04.08.2022 06:03

Google ist Suchmaschinen-Spitzenreiter: Das sind einige Alternativen

Mehr Datenschutz: Google ist Suchmaschinen-Spitzenreiter: Das sind einige Alternativen | Nachricht | finanzen.net
Mehr Datenschutz
Folgen
Google ist ohne Zweifel die beliebteste Suchmaschine weltweit - jedoch nicht die einzige. Wir stellen Ihnen Alternativen vor.
Werbung

Google an der Spitze

Google ist unangefochtener Spitzenreiter unter den Suchmaschinen. Jedoch müssen Nutzer für den Service ein Stück ihrer Privatsphäre aufgeben und für die hohe Treffsicherheit mit ihren Daten bezahlen. Doch es gibt - sowohl für den Browser als auch für das Smartphone - auch Alternativen, die gute Resultate liefern, ohne Unmengen an Daten zu speichern. Dabei sind manche gänzlich anonym und wiederum andere helfen sogar der Umwelt.

Yahoo und Bing

Neben Google sind Yahoo und Bing die zwei wohl bekanntesten Suchmaschinen. Seit 2009 kooperiert Yahoo mit der Microsoft-Tochter Bing in Sachen Suchergebnisse und teilt sich die Erfolge. Optisch unterscheiden sich die beiden Suchmaschinen kaum von Google, und auch inhaltlich lassen sich viele Parallelen entdecken. Denn wie der Suchmaschinen-Riese analysieren auch Bing und Yahoo die Daten ihrer Nutzer und zeigen personalisierte Werbung zwischen den Suchergebnissen an.

DuckDuckGo

Wer sich bei der Nutzung einer Suchmaschine mehr Datenschutz wünscht, sollte darüber nachdenken, die Suchmaschine DuckDuckGo mit der Suche zu beauftragen. Diese verbindet die oftmals gewünschte Anonymität der Nutzer mit einer effektiven Bing-Suche. In der Praxis sieht das so aus, dass DuckDuckGo die Suchanfrage erhält und diese stellvertretend für den Nutzer über Bing durchführt. Durch die Stellvertreterposition erhält Bing so keine persönlichen Daten. Zwar wird auch bei DuckDuckGo zwischen den Suchergebnissen Werbung angezeigt, jedoch handelt es sich dabei nicht um personalisierte Anzeigen, da die Suchmaschine keine Daten über die Nutzer sammelt. So bleibt der Nutzer jederzeit anonym.

Startpage

Wer auf Google nicht verzichten will und trotzdem die Anonymität sucht, sollte sich die Suchmaschine Startpage näher anschauen. Ähnlich wie DuckDuckGo fungiert Startpage als Stellvertreter und führt die Suchanfrage stellvertretend für den Nutzer auf Google aus. Der große Unterschied der beiden Suchmaschinen ist jedoch bei den Ergebnissen zu sehen, denn bei Startpage werden erst Anzeigen gezeigt und dann die Suchergebnisse. Jedoch sorgt die Suchmaschine für zusätzliche Sicherheit, indem Nutzer die Möglichkeit haben, Suchergebnisse in einer anonymen Ansicht zu öffnen. So werden selbst externe Webseiten stellvertretend geöffnet, sodass der Nutzer, sein Standort und die IP-Adresse anonym bleiben.

Ecosia

Das deutsche Unternehmen Ecosia verfolgt mit seiner gleichnamigen Suchmaschine einen ganz anderen Ansatz. Zwar schaltet Ecosia wie andere Suchmaschinen auch Werbung, jedoch werden mit den Einnahmen gemeinnützige Projekte unterstützt. Unter anderem wird mit dem Erlös die Aufforstung der Küstenwälder in Madagaskar oder des Atlantischen Regenwalds in Brasilien vorangetrieben. Nach eigenen Angaben müssen rund 45 Suchanfragen getätigt werden, um einen Baum pflanzen zu können. Eine Zahl unter der Suchleiste verrät die bisher getätigten Suchanfragen. Jedoch achtet Ecosia im Gegensatz zu DuckDuckGo und Startpage weniger auf den Datenschutz der Nutzer. So wird die angezeigte Werbung von Bing ausgespielt und auch persönliche Daten wie die IP-Adresse und Suchanfragen werden an Bing weitergereicht.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Alphabet A (ex Google)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Alphabet A (ex Google)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: JPstock / Shutterstock.com

Nachrichten zu Alphabet A (ex Google)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alphabet A (ex Google)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.09.2022Alphabet A (ex Google) OverweightBarclays Capital
27.07.2022Alphabet A (ex Google) OverweightJP Morgan Chase & Co.
27.07.2022Alphabet A (ex Google) OutperformRBC Capital Markets
27.07.2022Alphabet A (ex Google) BuyJefferies & Company Inc.
27.07.2022Alphabet A (ex Google) BuyUBS AG
08.09.2022Alphabet A (ex Google) OverweightBarclays Capital
27.07.2022Alphabet A (ex Google) OverweightJP Morgan Chase & Co.
27.07.2022Alphabet A (ex Google) OutperformRBC Capital Markets
27.07.2022Alphabet A (ex Google) BuyJefferies & Company Inc.
27.07.2022Alphabet A (ex Google) BuyUBS AG
02.11.2018Alphabet A (ex Google) neutralJMP Securities LLC
12.10.2018Alphabet A (ex Google) HoldPivotal Research Group
26.09.2018Alphabet A (ex Google) HoldMorningstar
24.07.2018Alphabet A (ex Google) HoldMorningstar
24.07.2018Alphabet A (ex Google) HoldCanaccord Adams
15.05.2019Alphabet A (ex Google) verkaufenCredit Suisse Group
24.11.2008Google sellMerriman Curhan Ford & Co
19.11.2008Google ausgestopptNasd@q Inside
16.03.2007Google Bär der WocheDer Aktionärsbrief
08.03.2006Google im intakten AbwärtstrendDer Aktionär

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alphabet A (ex Google) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street schließt höher -- DAX beendet Handel in Gewinnzone -- EU geht von Pipeline-Sabotage aus -- Apple mit schwächerer Nachfrage -- Berenberg reduziert Varta-Ziel -- eBay, Biogen im Fokus

Von der Leyen macht Vorschlag zu neuem EU-Sanktionspaket samt Ölpreisdeckel. Commerzbank muss bei polnischer Tochter weitere Vorsorge treffen. Studie: DAX-Vorstände verdienen 24 Prozent mehr. Santander verkündet neues Rückkaufprogramm und zahlt Zwischendividende. IG Metall sieht schwierige Tarifverhandlungen mit VW kommen. SEC verhängt gegen Wall Street-Unternehmen eine Milliardenstrafe.

Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln