finanzen.net
19.01.2020 16:54
Bewerten
(1)

Geld verdienen mit dem iPhone: Apple startet Foto-Wettbewerb

Nachtmodus-Challenge: Geld verdienen mit dem iPhone: Apple startet Foto-Wettbewerb | Nachricht | finanzen.net
Nachtmodus-Challenge
Hobby-Fotografen ausgepasst: Apple startet einen Foto-Wettbewerb, um den neuen Nachtmodus beim iPhone 11 zu bewerben.
Mit dem iPhone Geld verdienen? Das geht momentan recht einfach. Denn Apple hat einen Wettbewerb ausgeschrieben, bei dem die besten Fotos im Nachtmodus gesucht werden. Fünf Gewinner werden gekürt, die Gewinnerbilder werden veröffentlicht und eine Lizenzgebühr gezahlt. Wie hoch der Preis sein wird, gibt das Unternehmen zwar nicht bekannt. Doch dürfte sich der Gewinn für Nutzer lohnen.

Das perfekte Foto mit dem iPhone 11 im Nachtmodus schießen

Noch bis zum 29. Januar läuft Apples Fotowettbewerb. Konkret geht es darum, das perfekte Foto im Nachtmodus zu schießen. Den Nachtmodus der Kamera gibt es erstmals beim neuen iPhone 11. Teilnehmen können deshalb logischerweise auch nur iPhone-Nutzer die das iPhone 11, das iPhone 11 Pro oder das iPhone 11 Pro Max besitzen.

Der Nachtmodus bei den neuesten iPhone-Modellen aktiviert sich bei gegebenen Lichtumständen automatisch. Nutzer können das am gelben Nachtmodus-Icon bei der Kamera erkennen. Ist der Modus aktiviert, dann wird die Verschlusszeit angepasst und so lange belichtet, bis auch in der Dunkelheit etwas zu erkennen ist. Apple empfiehlt den Wettbewerbs-Teilnehmern deshalb auch, bei besonders langen Belichtungszeiten, die man auch manuell verändern kann, ein Stativ zu benutzen, damit die Aufnahme nicht verwackelt.

#ShotoniPhone #NightmodeChallenge auf Instagram und Twitter

Eingereicht werden können die Nachtmodus-Fotos über Social Media oder per Mail. Dafür sollen Nutzer auf Instagram oder Twitter die Hashtags #ShotoniPhone und #NightmodeChallenge verwenden. Die Bilder müssen öffentlich sichtbar sein, sodass die Jury-Mitglieder darauf zugreifen können. In der Bildbeschreibung sollen Nutzer außerdem festhalten, welches iPhone-Modell sie für das Foto genutzt haben und wenn sie das Bild bearbeitet haben - was Apple ausdrücklich erlaubt - mit welchem Programm.

Die besten Fotos werden dann bis zum 4. März von zehn Jury-Mitgliedern, die meisten davon selbst professionelle Fotografen, ausgewählt, wie es auf der Website von Apple heißt. Präsentiert werden sie dann zunächst im Apple Newsroom, auf Apples Website und auf dem Instagram-Kanal des iPhone-Herstellers.

Apple zahlt Gewinnern eine Lizenzgebühr in ungenannter Höhe

Mit der iPhone-Challenge möchte Apple an Marketing-Fotos von Nutzern kommen, um damit die neue Kamera zu bewerben. Wer seine Fotos einreicht, erlaubt Apple, die Fotos vollumfänglich zu nutzen, beispielsweise als Werbung, in Apple Stores oder bei Dritt-Partei-Fotoausstellungen, wie es in den Wettbewerbsbedingungen heißt.

Dafür zahlt Apple den Gewinnern eine Lizenzgebühr. Über die Höhe lässt sich das Unternehmen aber nicht aus, der einzige Hinweis darauf liest sich wie folgt: "Apple glaubt, dass Künstler für ihre Arbeit entlohnt werden sollten und zahlt den fünf Gewinnerfotografen für die Nutzung auf Apples Marketingkanälen eine Lizenzgebühr."

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: nui7711 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.02.2020Apple HoldDeutsche Bank AG
29.01.2020Apple OutperformRBC Capital Markets
29.01.2020Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.01.2020Apple kaufenDZ BANK
29.01.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
29.01.2020Apple OutperformRBC Capital Markets
29.01.2020Apple kaufenDZ BANK
29.01.2020Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
29.01.2020Apple buyUBS AG
14.01.2020Apple buyUBS AG
03.02.2020Apple HoldDeutsche Bank AG
29.01.2020Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.01.2020Apple NeutralCredit Suisse Group
21.01.2020Apple NeutralCredit Suisse Group
10.01.2020Apple NeutralCredit Suisse Group
26.09.2019Apple ReduceHSBC
20.05.2019Apple ReduceHSBC
10.04.2019Apple ReduceHSBC
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht kaum verändert ins Wochenende -- US-Börsen tendieren seitwärts -- Canopy Growth weist weniger Verlust aus -- Wirecard wächst kräftig -- thyssenkrupp, HUGO BOSS, LPKF im Fokus

Trotz geplatztem Vergleich: VW bietet Entschädigung an. Deutsche Post nimmt keine Pakete nach China und Hongkong mehr an. Deutsche Börse verlängert Vertrag mit CEO Weimer um vier Jahre. Haldex will Aktionär Knorr-Bremse loswerden. Rodung auf Tesla-Gelände bis Ende Februar.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

CDU-vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer kündigte ihren Verzicht auf eine Unions-Kanzlerkandidatur an. Wie finden Sie das?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Allianz840400
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
PowerCell Sweden ABA14TK6
Deutsche Telekom AG555750