finanzen.net
09.07.2020 13:51
Werbemitteilung unseres Partners

StarCapital: Kapitalmarktforschung - Juli 2020

Folgen
Werbung

Update zur weltweiten Aktienmarktbewertung

Notierten Mitte März, zum Tiefpunkt der Corona-Krise, gerade einmal 4 von 40 Aktienmärkten auf überbewerteten Kursniveaus, zeigen sich nach den Kursanstiegen der letzten drei Monate mittlerweile regional große Bewertungsunterschiede. Die Hälfte aller Aktienmärkte ist weiterhin attraktiv wobei sich insbes. die Emerging Markets, einige asiatische Länder wie Korea oder Singapur sowie ausgewählte europäische Länder durch große Unterbewertungen auszeichnen:

Beispiel Deutschland: Die globalen Aktienmärkte wurden in der Vergangenheit im Mittel mit einem Shiller-CAPE von 18 und einem KBV von 1,8 bewertet. Mit einem Shiller-CAPE von 16,5 und KBV von 1,5 wäre der deutsche Aktienmarkt erst nach 17% Kursanstieg fair bewertet (ein ähnliches Bild zeigt sich auch für europäische Aktien):

Emerging Markets: Während sich die Weltaktienmärkte seit dem Höhepunkt der Finanzmarktkrise im Jahr 2007 verdoppelten, notieren die Emerging Markets noch immer auf den Niveaus von 2007, was sich in attraktiven Bewertungen niederschlägt. Mit einem Shiller-CAPE von 14,5 und einem KBV von 1,5 wären die Schwellenländer selbst nach einem Kursanstieg von 20% noch immer attraktiv. Das eröffnet antizyklischen Anlegern langfristige Chancen:

Regionen-Ranking nach Shiller-CAPE:

  • Osteuropa: 8,0
  • Emerging Markets: 14,5
  • Asien (EM): 15,4
  • Deutschland: 16,5
  • Europa (DM): 16,6
  • Amerika (EM): 16,7
  • Langfristiger Durchschnitt: 18,3
  • Welt: 21,8
  • Entwickelte Märkte: 23,0
  • USA: 28,8

Ranking der günstigsten größten etablierten Länder nach:

Interaktive Karte: Aktienmarktbewertungen

Update zu den Renditeerwartungen auf Basis von CAPE und KBV

Welche Aktienmarktrenditen können Anleger Basis der fundamentalen Bewertung über langfristige Zeiträume von über 10 Jahren erwarten (real)?

  • Weltaktienmarkt: 5,9% p.a.
  • Europa: 7,6% p.a.
  • USA: 3,0% p.a.
  • Emerging Markets: 8,3% p.a.
Etablierte Länder mit höchsten Renditeerwartungen: Singapur (11,3%), Österreich (11,2%), Südkorea (10,6%)

Etablierte Länder mit niedrigsten Renditeerwartungen: Dänemark (2,5%), USA (3,0%), Schweiz (4,4%)

Details: Aktienmarktpotential

Wichtiger Hinweis: Diese Analysen stellen für MiFID-relevante Wertpapierfirmen (z.B. Vermögensverwalter) eine Zuwendung dar. Wir führen Sie als nicht MiFID-relevanten Empfänger und können Ihnen diese Analysen deshalb weiterhin in gewohnter Weise kostenlos zur Verfügung stellen. Ohne Ihr Feedback gehen wir davon aus, dass wir Sie korrekt klassifiziert haben.

Sollten Sie Rückfragen haben oder weitere Informationen benötigen, können Sie sich jederzeit gerne an mich wenden.

Viele Grüße und eine entspannte und vor allem gesunde Ferienzeit!

Norbert Keimling & Dr. Nora Imkeller
- Kapitalmarktforschung -

Bildquellen: IPConcept, IPConcept, IPConcept, IPConcept
Werbung

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

Wall Street schließt fester -- DAX verlässt Handel im Plus -- BMW mit Milliardenverlust -- Gewinneinbruch bei Allianz -- Commerzbank, FMC, Post, Vonovia, Disney, Beyond Meat im Fokus

NORMA wagt wegen Corona weiter keine Prognose. Nikola vergrößert Netto-Verlust erheblich. Ceconomy erwägt weitere Einsparungen - 3.500 Job auf der Kippe. Square überrascht mit Umsatzsprung. Daimler verstärkt Zusammenarbeit mit Batterielieferant CATL. LPKF erwartet im dritten Quartal weniger Umsatz und Gewinn. Munich Re: Mit schwarzen Zahlen durch die Corona-Krise.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Umfrage

Wenn die Kurse steigen, denken viele Anleger vermehrt über Sicherungsmechanismen nach. Was halten Sie von Teilschutz-Zertifikaten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
NikolaA2P4A9
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747