11.08.2022 06:24

Mitlesen von privaten Chats auf Slack und Teams: Was kann und darf der Chef?

Ist mein Chat privat?: Mitlesen von privaten Chats auf Slack und Teams: Was kann und darf der Chef? | Nachricht | finanzen.net
Ist mein Chat privat?
Folgen
Immer mehr Unternehmen greifen auf digitale Kommunikationstools wie Slack und Microsoft Teams zurück. Die Mitarbeiter haben bei diesen Tools die Möglichkeit, sich auch privat Nachrichten zu schreiben. Kann und darf der Chef diese lesen und nachverfolgen?
Werbung
Gerade aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie steigen Unternehmen zunehmend auf digitale Kommunikationskanäle wie Slack und Microsoft Teams um. Statt sich persönlich in Meetings zu treffen oder eine Kaffeepause mit den Kollegen einzulegen, werden Meetings nun mehr und mehr virtuell abgehalten und die Gespräche unter Kollegen über den Slack- oder Teams-Chat geführt. Neben beruflichen Dingen kann es sich dabei durchaus auch mal um private Themen handeln - aber kann der Chef Chats auf Microsoft Teams, Slack und Co. eigentlich nachverfolgen und mitlesen?

Kann der Chef Nachrichten in Echtzeit mitlesen?

Das Mitlesen von Nachrichten ist für den Chef in Echtzeit nicht möglich und auch rechtlich nicht zulässig, berichtet msn. Trotzdem besteht für den Arbeitgeber sowohl bei Slack als auch bei Microsoft Teams die Möglichkeit, zu einem späteren Zeitpunkt an die Chat-Inhalte zu gelangen. Unter welchen rechtlichen Umständen dies möglich ist, wird nachgehend näher erläutert.

Slack-Regelungen: Das geht und das geht nicht

Wie einfach ein Arbeitgeber bei Slack an Privatnachrichten gelangt, hängt ganz von der Version ab, welches das Unternehmen benutzt. Bei der kostenfreien Variante kann der Chef mit einer triftigen Begründung die entsprechenden Chats exportieren, sofern dies rechtlich zulässig ist. Verwendet eine Firma jedoch ein kostenpflichtiges Slack-Produkt, den Plus Plan, dann kann der Chef futurezone zufolge über ein Self-Service-Tool entsprechende Chatverläufe exportieren. Wie das Handelsblatt berichtet, kann der Arbeitnehmer dabei nicht sehen, ob der Chef einen bestimmten Chat exportiert oder nicht.

Microsoft bietet ähnliche Funktionen an

Verwendet ein Unternehmen Microsoft Teams, hat der Chef ähnliche Möglichkeiten, die Chats einzusehen. Über das Tool eDiscovery können bei Teams alle privaten Chats und Besprechungskanäle durchsucht und gelesen werden. Allerdings muss auch hier ein rechtlicher Sachverhalt vorliegen, der diesen Eingriff in die Privatsphäre erlaubt, beispielsweise eine Straftat.

Das ist die Rechtslage

Lisa Kulmer, Anwältin bei der DORDA Rechtsanwälte GmbH erläuterte diesbezüglich gegenüber Future-Zone: "Ein laufendes Mitlesen oder gar eine permanente Überwachung von Nachrichten ist sowohl arbeits- wie auch datenschutzrechtlich unzulässig". Das Mitlesen, Durchsuchen und Exportieren einer privaten Unterhaltung auf Slack und Teams sei erst dann zulässig, wenn der Arbeitnehmer gegen Compliance-Regelungen verstoßen oder eine Straftat begangen hat. Private Angelegenheiten oder das Lästern über den Chef kann aber noch als private Kommunikation betitelt werden, sofern es nicht als Mobbing zu werten ist oder unternehmensschadende Ausmaße annimmt, so die DORDA Rechtsanwälte GmbH weiter.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Microsoft Corp.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Microsoft Corp.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: DJSinop / Shutterstock.com, Asif Islam / Shutterstock.com

Nachrichten zu Microsoft Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Microsoft Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.07.2022Microsoft OutperformCredit Suisse Group
27.07.2022Microsoft BuyDeutsche Bank AG
27.07.2022Microsoft Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
27.07.2022Microsoft OutperformRBC Capital Markets
26.07.2022Microsoft OutperformCredit Suisse Group
27.07.2022Microsoft OutperformCredit Suisse Group
27.07.2022Microsoft BuyDeutsche Bank AG
27.07.2022Microsoft Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
27.07.2022Microsoft OutperformRBC Capital Markets
26.07.2022Microsoft OutperformCredit Suisse Group
20.07.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
13.06.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
30.04.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.07.2020Microsoft verkaufenCredit Suisse Group
19.11.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
26.09.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
14.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
13.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Microsoft Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Dow schließt fester -- DAX verlässt Handel etwas höher -- Henkel mit Gewinnrückgang -- HelloFresh profitiert vom US-Geschäft -- Nordex bestätigt Jahresprognose -- ENCAVIS, Deutsche Telekom im Fokus

Loeb steigt als Investor bei Disney ein und stellt Ansprüche. Bed Bath & Beyond zündet erneut Kursrakete. VW und Mahindra schmieden Bündnis. Lufthansa: Ärger bei Tochter Eurowings Discover. Salzgitter setzt für den Fall von Gasrationierung für sich auf Ausnahmeregelungen. Fehlende Scheinwerfer bereiten Porsche Probleme. Gasumlage beträgt 2,4 Cent pro Kilowattstunde. BVB: Akanji könnte offenbar zu Inter Mailand wechseln.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Sollten die Corona-Regeln bei steigenden Infektionszahlen im Herbst wieder verschärft werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln