finanzen.net
16.12.2019 17:59
Bewerten
(0)

Größte private Whiskey-Sammlung soll 9,5 Millionen Euro bei Versteigerung erzielen

3.900 Flaschen: Größte private Whiskey-Sammlung soll 9,5 Millionen Euro bei Versteigerung erzielen | Nachricht | finanzen.net
3.900 Flaschen
Die größte private Whiskeysammlung soll 2020 im Zuge zweier Auktionen versteigert werden. Die in Schottland auktionierte Sammlung soll Expertenschätzungen zu Folge für insgesamt mehr als 9,5 Millionen Euro unter den Hammer kommen.
Im kommenden Jahr wird die weltweit größte private Whiskey-Sammlung in Schottland versteigert. Die Kollektion befindet sich zum jetzigen Zeitpunkt noch im Besitz der Familie des verstorbenen amerikanischen Unternehmers Richard Gooding und besteht aus mehr als 3.900 edlen und seltenen Flaschen, darunter zu finden sind Raritäten aus bedeutenden Destillerien wie Macallan, Bowmore und Stromness. Das im schottischen Perth ansässige Online-Auktionshaus Whisky Auctioneer prognostiziert Gebote von insgesamt mehr als 9,5 Millionen Euro für die Sammlung.

Die Sammlung eines Whiskey-Liebhabers

Die Sammlung gehörte Richard Gooding, einem aus Colorado in den USA stammenden Geschäftsmann. Gooding reiste regelmäßig nach Schottland und Irland, um bei Auktionen lokaler Brennereien besondere Flaschen zu ersteigern. Neben seltenen Klassikern erwarb er auch einzigartige Tropfen, welche Gooding zum Sammeln aber auch zur Verkostung mit Freunden nutzte.

Richard Gooding war der Nachkomme eines Abfüllungs- und Vertriebsimperium, dessen Großvater James A. Gooding 1936 die Pepsi Cola Bottling Company in Denver gründete. Richard Gooding übernahm die Firma von seinem Vater und repräsentierte das Unternehmen von 1979 bis 1988 für neun Jahre als Geschäftsführer. Nachdem Gooding das Unternehmen 1988 verkauft hatte, verschrieb er sich dem Sammeln von Whiskey, bis er letztendlich 2014 verstarb.

Whiskey-Raritäten aus Schottland

Die Sammlung enthält laut Angaben der New York Times besonders seltene Abfüllungen, unter anderem auch eine Flasche Macallan 1926 Fine & Rare. Eine andere Flasche dieses Whiskeys wurde im Oktober für circa 1,78 Millionen Euro versteigert. Auch ein 60 Jahre alter Macallan Valerio Adami 1926 gehört zur Sammlung. Von diesem wurden jemals nur zwölf Flaschen abgefüllt und bei Auktionen schon für knapp eine Million Euro versteigert.

Die Brennerei Macallan sei dafür bekannt, die meisten Sammlerstücke produziert zu haben, weshalb diese bei Auktionen regelmäßig Rekorde brechen würden, berichtet Jeffery Lindenmuth, ein Redakteur von Whisky Advocate, gegenüber der New York Times. Darüber hinaus enthält die Sammlung auch einige Abfüllungen von Destillerien, die seit geraumer Zeit nicht mehr produzieren, wie etwa Dallas Dhu und Stromness Distillery.

Schottischer und japanischer Whiskey bei Sammlern besonders beliebt

Bis vor kurzem befand sich die Sammlung noch in einem eigens für die Flaschen angefertigten Ausstellungsraum im Haus der Goodings. Sie wird nun in zwei unabhängigen Auktionen, welche vom 7. bis 17. Februar und vom 10. bis 20. April 2020 stattfinden, zur Versteigerung freigegeben.

Der Markt für Whiskey ist auf einem hohen Niveau, Sammler haben in den vergangenen Jahren für konstante Wertsteigerungen in dem Milieu gesorgt. Besonders schottische und japanische Whiskeys würden extreme Summen von über einer Million Euro erzielen, wohingegen amerikanische Whiskeys mit Preisen in den Tausendern verhältnismäßig günstig versteigert würden, so Lindenmuth.

Lindemuth prognostizierte, dass die teuersten Flaschen der Gooding-Sammlung bei anderen Sammlern landen werden - und wohl weniger zum Trinken ersteigert werden. "Leute kaufen die [Flaschen] zur Spekulation, zum Angeben und zur Vervollständigung einer Sammlung", so Lindmuth weiter.

Henry Ely / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Sergey Zaykov / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Handel endet grün -- Meistbietender Kone: thyssenkrupp-Aktie steigt -- BorgWarner übernimmt Delphi -- SAP schafft Margenüberraschung -- WACKER CHEMIE, zooplus im Fokus

Telekom schließt jede fünfte Filiale. 3M verfehlt Gewinnerwartungen. Harley-Davidson schwächelt weiter. United Technologies übertrifft Erwartungen in 4Q. RWE eröffnet seinen bisher größten italienischen Windpark an Land. Lufthansa-Aktie wegen Coronavirus unter Druck. Hochtief-Joint-Venture baut Autobahnen aus. Airbus einigt sich über Betrugsvorwürfe.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wie wird sich der Leitzins in der Eurozone ihrer Meinung nach bis zum Jahresende 2020 entwickeln?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
SAP SE716460
Varta AGA0TGJ5
Lufthansa AG823212
EVOTEC SE566480
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Amazon906866