufträge für nur 4 Flugzeuge -- Wirecard, Daimler, GoPro, Uber im Fokus

Sammelklage gegen AUDI in Ingolstadt abgewiesen. ICE kauft Hypotheken-Firma für 11 Milliarden Dollar. SNP bleibt trotz deutlichen Verbesserungen in den roten Zahlen. AstraZeneca schließt Vereinbarung zur COVID-Impfstoffproduktion in China. TikTok: Trump will mit Verfügung Verkauf forcieren. Trump-Regierung droht chinesische Firmen von US-Börsen zu verbannen. Fraport meldet 17 Corona-Fälle auf Terminal-3-Baustelle.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Umfrage

Wenn die Kurse steigen, denken viele Anleger vermehrt über Sicherungsmechanismen nach. Was halten Sie von Teilschutz-Zertifikaten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212
Siemens AG723610
NikolaA2P4A9